Blut´werte nach heidelberg...

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen Frauen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen und Unterstützung finden. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen.

Beitrag von laker0812 31.03.11 - 20:06 Uhr

Hallo,

war heute nach 1 erfolglosen ICSI und 3 erfolglosen Kryo nochmal zur Besprechung in derf KIWU-Klinik...wir haben noch 3 Eisbären (und ja auch noch 2 genehmigte ICSIs ).Ich hatte bei allen versuchen ne tolle Gms (mind.11 mm) und auch immer 5-8 zeller.Leider wie gesagt ohne Erfolg.
Jetzt meinte mein Arzt das er mein blut gerne nach Heildeberg zur Untersuchung auf Gerinnungs- oder Einnistungsstörungen schicken möchte (dauert dann 4 Wochen), bevor wir weiter machen!
Jetzt meine Frage, was wird da genau gemacht, was ist wenn die was finden, wie gehts dann weiter ? Und hat da jemand Erfolg mit gehabt (ich mein was gefunden, behandelt und schwanger geworden)....
Er hat mir zwar ne Menge erzählt, aber irgendwie find ich es doch netter, wenn man was von Leuten hört, die das schon mitgemacht haben und vielleicht sogar Erfolg hatten, das baut vielleicht auf....
Danke, LG

Beitrag von rubinstein 01.04.11 - 11:41 Uhr

Grüss Dich,

wurde Dein Blut in die Gerinnungsambulanz nach HD oder zur Reichel-Fentz geschickt?

Sollte es sich "nur" um eine Gerinnungsstörung handeln und andere Ursachen für den unerfüllten Kiwu gibt es nicht, hast Du bessere Chancen schwanger zu werden.

Ich selbst hab eine Gerinnungsstörung und musste beim letzten Versuch Fragmin spritzen und habe ASS100 genommen. Dadurch wurde die Gebärmutter besser durchblutet und es konnte eine Einnistung stattfinden.

Du kannst ja mal im Forum nach Beiträgen mit Reichel-Fentz oder Gerinnungsstörung suchen.. dort müsstest Du einiges finden.

Viel Glück

rubinstein

Beitrag von sassi31 01.04.11 - 14:26 Uhr

Hallo,

also wenn deine Blutproben an Dr. Reichel-Fentz geschickt werden, richte dich auf eine längere Wartezeit ein (min. 12 Wochen).

Wir warten seit dem 12. Februar.

Gruß
Sassi

Beitrag von sassi31 01.04.11 - 14:27 Uhr

Korrektur: 14.02.2011

Beitrag von laker0812 01.04.11 - 18:16 Uhr

Hey lieben Dank erst mal für die Antworten...Also mein Doc sprach nur von heidelberg, wegen Gerinnungsstörungen oder erhöhtem Trombose Risikgo und sonstigen Sachen, er meinte die Ergebniss dauern so ungefähr 3-4 Wochen, also Ende April Anfang Mai, sollten die da sein, so genau könnte er das nicht sagen, weil ja auch noch Ostern dazwischen ist...
Hat mit dieser Untersuchung und einer evtl. danach folgenden Medikamentation einer Erfolg gehabt, brauch ein bisschen Aufmunterung !!

Beitrag von rubinstein 02.04.11 - 10:00 Uhr

dann sind sie sicherlich in die Gerinnungsambulanz nach HD geschickt worden. Die Abteilung gehört zur Uni Heidelberg.

Wenn es wirklich nur daran liegt, können sich Deine Chancen auf jedem Fall verbessern.

Hattest Du schon mal eine Einnistung?

Die Untersuchungen bei Frau Reichel-Fentz sind weintergehend und da wird auch meist dem Mann Blut abgenommen. Dort dauert es auch wirklich länger..