Teilt mir eure Erfahrung mit =)

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von chestershiva 31.03.11 - 17:33 Uhr

Hey Mädels

Würde mich über viele Antworten freuen. Bin schon länger beim KiWu und diesen ZK hab ich das erste mal richtig dolle schmerzen gehabt beim ES, fing nachmittags an und hörte i wann spät abends auf. Hätte ich ne schmerztablette da gehabt hätte ich eine genommen. Hatte das wirklich noch nie.

Wie war es bei euch, als ihr Schwanger geworden seit? Hat jemand den ES so heftig gemerkt und war dann schwanger? Gab es Anzeichen?

Danke im vorraus #winke

Beitrag von saraste 31.03.11 - 17:45 Uhr

Bei meiner ersten SS hatte ich sehr starke Bauchschmerzen.
Ich habe es sehr bald gespürt glaube aber nicht das es bei meinem ES war.

Habe aber darauf nicht geachtet da die SS nicht geplant war.

Die Schmerzen waren bei mir damals richtig krampfhaft und die Tabletten haben auch eher wenig geholfen.

Bin auch zu meinem FA aber da nichts geplant war und das sehr bald war hatte er bei mir damals gemeint ich müsste meine Tage bald bekommen.
War halt anders.

Wünsche dir viel Glück das du SS bist.
LG Sara

Beitrag von uta27 31.03.11 - 18:15 Uhr

Hi!
Ich mache seit 15 Jahren NFP und merke meinen ES immer.
Ist immer mit Schmerzen verbunden.
Die ersten Jahre hatte Ich zur Not Ibuprofen da. Die letzten Jahre dann Lycopodium und Cimicifuga in XM Potenzen, je nach Eierstockseite. Die Schmerzen sind so nicht mehr 2 Tage, sondern eingegrenzt auf ein paar Stunden.
Sehr angenehm.
Ich hatte in dem Monat, wo Ich ss geworden bin, das erste Mal seit über 2 Jahren kein PMS!

Liebe Grüße, Uta