Brauche Rat bezüglich Essen und Schlafen: Baby 6 Monate!

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von eni.23 31.03.11 - 17:55 Uhr

Hallo,

ich habe folgende "Probleme" mit meinem Kleinen:

Schlafen: Er schläft am Abend um 19 Uhr ein mit meiner Hilfe. Ich trage ihn in seinem Kinderwagenkorb durch die Wohnung und dann schläft er ein. Alle anderen Methoden dauerten ewig und er weinte auch stark. In seinem Korb findet er Ruhe. Nun ist es so dass der Korb etwas zu klein wird. Ich bin ratlos, was soll ich in Zukunft machen. Es ist ziemlich anstrengend da er auch nicht mehr so leicht ist. Um 7 Uhr früh ist er dann wach nach vielem nächtlichem Trinken und nach 1,5 h ist er wieder müde. Das gleiche Prozedere mach ich wieder. Dann schläft er 45 min bis 1,5 h und dann wieder im 1,5 h Rhütmus weiter bis am Abend. Wenn ich versuche ihn vor dem Schlafen gehen ca 3 h wach zu halten dann haben wir nur quängelei und das ist kaum auszuhalten weil es zu sehr stresst. Er braucht immer noch 4 Mal Schlaf am Tag. Immer zwischen 45 min und 1xpro Tag schläft er 1,5 h. Es ist zwar schön dass er so viel schläft da ich viel schaffe wie Haushalt aber es ist auch anstrengend da ich niergends mehr hingehen kann. Schnell mal einkaufen und wieder zurück da er seit ca einem Monate weder im Kinderwagen noch im Auto schlafen will. Vorher ging das problemlos. Habt ihr Tipps?

Essen: Mein Kleiner war nie so ein großer Trinker obwohl er jetzt mit 6 Monaten (am 11. April wird er 7 Monate) über 8 kg wiegt. Er ist mit 3950g auf die Welt gekommen. Ich bin froh wenn er mal 120 ml aufeinmal schafft. Ich mach den ganzen Tag nur Flascherln und die trinkt er jetzt nicht mal aus. Er macht sich nicht mal bemerkbar wenn er hunger hat. Er quängelt aber ich weiß nie ob er jetzt hunger hat oder nicht. Das ist von Anfang an so. Letzte Woche gings echt für ein Paar Tage gut, da dachte ich dass es sich eingependelt hat. Immer vorm schlafen hat er 150 ml getrunken (4x am Tag) und vorm Schlafen dann 200 ml und in der Nacht nochmal 150 ml. Dies war super aber jetzt gar nix. Er hat einen Zahn bekommen, könnte sein dass es daran liegt. Bin aber voll ratlos weil er jetzt den ganzen Tag nichts isst und dann in der Nacht will er bis zu 3 Flaschen die er austrinkt. Er schläft sehr unruhig obwohl er neben mir schläft. Er ist kein großer Schmußer. Habt ihr einen Ratschlag?

Was können eure kleinen mit 6 Monaten schon? Mein dreht sich in alle Richtungen, kommt von einer Ecke in die nächste und spielt auch sehr viel alleine. Er greift nach allem und plapert viel aber meckert auch viel. Rumtragen brauche ich nicht viel, Hauptsache er wird beschäftigt.

lg und danke

Beitrag von hascherl84 31.03.11 - 20:24 Uhr

Hallo "Mutti"

also Laura ist auch 6Monate am 9.4 wird sie 7Monate alt.
unser Tagesplan läuft so ab.

7.00 aufstehen
230ml trinken
bis ca.8.30/9.00 spielen
dann wird sie müde,ich muss sie tagsüber auch in den schlaf begleiten.

10.00/10.30 ca 230ml trinken mal +/-
1 1/2 std spielen dann wieder müde.

so um ca.13.00 bekommt sie brei und dann ihre Milch.

um 17Uhr rum bekommt sie Bananenbrei und ihre Milch

und 17.30 Uhr rum gehts meistens an dem letzten Abendschlaf.
Dann wieder trinken um 19.00 Uhr aber nur so ca 100ml und dann umziehen, bissl kuscheln,schmusen,ect.
ins Bett legen(ihr eigenes) und da schlummert sie dann von selber weg.

sie ist auch den ganzen Tag immer nur in Action.
Sie dreht sich immer rundherum, robbt durch die gegend und blabbert dabei immer schön.

Noch ein kleinen Tipp am rande.
zum einschläfern tagsüber oder auch nachts kauf dir einen Gymnastikball. den haben wir gekauft. Das geht soo schön mit dem Ball und das gehupfe beruhigt sie noch zusätzlich.dauert nicht lang und Laura schlummert weg.

lg Melanie

Beitrag von zitronenscheibe 31.03.11 - 21:14 Uhr

Vielleicht hilft es deinem Kleinen, wenn du ihn einpuckst?
Oft schlafen die Babys entspannter und ruhiger.
Ich habe eine Manduca, denn Sohnemann möchte auch nicht mehr im Wagen liegen (ist wohll zu langweilig)- vielleichtt auch was für euch?Damit kannst du überall hin, hast die Hände frei und einschlummern kann man darin auch toll.

Hast du feste Fütterzeiten (ich meine nicht auf die Minute genau)? Das würde es dir bestimmt leichter machen.

Ich drück die Daumen, dass sich euer Rhytmus bald einpendelt und dir viel Durchhaltevermögen.
LG, Zitronenscheibe, die ihren Sohn auch immer in den Schlaft begleiten muss.;-)