Kochen

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von maja-noah 31.03.11 - 19:08 Uhr

Hallo guten Abend,
wollte ma von euch hören was Ihr so koch !!??
Ich kann bei meiner Familie immer nur das selbe machen weil der eine das net eßt und der andere was anderes, muß sagen es steht mir oben ich kann auch nix neues versuchen das wir teilweiße schon garnet probiert. Und ich bin jemand ich esse fast alles oder probiere es ,,,,,,
Wie ist das bei euch ??
lg Sina

Beitrag von danaz 31.03.11 - 19:19 Uhr

Hallo,

also bei meinem Mann nehme ich Rücksicht, weil er eine Milcheiweißallergie hat (also keine Sahne, keine Butter, kein Käse etc.). Ich koche also darauf abgestimmt alles, was uns beiden schmeckt. Auf meinen Sohn (6) nehme ich keine Rücksicht ;-). Manchmal isst er dann auch mal nur trockene Nudeln, weil er bestimmtes Gemüse nicht versuchen will und Fleisch gar nicht essen mag.

Er soll sehen, dass man alles essen kann, ich zwinge ihn aber nicht. Mein Leben auf seine Abneigungen (die sich ja auch wieder legen werden) auszurichten, fällt mir gar nicht ein. Schließlich koche ich. Ansonsten müsste er sich selbst was kochen, wenn er älter wäre, glaube ich. Mal schauen, was da noch so auf mich zukommt.

danaz

Beitrag von abenteuer 31.03.11 - 19:19 Uhr

Hi
Wir sind 6 Personen!
4 Kinder 2 Erwachsene.

Ich koche etwas und wenn jemand etwas nicht mag, hat derjenige halt pech. Meine Kinder kennen diese Regel und essen fast alles!

Würde ich anfangen nur noch die Lieblingsgerichte der Kinder zu kochen, würden sie sicher bald auch nicht mehr alles essen.

Beitrag von simone_2403 31.03.11 - 19:20 Uhr

Hallo

Ich kanns einfach nicht verstehen warum sich manche Frauen so krumm biegen nur weil es der Bande zu Hause nicht nach der Nase geht.

Ich kann es nachvollziehen wenn es sich um spezielles Essen handelt wie zB Innereien o.Ä wenn ich aber Fleischküchle mit Kartoffelpü,Erbsen und Karotten mach,dann ist das deren Sache wenn sie das Pü oder das Gemüse stehen lassen,Extrawurst gibts nicht,Basta.Das gleiche bei anderen Gerichten,denn ich würd den Teufel tun und mir ein Bein ausreissen nur damit ich es jedem Recht machen kann.

Isabelle mag zB keinen Reis.Ist völlig Ok,sie muss nicht.Wenn ich dann aber Gulasch mit Reis habe,dann kann sie sich gerne ein Brot dazu nehmen und auf den Reis verzichten.

Ich stell mir grad vor,was bei mir los wäre,wenn ich jeden Wunsch meiner Kinder berücksichtigen würde.Weder Töpfe noch Pfannen würde da ausreichen.

Gruß

Beitrag von josili0208 31.03.11 - 23:45 Uhr

#pro

Beitrag von orchi-dee 31.03.11 - 20:00 Uhr

hi

hier sind wir
2 erwachsene und 3 kinder
und sry ich nehme keine rücksicht(außer wenn es für die gesundheit wäre)
ich koche und das wird gegessen und wer das nicht mag hat Pech.
Ich hatte mal eine Zeit da wurde gefragt ect aber das artete so aus das ich es sein gelassen habe und so endscheide ich was auf den tisch kommt.

lg

Beitrag von zahnweh 31.03.11 - 20:50 Uhr

Hallo,

bei uns ist es so, dass ich das kochende Schleckermaul bin und mein Kind fast alles isst.

