Flasche vorbereiten für morgens - am Abend vorher?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von superstar01 31.03.11 - 20:18 Uhr

Hallo,
ich bin eine Stillmama und fange jetzt an, ihr abends und morgens die Flasche zu geben. Etwas ganz neues für mich und deswegen auch meine Frage:

Wie macht Ihr das mit den Flaschen für morgens, bereitet Ihr die am Abend vorher schon vor und stellt Ihr sie in den Kühlschrank? mit Sauger und Deckel? Und dann macht Ihr sie im Flaschenwärmer warm?

Und bereitet Ihr sie am Abend mit kochendem Wasser vor?

Freue mich über Tipps von Faschenmüttern!

DANKE im Voraus und einen schönen Abend!

Beitrag von dragonmam 31.03.11 - 20:22 Uhr

ich gebe meinen sohn nachts die flasche!
dafür füll ich das die gebrauchte menge pulver in die flasche, koche wasser ab und fülle es in eine termoskanne, dazu habe ich noch eine flasche babywasser (für säuglingnahrung geeignetes wasser)

wenn der kleine dann wach wird fülle ich ein teil heises wasser und ein teil kaltes wasser ín die flasche, einmal durchschütteln geben!

von vorgemachten flaschen ist abzuraten da auf der packung steht das es nicht gut sei!

Beitrag von koerci 31.03.11 - 20:27 Uhr

Genau!! So haben wir das auch gemacht und es geht ruck zuck :-D

Im Voraus soll man keine Flaschen machen, da sich zu schnell Keime und Bakterien bilden können.

LG
koerCi

Beitrag von loona-78 31.03.11 - 22:11 Uhr

Läuft bei uns ähnlich ab!

Beitrag von lieka 31.03.11 - 20:26 Uhr

Ich habe es auch so gemacht. ich habe Wasser vor gekocht und in der Thermoskanne warm gehalten. und dann habe ich noch Wasser abgekocht und kalt werden lassen (geht ja über Nacht). Das Pulver habe ich vorher schon abgemessen und dann nur noch das Wasser drauf teil heiß teils kalt.
Wenn dein Wasserkocher sehr schnell geht dann koche vorher Wasser ab was dann kalt ist und koche eine kleine Menge fix im Wasserkocher

Beitrag von -vivien- 31.03.11 - 20:40 Uhr

unser kleiner bekommt morgens noch seine flache.
ich koche am abend immer wasser ab.
morgens erwärme ich das wasser dann noch mal kurz (jetzt haben wir einen neuen wasserkocher, diesen stelle ich dann auf 40grad ein), wasser in die flasche, pulver rein fertig.

geht ganz schnell und und mache ich seit über einem jahr so (vorher hab ich gestillt)

lg

Beitrag von schnucki025 31.03.11 - 20:40 Uhr

#winke

ich hab abends das Wasser gekocht und die Flaschen gefüllt und in den Flaschenwärmer gestellt. Das Pulver habe ich abgezählt und in kleine Dosen gefüllt.Wenn meine Tochter hunger hatte hab ich dann die Flasche aus den wärmer genommen Pulver rein ; umrühren >>>fertig.

Klappt prima.


LG Schnucki

Beitrag von zora28 31.03.11 - 20:57 Uhr

noch ein Tipp, ich würde die Flasche nicht schütteln,sondern drehen oder mit einem langen Löffeln umrühren. Durch schütteln bildet sich zu viel Luft, kann Blähungen verursachen, meiner war da immer sehr empfindlich.

Beitrag von mukmukk 31.03.11 - 21:06 Uhr

Hallo!

Wir nutzen von Anfang an einen CoolTwister (gibts in der Drogerie), damit habe ich früher immer das Wasser gekühlt (auch nachts). Innerhalb von 5 Minuten ist die Flasche spätestens fertig (je nachdem wie lange es dauert bis das Wasser kocht halt). Ob sich die Anschaffung für Euch noch lohnt, weiß ich nicht. Die Pulvermenge habe ich in diesen Portionsdöschen immer vorher abgemessen.

