Sprengelschule nicht erwünscht-Erfahrungen??

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von kekschen25 31.03.11 - 20:43 Uhr

Hallo zusammen,
meine Tochter wird nächstes Jahr eingeschult. Die Schule in die sie laut Sprengel gehört möchte ich sie nur sehr ungern einschulen lassen (Geht bis zur 6. Klasse und hat einen sehr schlechten Ruf).
Gleich bei uns um die Ecke wäre eine Grundschule die mir sehr viel lieber wäre. Jetzt ist es ja nun so, das Zitat:
"Auf Antrag der Erziehungsberechtigten kann aus zwingenden persönlichen Gründen der Besuch einer anderen Grundschule bzw. Haupt-/Mittelschule gestattet werden."
So! Und nun wüßte ich gerne von Euch was denn bitte schön ein zwingender persönlicher Grund wäre?? Hat schon jemand von Euch Erfahrungen gesammelt der sein Kind auch an eine andere Schule haben wollte?
Würde mich sehr über Antworten freuen.
LG, kekschen #stern

Beitrag von sillysilly 31.03.11 - 20:54 Uhr

Hallo
Hortplatz in der anderen Grundschule
Ganztagsklasse wenn die eigene Schule keine hat
dann klappt es meistens .............

aber insgesamt werden - bei uns - kaum noch Gastschulanträge bewilligt.
Die Bewilligung geht übers Schulamt und ist eine reine Papierentscheidung, persönliche Aspekte entfallen.

Grüße Silly

Beitrag von schnaki1 31.03.11 - 21:32 Uhr

Hallo,

mir hat eine bekannte Grundschullehrerin letztens noch gesagt, wenn die Tagesmutter, die das Kind abholt, im Bereich der anderen Schule wohnt, dann wäre das ein zwingender persönlicher Grund.

LG,
Andrea

Beitrag von ivik 01.04.11 - 08:12 Uhr

Wir bekommen das mit der Begründung, dass sie im Anschluss an die Schule zur Tagesoma geht. Wahrscheinlich; jedenfalls hat die abgebende Schulleitung dem sofort zugestimmt.

lg ivik

Beitrag von sk1976 01.04.11 - 10:07 Uhr

Das geht z.B. auch, wenn die gewünschte Schule ein besonderes Profil hat. Z.B. Französisch als erste Fremdsprache o.ä.
Es muss deutlich werden, warum das Kind nun genau nur auf diese Schule gehen kann. Am besten halt mit den besonderen Angeboten der Schule, die andere nicht haben.
Viel Erfolg,
Simone