Rüpel im Straßenverkehr! Wie bleibt frau gelassen? Eure Erlebnisse?

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von emestesi 31.03.11 - 17:50 Uhr

Hallo Zusammen,

komme gerade von Job & Einkaufstour nach Hause und könnte mich immer noch SOETWAS von aufregen :-[! Ich fahre mit den üblicherweise erlaubten 50 km/h über eine Hauptstraße nach Hause, hinter mir rast mit locker 70 Sachen ein schwarzer Mercedes-Schlitten inkl. telefonierendem Schlipsträger auf mich zu, bremst knapp vor mir ab und wirft die Lichthupe an! Ich dachte mir: "Ist der bekloppt??? - wir sind doch hier nicht auf der Landstraße oder Autobahn!!". Hab mich nicht aus dem Konzept bringen lassen und bin ganz normal weiter gefahren. Er immer dicht hinter meiner Stoßstange hinterher (konnte/wollte wohl nicht überholen, da es halt auch Hauptverkehrszeit war) und ich sah ihm durch den Blick in den Rückspiegel schon quasi die Wutschweißperlen auf der Stirn stehen. Dann kam ein dicht befahrener Kreisverkehr. Links von mir fuhr eine Frau gerade ein und ich bleibe natürlich stehen, da fängt der Depp hinter mir wie blöd an zu hupen :-[! Was dachte der denn, was ich tue?? War doch gar nicht klar, ob die Lady an mir vorbei wollte oder vor mir aus dem Kreis abbiegen wollen würde. Bin dann nach der Frau ganz normal in den Kreis eingebogen - Rüpel-Hannes natürlich dichtauf hinter mir her - und fuhr dann in der 2. Ausfahrt raus; er ebenfalls. Mann, war ich erleichtert, als DER endlich irgendwann links abgebogen ist.

Herrje, ich bin zwar gestandene 37, aber noch Fahranfängerin (mit 1 Woche jungem Führerschein) mit zwei kleinen Kindern auf der Rückbank - ich habe mich echt bemüht, ruhig zu bleiben und ihn einfach machen zu lassen, aber frech fand' ich das schon und ich war heilfroh, als ich mit meinen Kindern endlich wohlbehalten daheim war. Mei, soviele Autofahrer hier fahren wie die letzten Honks, nehmen einem die Vorfahrt, blinken nicht beim Ausfahren aus dem Kreisverkehr, überholen an völlig unübersichtlichen Stellen - da bekomme ich es ECHT manchmal mit der Angst zu tun.

Wie bleibt frau hier am besten gelassen? Und wie geht ihr mit den typischen Straßen-Rambos um, denen es sch...egal ist, dass es noch andere Verkehrsteilnehmer auf der Straße gibt und die vielleicht noch nicht soviel Fahrerfahrung haben und somit unsicher sind?

Fragt sich eure
Emestesi #winke

Beitrag von arienne41 31.03.11 - 18:00 Uhr

Hallo

Mit den erlaubten 50km/h
Solche lahmschnecken gehen mir auch auf den Sender die Strich 50 km/h fahren.
Ich fluche dann in meinem Auto und mein Sohn mitlerweile auch.
Er sagt immer Lahmschnecke

Beitrag von emestesi 31.03.11 - 18:13 Uhr

Gut, bin ich halt eine Lahmschnecke #schein. Dennoch lieber Lahmschnecke und seinen Führerschein behalten, den ich wohlweislich auf Probe habe, als zu rasen, andere zu verunsichern und Unfälle herauszufordern.

Hast du nie klein angefangen? Warst du gleich perfekt und absolut selbstsicher im Straßenverkehr? Und wie sieht es mit den Regeln aus - umsonst wurden die sicher nichtmal festgelegt *kopfschüttel* ...

Beitrag von ayshe 01.04.11 - 10:07 Uhr

Ich finde es richtig, im Ort auch 50 km/h zu fahren.
Je nach Wagen und Tachoeinstellung kann man zwar variieren, aber solche Typen, wie dein Drängler da, ist einfach daneben.

