mal ne frage

Archiv des urbia-Forums Frühchen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühchen

Obwohl die Überlebenschancen für früh geborene Kinder immer besser werden, müssen vor allem Eltern von extrem Frühgeborenen oft für die gesunde Entwicklung ihres Kindes kämpfen. Hier könnet ihr euch gegenseitig Rat und Unterstützung geben. Lest gern auch in unserem Magazin nach. 

Beitrag von mamilein-stefanie 31.03.11 - 20:30 Uhr

hallo ihr lieben,

ich muß meine
ngste einfach mal niederschreiben und hoffe es kann ir jemand von euch einen rat geben.

wir bekommen unser 3. kind.
1.kind wog 3770 g und war 53 cm
2. kind wog 4470 g und war 55 cm

auf grund einer insulinpflichtigen diab.muß ich aller 14 tage zum messen.
in der 31 ssw wog sie ca 1500 gramm, in der 33 ssw wog sie 1956 gramm und gestern 35 ssw wog sie 1854 gramm

als diagnose schrieb die obererärztin drauf feteles gewicht untere norm.
laut doppler ist die versorgung aber voll in ordnung.

ich hab echt angst das mit der kleinen was nicht stimmt und ob es ihr außerhalb meines körpers nicht besser gehen würde.

lg mamilein-stefanie mit bauchzwerg 35 ssw

Beitrag von yale 31.03.11 - 20:59 Uhr

Hallo stefanie,

also wenn ich das richtig versteh hat dein Bauchzwerg abgenommen???

Und die Ärztin ist der meinung das alles ok ist?
Also da kann ich deine Ängste voll und ganz verstehen.

Hast du mal darüber nachgedacht,eine 2. unabhängige meinung einzuholen?
Mal ganz davon abgesehen das bis zum ET noch viel Gewichtsmäßig,und das meine ich positiv,passieren kann.

Ist es denn eine Ss Diabetis oder nicht?

Ich drücke dir ganz fest die daumen das alles ok ist mit den Zwerg und wünsche dir eine hoffentlich unbeschwerte rest Kugelzeit.

lg yale

Beitrag von babea007 31.03.11 - 21:08 Uhr

Hallo Stefanie!

Also ich kann mit dem gewicht nicht viel sagen nur das es abweichungen geben kann wegen falschen messen.

Und ob die kleine besser auf gehoben ist kann dir wohl auch keiner sagen.

Wo ich erfahren habe das meine kleine maus ein frühchin wird wollte ich es lange herraus zögern aber die Ärzte wollten nicht weil das leben von ihr und mir auf dem spiel standen.

Erst lief alles gut und sie durfte nach 5 wochen nach hause aber dann fing es an sie ist sehr anfällig was krankheiten angeht und es liegt bestimmt daran das sie ein frühchin ist naja nach 6 monaten sind wir mal 5 wochen am stück zuhause (auf holz klopf).

Vieleicht gibt es bei dir die möglichkit das nochmal nach gemessen wird.
Um sicher zu gehen und um alles auszuschließen.

Liebe Grüße

Babea mit Justin (4j) Leila (20m) Finja (32ssw 5m)

Beitrag von julianstantchen 01.04.11 - 10:24 Uhr

Hallo Stefanie!

Wenn du dir unsicher bist, dann sag das deiner Ärztin und sie soll nochmal messen.

Ansonsten ist natürlich jeder Tag im Bauch besser, außer die Ärzte haben einen Verdacht.

LG

Beitrag von mamilein-stefanie 01.04.11 - 12:42 Uhr

hallo ihr lieben,


erstmal danke für eure lieben antworten.
ich hatte heute vu beim fa und er meinte er könnte meine angst verstehen aber ich soll da nicht zuviel reininterpretieren.

gedanken soll ich mir erst machen wenn sie in einer 38 ssw immer noch so wenig wiegt.im moment liegt sie noch in deer norm ist laut arzt eben groß und schlank.

mal sehen was in 14 tagen rauskommt.

nochmal gemessen hat er allerdings nicht er meinte ich mach mich damit nur nochmehr verrückt.

lg

Beitrag von iseeku 01.04.11 - 16:55 Uhr

frag dochmal im kh wo du entbinden möchtest nach ob die das mal kontrollieren können...

alles gute für euch! #herzlich

Beitrag von mimi08152004 01.04.11 - 21:53 Uhr

ich kann deine Sorgen auch gut verstehen, weiß aber auch, das Gewicht und Größe nicht immer parallel laufen..wenn dich dein FA beruhigt und du ihm vertraust, würde ich jetzt mal ein paar Tage abwarten und ev nächste woche eine unabhängige Messung machen lassen.
Ev ist deine Maus ja aucheinfach erstmal in die Länge geschossen?

Sollte dich Dein Bauchgefühl aber wirklich umtreiben solltest du drauf hören!

Ich wünsch Euch alles gute!

LG