UMFRAGE: MEHRFACHMAMIS her zu mir.....

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von traumkinder 31.03.11 - 17:39 Uhr

hallöchen ihr lieben #sonne


ich möcht gern mal im engen mit euch über eure finanzen und die kids reden ;-)


meine fragen lauten:

1.) wie viele kinder habt ihr und wie viele sollen es noch werden??
2.) habt ihr euch bewusst zu euren kindern entschieden, oder war auch ein "unfall" dabei??
3.) geht ihr nach dem 1. Jahr Elternzeit wieder arbeiten oder habt ihr das Glück und dürft länger zu Hause bleiben??
4.) wie finanziert ihr Kita und euren Lebensunterhalt??
5.) würdet ihr euch jederzeit wieder bewusst für so viele Kinder entscheiden??


ich hab so viele fragen, aber das reicht erstmal :-p


würd mich freuen ein paar antworten von euch zu lesen #winke

Beitrag von ichbinhier 31.03.11 - 17:49 Uhr

1.) habe vier Kinder, in einem Monat fünf, sechs sollen es werden;-)
2.)kein Unfall
3.)ich arbeite schon seit 12 Jahren nicht mehr, wer würde mich auch einstellen#rofl
4.)Kindergeld, Unterhalt für die ersten beiden, Mann arbeitet
5.)ja

Beitrag von taechst 31.03.11 - 17:52 Uhr

Hallo,

1. Drei haben wir und eines wohnt im Bauch
2. viermal bewusste Entscheidung
3. ich gehe nach dem Jahr wieder arbeiten
4. wir arbeiten und das reicht, zum Glück verdienen wir recht gut und kommen auf runde 6000 € im Monat netto.
5. jederzeit wieder, es ist toll, zuzusehen, wie sich ein Mensch ins Leben entwickelt, zu einer eigenen Persönlichkeit

Beitrag von ella-21 31.03.11 - 17:54 Uhr

hallo,

1. wir haben 2 kinder bald sind es 3 und 4 sollten es werden
2. ja alle kinder sind ein geschenk
3. ich bleibe zu hause
4. unterhalt der ersten 2 kinder und mein mann verdient gut dazu kommt unser nebeneinkommen sind halb selbstständig
5. ja

lg ella#winke

Beitrag von cankus 31.03.11 - 18:07 Uhr

Hallo#winke

1.) Wir haben 2 kinder, mit dem 3. #schwanger, dann wars das erstmal

2.) kein Unfall

3.) ich möchte gerne 2-3 Jahre zu Hause bleiben, das Elterngeld lasse ich
mir auf 2 Jahre auszahlen.

4.) Kindergärten sind bei uns ab 2 Jahre Kostenlos und mein Mann geht
arbeiten

5.) Jajajajajajajajajajaja;-)

LG

Beitrag von widowwadman 31.03.11 - 18:09 Uhr

1) 1, und das zweite kommt in 8 Wochen
2) bewusst
3) War nach Nr 1 nach 9 Monaten wieder voll arbeiten und werde es nach Nr 2 wieder tun, und das gerne. Laenger daheim liegt mir nicht
4) KiTa und Lebensunterhalt finanzieren wir von unseren Gehaeltern. Wovon sonst?
5) Ja

Beitrag von die-brunsis 31.03.11 - 18:11 Uhr

1. 1 Kind, Nr. 2 im Bauch... in ein paar Jahren eventuell ein 3., wenn es finanziell machbar ist

2. kind nr. 1 =ja kind Nr. 2 sollte eigentlich erst ende 2011 entstehen, aber wir freuen uns trotzdem riesig!

3. ja, nach 1 jahr "gehe" ich wieder arbeiten

4. ich bin selber tagesmutter, habe also meine eigene kita. lebensunterhalt: mann fest angestellter und ich selbstständig

5. auf jeden Fall!

Beitrag von melina2003 31.03.11 - 18:16 Uhr


1.) 4 haben wir schon , ich hätte gern noch eines ( mein Mann jedoch noch nicht)


2.) Kein Unfall , alles Wunschkinder


3.) Nein bin komplett zuhause , aber sobald die kleinste in dem Kiga ist


4.) Mein Mann geht arbeiten , KG + EG ( wobei KG + EG nur den Kindern zugute kommt )


5.) ICh wollte immer eine Fussballtruppe , und ich würd immer wieder so eine Bande nehmen ;-)

Beitrag von isabell0483 31.03.11 - 18:51 Uhr

Hi,

1) 1 Mädchen (2), 2te ist unterwegs (9.ssw)

2) beide waren nicht direkt geplant aber sind natürlich herzlich willkommen

3) wie bei meiner ersten auch,gehe ich nach einem Jahr wieder arbeiten

4) hier können die Kiddies mit 1 Jahr in die Kita,finanziert wird dies durch Kindergeld, Unterhalt von ersten Kind und unseren Gehältern. Mann und ich haben festen Arbeitsvertrag

5) zwei Kindern sind für mich persönlich ausreichend. Habe zwar ein Haus,aber bewohne dort nur eine Etage mit 90m². Würde sich ein 3tes Kind auf den Weg machen, würde ich wahrscheinlich Platzprobleme bekommen und müsste meine Großeltern ausquatieren ;-)

Beitrag von mausimaus1281 31.03.11 - 19:39 Uhr

Huhu,

1.) wir haben zwei Mädels (4 J. und 2 J.), das dritte Kind ist unterwegs

2.) drei Wunschkinder

3.)ich habe das Glück mit einem kleinen Second-Hand-Laden für Kindersachen selbständig zu sein und möchte 6-8 Wochen nach der Geburt des dritten Kindes wieder selber weitermachen (bis dahin schmeißt meine Schwiegerfamily den Laden für mich). Ich habe aber auch nur 12 Std. pro Woche geöffnet, und dann ist mein Männe zu Hause und managt Haushalt und Kids ;-)