Beitrag von snailshell 31.03.11 - 18:14 Uhr

Na, wenigstens gehen die "Lahmschnecken" nicht das Risiko ein, geblitzt zu werden.

Du weißt auch, dass sich dein Bremsweg verlängert, wenn du schneller fährst, ja?!

Fluche ruhig weiter und treibe deinen Blutdruck in die Höhe.
Und lebe deinem Kind vor, sich ja nicht an die Verkehrregeln zu halten und schöne viele Bezeichnungen für die parat zu haben, die sich an die Regeln halten.

Beitrag von emestesi 31.03.11 - 18:21 Uhr

Wunderbar formuliert :-). Danke!

Beitrag von die-ohne-name 31.03.11 - 18:15 Uhr

Hallo,


wieviel fährst du denn dann mit deinen Kindern in Rücksitz, bei Höchstgeschwindigkeit 50?


Es ist nunmal so das man sich daran halten sollte, sie is auch nicht langsamer gefahren und "Frischling" dazu.

Meist hat es sogar einen Grund warum 50 oder gar 30 ausgeschildert is.

@Te ich hatte letztens auch so einen Drängler, mag des überhaupt nicht, wenn ich die Möglichkeit habe dann fahr ich aber kurz zur Seite und lass denjenigen vorbei ;-)

Alles Liebe

Beitrag von emestesi 31.03.11 - 18:23 Uhr

Danke dir. Ja, ich bin trotz absolut miesem Fies-Regen NOCH 50 gefahren. Nicht mehr. Nicht weniger.

@die-ohne-Namen: Wenn ich auf der Hauptstraße die Möglichkeit gehabt hätte, hätte ich das bestimmt auch getan. Aber zur Hauptverkehrszeit war das echt nicht drin. Ich hoffe nur, dass ich so einen Flitzebogen nicht so bald wieder an der Stoßstange kleben habe #zitter

LG Emestesi

Beitrag von arienne41 31.03.11 - 18:27 Uhr

Hallo

Ich fahre so 55 bis 60.
Ich passe mich dem Verkehrsfluss an mehr nicht.
Und ich bin schon so in der Fahrschule gefahren schaffte es aber bei der Prüfung 50 zu fahren :-).
Ich finde nicht das ich rase.

Beitrag von michi0512 31.03.11 - 19:52 Uhr

Na wenn der Verkehrsfluss nur 50Km/h beträgt, dann musst Du Dich DEM anpassen...

Lahme Ausrede.

Beitrag von lanni 31.03.11 - 18:15 Uhr

Hallo,

ob es Dir nun auf den Sender geht oder nicht. Es gibt Leute die sich ganz ehrlich and StVO halten. #schock Und das find ich gut!! Toleranz bei Blitzern hin oder her, ich halt mich auch Strich fünfzig dran. (meistens jedenfalls, und wenn nicht dann eher unabsichtlich)


Emestesi,

da hilft nur sich ein dickes Fell wachsen zu lassen. Und nicht so zu reagieren wie ich, ich hab neulich den Stinkefinger rausgehalten... #nanana Das is nich sooo schlau!

Und sonst einfach mal an der nächsten roten Ampel aussteigen und fragen ob seine Lichthupe und die Hupe nen Kurzschluss haben, die gingen immer an und aus...

;-)

Liebe Grüße,

Lanni

Beitrag von emestesi 31.03.11 - 18:25 Uhr

"Und sonst einfach mal an der nächsten roten Ampel aussteigen und fragen ob seine Lichthupe und die Hupe nen Kurzschluss haben, die gingen immer an und aus... " #rofl #rofl #rofl.

Du wirst lachen, ich war beim Kreisel ECHT am überlegen, ob ich einfach stehen bleibe, aussteige und EXAKT DAS frage .... Mir taten aber einfach die nachkommenden zu sehr Leid und außerdem wollte ich nur noch weg da.

