Was kann das sein ? Schmerz beim Bücken...

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von kuschelschnucki 31.03.11 - 18:09 Uhr

...und zwar in der Scheide an einer Stelle. Seit fast einer Woche habe ich bei bestimmten Bewegungen, wie Bücken immer einen kurzen Schmerz in der Scheide. War auch schon beim FA, sie hat alles untersucht, konnte aber nix feststellen und meinte, das könnte dann nur eine Zerrung sein. Kennt das jemand ? Hatte das schon mal jemand ? Finde das irgendwie eigenartig und weg ist es leider immer noch nicht :-(.

Lg kuschelschnucki

Beitrag von myimmortal1977 01.04.11 - 01:00 Uhr

Sitzt das auf Höhe des Schambeins? Sonst musst Du mal zum Sportarzt bzw. Orthopäden. Könnte eine Schambeinentzündung oder gar eine Arthrose sein oder ein Bruch....

Es gibt auch Leute, bei denen (unerkannt) das Schambein nie richtig geschlossen ist. Bei bestimmten Hüftkorrektur-OP wird das Schambein gebrochen. Dann kann es in dem Bereich zu einer Arthrose kommen, da sich ein Falschgelenk ausbildet.

Also ein Bruch des Schambeins in sich ist nichts schlimmes. Nur es kann halt zu Verschleißerscheinungen kommen.

LG Janette

Beitrag von kuschelschnucki 01.04.11 - 08:33 Uhr

Vielen Dank für Deine Antwort. Was es nicht alles für Sachen gibt. Tja, ob das so was sein könnte. Habe auch schon überlegt, habe ja letztes Jahr meine tochter zur Welt gebracht, ob es noch damit zusammen hängen könnte oder das schwere Tragen jeden Tag. Habe aber auch zwischendurch so ein unangenehmes Brennen in dem bereich. Habe auch schon an die Blase gedacht nur eine normale Blasenentzündung hätte sich ja wohl schon verschlimmert und würde beim Pipi-machen brennen. Werde wohl heute noch mal zum arzt, denn es ist nicht besser geworden und fühlt sich unangenehm an.
Oder haben sich meine Organe gesenkt ? Aber Urin verliere ich nicht, aber vielleicht drückt es irgendwo anders dann mehr drauf. Hoffe ich erfahre heute mal mehr und hoffentlich nix schlimmes #zitter.

Lg

Beitrag von myimmortal1977 01.04.11 - 15:24 Uhr

Ich kann dieses Brennen, wie Du es beschreibst, natürlich nicht nachempfinden. Ich könnte Dir zu dem Thema nur noch sagen, dass gereizte Nerven auch ein brennendes Gefühl hinterlassen können.

Menschen, mit Nervenerkrankungen, können sogar so starke Schmerzen haben, dass sie das Gefühl haben, verbrüht worden zu sein, ohne das tatsächlich eine Verbrühung bzw. Verbrennung stattgefunden hat.

Es ist nicht ausgeschlossen, dass sich unter der Geburt was verschoben hat, ggf. sogar gebrochen ist, vielleicht schon während der Schwangerschaft. Ggf. reibt dort an der Stelle ein Nerv entlang, der jetzt immer angereizt wird.

Hilfe würde als erstes ein normales Röntgenbild geben, da man dann eine Bruchstelle sehen würde.

Folgen könnten bei negativem Befund spezielle Röntgenuntersuchungen, wie z. B. MRT, wo man die Nervenbahnen und deren Verlauf darstellen könnte.

LG Janette