Ich koche, was uns beiden schmeckt. Oder auch mal was nur meinem Kind schmeckt. Zähneknirschend und schon beim Kochen ans Butterbrot denkend, probiere ich dann ein bisschen (Fisch, Paprika und zahlreiches anderes Gemüse). Entweder ich picke mir dann raus, was ich mag - was meiner 3,5jährigen SOFORT auffällt :-p#nanana

Oder ich probiere schon beim Kochen und sitze dann mit Butterbrot da. Nicht wirklich vorbildlich.... aber manches (selbstgekochtes) kann ich beim besten Willen nicht runterwürgen. Und nicht kochen, obwohl mein Kind es so gerne isst, möchte ich auch nicht. Ich freu mich ja, dass sie Fisch und Gemüse gerne mag.#mampf

Was bei mir noch am Besten klappt: unliebsames reinpürrieren oder so kochen, dass für mich wenigstens ein kleines bisschen dabei ist, was ich mag. Zur Not gibt es Kartoffeln mit Nudeln und anderem Gemüse. Oder Fisch mit sehr viel Reis und nicht-Fisch-Soße....

Beitrag von lieblingsmami27 31.03.11 - 21:29 Uhr

Hallo,

ich hab es da gott sei dank sehr einfach.
mein mann isst so gut wie alles, da kann ich beim kochen wirklich alles mal probieren.
meine süße ist zur zeit nicht gerne fleisch, aber das macht nix, dann isst sie halt einfach den rest.
heut gab´s hähnchenpfanne. #koch

Beitrag von josephine2003 01.04.11 - 08:41 Uhr

Warum sollten mich alle Befindlichkeiten interessieren? Produkte auf die jemand allergisch reagiert werden nicht verwendet oder es gibt ne Extrawurst.

Ansonsten bestimme ich was ich koche und jeder wiviel er davon essen mag - passt das jemandem nicht, dann derjenige sich gene an den Herd stellen, ich hab keine Probleme damit arbeit abzugeben.

Man kann sich hier immer gern einbringen, jeder kann kundtun, was er gerne mal(wieder) essen möchte und natürlich wird das berücksichtigt, aber ich ess nicht jede Woche das Selbe nur weil manche hier denken Prinz/essin spielen zu müssen

Beitrag von irish.cream 01.04.11 - 15:22 Uhr

Hier gibt es keine "Extra-Würste" zumindest net von mir!

Wir erstellen gemeinsam einen Wochenplan - somit hat jeder Mitspracherechte bei der Essensauswahl..

mein Mann isst aber z.B gerne Linsensuppe oder Pilemenikis.. kann ich überhaupt nicht ab - Hülsenfrüchte krankheitsbedings nicht und die Pileminikis schmenken mir net..

für solche Fälle gibt es meine Mom - die kocht dann für ihn mit und gut ist.. mein Sohn und ich essen dann, was wir gerne essen und er nicht mag (Gemüselasagne, Dampfnudeln)

so haben wir alle unseren Ausgleich und jeder ist irgendwie zufrieden :-p
klar gibt immer etwas, was der Kleine nicht isst - aber das ist dann eine Beilage.. den Rest des Essens mag er dann auch..

LG
Tanja mit Brian (3) und Amy (ET-9)

Beitrag von oma.2009 01.04.11 - 20:00 Uhr

Hallo,

was bitte sind Pileminikis??? selbst der altehrwürdige Onkel Goggle hat den Ausdruck nicht gefunden? jednefalls nicht bei mir!

Ansonsten habe ich immer das gekocht, was ich wollte und meine Lieben haben, fast, alles gegessen. Was dem Einen nicht geschmeckt hat, konnte er ja weglassen.

LG

Beitrag von irish.cream 02.04.11 - 12:17 Uhr

russische Maultaschen -
also Nudelteig mit einer Hackfleisch-Zwiebel-Gewürzfüllung in Salzwasser gekocht..
dazu isst man saure Sahne oder Schmand..

ist nicht mein Fall - aber mein Mann liebt es #kratz

Beitrag von oma.2009 02.04.11 - 12:32 Uhr

DANKE für die Antwort.... für mich hört sich das aber lecker an....ich mag so etwas.
Wenn du Lust hast, kannst du mir bitte mal das Rezept schicken? Auch dafür schon mal ein Dankeschön.

LG