Inzwischen trinkt meine Tochter nur noch abends und morgens sowie ab und an nachts ne Flasche. Ich mache es jetzt so, dass ich abends Wasser abkoche und "twiste" und nachts bzw. morgens schalte ich den Wasserkocher nur nochmal kurz an, die Temperatur habe ich inzwischen im Gefühl! ;-) Geht total fix, bin nachts innerhalb von max. 15 Min. wieder im Bett - inkl. Trinkzeit!

Vorbereiten würde ich Flaschen nie, man soll die Milch eigentlich innerhalb einer Stunde verfüttern weil sich sonst Keine bilden könnten...

LG,
Steffi mit Finja (22 Monate)

Beitrag von lachris 31.03.11 - 22:19 Uhr

Hi,

wir bereiten die Flasche immer frisch zu.

Unsere Kleine (13 Monate) bekommt 240 ml Pre (immernoch).

Dazu nehme ich 170 ml Mineralwasser aus der Flasche und gieße mit dem frisch abgekochten Wasser auf 220 ml auf. Pulver rein und fertig.

Geht schneller als mit irgendwelchen Flaschenwärmern...

VG lachris

Beitrag von hailie 31.03.11 - 23:08 Uhr

Man bereitet Flaschen IMMER frisch zu!
Die Milch darf maximal eine Stunde aufbewahrt werden. Und bitte nur einmal aufwärmen!

Stell dir eine Thermosflasche mit heißem Wasser bereit.
Dann hast du es ganz schnell raus, wie du die Milch am besten mischst.

LG

Beitrag von doz301 01.04.11 - 00:24 Uhr

Hallo,

wir machen abends die Flasche komplett fertig, kuehlen sie im kalten Wasserbad schnell runter und stellen sie dann in den Kuehlschrank. Wenn die Flasche morgens gebraucht wird, wird sie im heissen Wasserbad wieder erwaermt.

Ehrlich gesagt ist es mir zu umstaendlich, mit Thermoskanne etc. zu hantieren, muss aber auch sagen, dass wir damit angefangen haben, als unsere Kleine ca. 11 Monate alt war.

Gruesse, doz

Beitrag von ella1970 01.04.11 - 10:26 Uhr

hi,
wir hatten immer folgendes vorgehen,

1. abends die notwendige menge pulver in die trockene flasche

2. wasser am abend vorkochen und ein wenig abgekühlt in die thermoskanne geben (bei uns war das wasser immer etwas mehr als hand warm)

3. auf die flasche einen strich machen, wieviel es als fertige mischung ergeben soll , das steht ja meinst auf der packungh (nachts war/bin ich immer etwas blind und hab mich gut an dem strich orientieren können)

4. bei alarm flasche nehmen, wasser rein, nicht zuviel schütteln wegen der bläschenbildung und bei bedarf nochmal wasser bis zum strich nachfüllen.

5. wäremeprobe => füttern

zeitbedarf ca. 1 minute!

bei uns musste immer alles schnell gehen und fläschen erst wärmen wenn schon alarm war ging halt garnicht!! und alles andere hat bei uns auch zu lange gedauert, die obige variante hat sich super bewährt.

wenn du zeit hast, und kein alarm ist, sind die anderen varianten evtl. für dich praktikabler.

probier es aus, du wirst schon draufkommen was das beste für euch ist,

lg
ella

Beitrag von kathrincat 01.04.11 - 13:17 Uhr

nein natürlich nicht, die muss immer frisch gemacht werden, als wasser abkochen in eine thermoskanne da nicht mehr kochenende wasser und abgekochtes wasser in den kühlschrank oder thermoskanne, mit den heisen das milchpulver anrühren mit den kalten auf menge und tempi bringen, so macht man es auch unterwegst geht super schnell. flaschen nach jeder nutzung steri.