Danke dir! Das Fell wächst schon ;-).

LG Emestesi

Beitrag von schnuppelschaf1 31.03.11 - 18:15 Uhr

Warum Lahmschnecke?
50km/h sind 50km/h und keine 60km/h.

Ich liebe es wenn hinter mir sich jemand die Haare rauft,weil man sich an Geschwindigkeitsbegrenzungen hält.

Ihr seid nämlich dann die ersten die schreien,wenn was passiert#aerger

Beitrag von emestesi 31.03.11 - 18:26 Uhr

"Ich liebe es wenn hinter mir sich jemand die Haare rauft,weil man sich an Geschwindigkeitsbegrenzungen hält." .... :-) ... Ich hoffe, dass ich so eine gelassene Ader auch irgendwann bald mal drauf habe.

LG Emestesi

Beitrag von schnuppelschaf1 01.04.11 - 12:43 Uhr

Mich störts nicht wirklich.;-)

Ich hatte das mal in der Fahrschule.
Mein Fahrlehrer ließ mich dann anhalten,mitten auf der Straße und fragte genau das Gleiche ob die Lampe nen Kurzschluß hätte#schein
Ich war nervös ohne Ende und danach war das wie weggeblasen.

Steffi

Beitrag von yamie 31.03.11 - 20:18 Uhr

#pro


#freu

Beitrag von lassiter 31.03.11 - 21:19 Uhr

Du ziehst gerade einen Verkehrsrowdy groß und darfst dich auch nicht wundern wenn er irgendwann mal einbeinig oder so nach Hause kommt!



Josef

Beitrag von scrapie 01.04.11 - 00:21 Uhr

Zieh deinem Kind doch mal den Fahrradhelm ab... so ein Weichei/Feigling...

Beitrag von arienne41 01.04.11 - 06:15 Uhr

Woher weiß du das mein Sohn einen Fahrradhelm hat?

Hat er einen?

Beitrag von scrapie 01.04.11 - 07:50 Uhr

Wenn das kein fremdes Kind ist in deiner VK... dann trägt er zumindest für Fotos ein Helm;-)

Beitrag von arienne41 01.04.11 - 13:28 Uhr

Hallo

Och der alte Helm :-).
Himmel der ist schon lange kaputt und wäre auch zu klein.

















Klar fährt er nur mit Helm Fahrrad.

Beitrag von scrapie 01.04.11 - 13:46 Uhr

Warum? Aus Sicherheitsgrunden etwa? Und warum sind dann Fahranfänger die sich an die Geschwindigkeit halten Lahmschnecken?

Beitrag von arienne41 01.04.11 - 13:32 Uhr

Hallo

Meinst du mich mit Feigling /Weichei oder mein Kind?

Wieso beleidigst du einen von uns?

Dieses ist ein Forum wo jeder seine Meinung sagen kann.

Es muß Dir ja nicht passen.


Beitrag von scrapie 01.04.11 - 13:45 Uhr

Ich meine dich, dein Sohn kam wohl kaum selbst auf die Idee einen Helm zu tragen. Warum trägt er einen? Warum beleidigst du fremde Menschen die sich an Regeln halten und stachelst deinen Sohn auch noch an mit zu machen?

Beitrag von arienne41 01.04.11 - 19:54 Uhr

Hallo

Mein Sohn trägt einen Helm weil ich berantwortungsbewußt bin und er es so lernte. Für ihn ist es so normal wie anschnallen.

Wenn jemand auf einer Straße mehr eine Verkehrbehinderung ist z.B 30 Km/h statt 50 Km/h sind es nun mal Lahmschnecken. Ich finde den Ausdruck besser als mach andere.

Du scheinst ja die Supermama zu sein die nie aber auch niemals einen Spruch über solche Verkehrsbehinderungen macht.