Heulerei und Übelkeit im dritten Trimester

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von rumpeline 31.03.11 - 20:33 Uhr

Hallo,
ich bin jetzt in der 31. SSW und ich komme mir in letzter Zeit oft vor wie im ersten Trimester, d.h. ich könnte ständig heulen und mir ist sehr oft übel. Dabei dachte ich, es sollte jetzt vorbei sein. Mich nervt mein Bauch und dass ich mit meiner Tochter kaum rausgehen kann (ich bin bis Mutterschutz krank geschrieben wegen Verkürzung des GMH und weichem Muttermund+vorzeitigen Wehen wegen Stress), ich fühle mich sooooo unfit, bei meiner ersten Schwangerschaft war das alles anders. Ich bin immer nur müde und genervt, obwohl ich eigentlich nichts mache. Ich kann es nicht abwarten, bis diese Schwangerschaft vorbei ist, obwohl ich natürlich noch mindestens 6 Wochen durchhalten muss #schwitz.

Geht's von euch auch jemanden so?

LG, rumpeline

Beitrag von marewb 31.03.11 - 20:47 Uhr

Hallo rumpeline,

mir gings damals genauso. Anfangs war ich von Übelkeit relativ verschont, aber zum ende hin, wenn das Kind mehr Platz braucht und auf den Magen drückt, war mir oft übel und wenn ich ein kleines bisschen zu viel gegessen hab bin ich oft in die Keramikabteilung.

Heulen konnte ich fast die ganze SS über ohne Probleme.

Es wird wieder besser. Genieß die letzten Wochen bevor der Bauch weg ist. Mir fehlt er teilweise schon noch.

Lg Maria

Beitrag von pfennig 31.03.11 - 21:47 Uhr

Hi,


Kopf hoch, die restliche Zeit schaffst Du auch noch !
Bin jetzt ET - 3, habe ständig harten Bauch und wehe vor mich hin, bin total knorke , wenn ich auch nur die Treppen hochgehe oder mit Hund ´ne kurze Runde gehe, habe seit 4 Wochen Sodbrennen ( auch im Sitzen #schwitz ) , Übelkeit ist zeitweise wieder da ( sogar mit Erbrechen :-[ ) , bin total gereizt ( meine arme süße Maus kriegt manchmal ihr Fett weg wegen irgendeiner Lapalie ) und doch bin ich traurig, dass bald alles vorbei sein soll ( ich liebe meinen Bauch und auch das Rumgetrete darin, auch wenn es manchmal echt schmerzhaft ist ). Bin seit der 23.SSW wegen vorzeitigen Wehen zu Hause und hatte nicht einen Tag Langeweile und hätte eigentlich noch soooo viel vor, schaffe aber kaum noch was #schmoll !

Also, Augen zu und durch. Alles hat mal ein Ende, auch die Schwangerschaftsleiden !


LG Pfennig

Beitrag von blumella 31.03.11 - 22:09 Uhr

Hier!
Ich bin inzwischen einfach nur froh, dass die Schwangerschaft bald rum ist, ich habe keine Lust mehr auf Übelkeit, Heulattacken, dicken Bauch und schlechte Laune. Andererseits kommt so langsam die Panik hoch, wie das Leben mit dann zwei Kindern wohl aussehen wird. Außerdem müssten noch so einige Dinge vorbereitet werden (Krankenhaustasche packen, Babybett aufbauen etc.), zu denen ich aber irgendwie so gar keine Lust habe.

Ich hoffe nur, dass mir mein Bauchbewohner den Gefallen tut und mich nicht noch über Termin gehen lässt...