4.) Mein Mann arbeitet, ich bin selbständig und habe einen 400-Euro-Job (und meine beiden Tätigkeiten kann ich kombinieren und arbeite nicht mehr als 12 Std. / Woche)

5.) JA #verliebt


Ich genieße mein Leben so wie es ist und möchte nichts daran ändern :-p


LG, Stephie mit Jonna (29.03.07), Kaja (19.02.09) und #ei (19.SSW)

Beitrag von romance 31.03.11 - 20:00 Uhr

Huhu,

1. das 2. wächst in meinem Bauch und keine mehr in Planung.

2. das hier war eher ein Unfall, da die Ärzte uns Jahre davor sagten. ohne künstliche Befruchtung kann ich nicht schwanger werden. Dann Wunder mit Emma und nun Nr. 2

3. Ich hoffe das ich dannach arbeiten gehen kann, was ich jetzt schon wollte. Habe kein AG mehr.

4. lasse mein Elterngeld nicht auszahlen, spare es mir an die Seite zusammen. Falls die Regierung wieder mal andere Vorschläge und Änderungen vor sich nimmt. Und ich will was dazu verdienen, wenn ich was finde.

Mein Mann geht arbeiten, ist stolz wie Bolle auf Nr. 2. Finanziell sieht es nicht so gut aus. Tja, ist halt so....müssen wir durch.

5 ich wollte immer zwei Kinder, ich darf das Glück geniesen. Es ist nicht selbstverständlich Kinder aufwachsen zu sehen. DAs lernte ich durch die Jahre des Kinderwunsches. Wo ich schon glaubte niemals Mama zu werden.


LG Netti
mit schlafende Emma und MiniBohne im Bauch

Beitrag von pummelchen7182 31.03.11 - 20:21 Uhr

Hallo :-)

1.) wie viele kinder habt ihr und wie viele sollen es noch werden??
2 Kinder haben wir, ich wollte immer 3 haben

2.) habt ihr euch bewusst zu euren kindern entschieden, oder war auch ein "unfall" dabei??
meine 2 Großen waren geplant, unser Bauchwürmchen ist ein "Unfall"
(aber mein größter Herzenwunsch und sollte eigentlich in 2-3
Jahren erst geplant werden #schwitz)

3.) geht ihr nach dem 1. Jahr Elternzeit wieder arbeiten oder habt ihr das Glück und dürft länger zu Hause bleiben??
ich werde 1,5 Jahre mind. zu hause bleiben vielleicht sogar ganze 2
Jahre

4.) wie finanziert ihr Kita und euren Lebensunterhalt??
indem mein Mann und ich arbeiten gehen

5.) würdet ihr euch jederzeit wieder bewusst für so viele Kinder entscheiden??
ja #liebdrueck

#winke

Beitrag von susi321 31.03.11 - 20:54 Uhr

Wir sind mit Nummer 3 schwanger!
Sechs Kinder wünschen wir uns!!#verliebt (Wie liiieben Grossfamilien)
Die grosse wird im April 3, die Kleine wird im April 1 und Baby Nummer 3 soll Anfang Oktober kommen!#huepf

Allesamt sinds Wunschkinder#verliebt#verliebt

Bei uns in Ö ists so, dass der normale Muschu 2,5 Jahre geht, mit 450 Euro im Monat! Zusätzlich bekommen wir alle 2 Monate die Familienbeihilfe von ca. 700 Euro für beide Kinder.. mit Kind Nummer 3 werdens dann etwas über 1000 Euro sein!
Mein Mann geht voll Arbeiten und verdient relativ gut!! Was natürlich auch von Vorteil ist!;-)

Ja!!!! Jederzeit wieder!!! Unsere Kinder sind das Beste was uns passieren konnte.. Derzeit haben die 2 Mäuse Windpocken!! :-( Aber wir werden auch das schaffen!!;-)

glg Sarah mit ihrer Bande!#winke

Beitrag von siem 31.03.11 - 21:36 Uhr

hallo

1) 2 haben wir und nr 3 soll es noch werden,bzw ist ja unterwegs ;-)
2) alle absolut geplant und gewünscht
3) nein, bleibe geplant 3 jahre zuhause
4) habe gearbeitet und lasse das elterngeld auf 24 monate splitten,vielleicht
nachher ein tgeskind dazu
5) ja, wir wollten drei und wollen drei *wäre ja auch dämlich, wenn wir nun 15 wochen nach dem geplanten babymachen sagen würden, dass wir uns nicht mehr so entscheiden würden wenn wir die zeit zurückdrehen könnten, oder?*

lg siem

Beitrag von mausmitmaus 31.03.11 - 21:46 Uhr

Hallo,

1. 3, Familienplanung abgeschlossen
2. Genau wie geplant, alle 3!
3. Ich bleibe Hausfrau, langfristig! Mein Mann bleibt Alleinverdiener (ca. 1850 Euro Netto). Dürfen? Ich will zu Hause bleiben. Keine Arbeit kann so wichtig, wertvoll und schön sein wie die Aufgaben einer Mutter!;-)
4. Kita? Nein Danke! Kindergarten (ab 3 Jahren) und Schule sind ja wohl bezahlbar. Elterngeld und Kindergeld bleibt momentan genug übrig, um für die Zukunft der Kinder noch lange vorzusorgen!
5. Ja!

liebe Grüße
Gabi