Vornamen bei einem Jungen...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von s-ara-h 31.03.11 - 20:43 Uhr

Huhu ihr lieben,#winke
ich hab mal ne Frage an euch.
Mein Mann ist total besessen von den Gedanken seinen Sohn ( vielleicht in ferner zukunft ) Shawn-Kaycee zu nennen.#schock

Wie findet ihr den Namen und wisst ihr ob dieser Name überhaupt beim Standesamt durchkommen würde?!

Vielen Dank schonmal im vorraus für die antworten ;-) #danke

Euch noch eine schöne Kugelzeit :-)

Sorry fürs #bla

Beitrag von halbling 31.03.11 - 20:46 Uhr

Hallo!
Sorry aber ich finde den Namen ganz schrecklich.....#gruebel
Durchkommen würdet ihr damit aber sicher beim Standesamt.
LG
Alex mit Carolin und kleinem Bruder 36SSW#herzlich

Beitrag von anne2112.86 31.03.11 - 20:46 Uhr

#schock#gaehn

Beitrag von julischka1985 31.03.11 - 20:50 Uhr

Ich finde den Namen total schrecklich!!! Aber jeder hat einen anderen Geschmack!

Beitrag von s-ara-h 31.03.11 - 20:50 Uhr

Ich bin ja auch nich begeistert ;-)
Nur Kaycee ist eigentlich ein reiner Mädchenname, deswegen frage ich ....
Ich weiß auch nicht wie er auf diesen Namen kommt und darauf so "abfährt" #klatsch
Mein Mann fragt gerade was an diesem Namen denn auszusetzten ist ...#schmoll

Beitrag von taliysa 31.03.11 - 20:50 Uhr

Wenn ihr einen passenden amerikanischen/englischen Nachnamen habt, wieso nicht...

In Verbindung mit deutschen Nachnamen wie Meier, Müller usw... finde ich amerikanische Namen einfach nur schrecklich.
Ausserdem sollte man meiner Meinung nach auch immer daran denken, dass ein Kind auch irgendwann erwachsen wird - ob er dann so gerufen werden will?

Also für mich wäre dieser Name nichts - vor allem finde ich Kaycee sehr weiblich....

Nichts für ungut,
LG Janine

Beitrag von tina1406 31.03.11 - 20:52 Uhr

Gefällt mir gar nicht!
Aber ich finde fast alle englisch/amerikanischen Namen in D/Ö nicht passend.
Vielleicht bin ich da altmodisch? #schein
Am schlimmsten, wenn der Nachname dann sowas wie Bauer, Meier oder Schneider ist #rofl

Beitrag von ilva08 31.03.11 - 20:58 Uhr

Hallo,

ich würde dringend abraten, Namen wie diese sind stark mit Vorurteilen belastet:

http://de.uncyclopedia.org/wiki/Kevinismus

Ihr tut eurem Kind keinen Gefallen, wirklich nicht.

LG

Beitrag von s-ara-h 31.03.11 - 20:59 Uhr

Vielleicht öffent ihm das ja ein bisschen die augen #augen
Den Namen Shawn finde ich eigentlich gar nicht schlecht nur vielleicht anders geschrieben ( Sean )
Was sagt ihr dazu???

Beitrag von empa 31.03.11 - 21:04 Uhr

habt ihr denn einen passenden nachnamen? ansonsten finde ich amerik./engl. namen einfach unpassend und muss da (sorry) sofort an das unterschichten-mittagsfernesehen denken... tut das eurem kind nicht an... nur weil er einen anderen namen hat, heißt das nicht zwangsläufig, dass er was besonderes wird... (zumindest nicht im positiven sinn)...


denkt nochmal drüber nach...


PS: solltet ihr einen engl./amerik. nachnamen haben, fände ich sean ganz nett... aber auch hier gilt: wenn ihr in D wohnt, wird es für ihn evtl. schwierig... kinder sind gemein...

Beitrag von s-ara-h 31.03.11 - 21:45 Uhr

So jetzt mal ein Vorschlag von mir...
was haltet ihr von Maximilian???????? #gruebel
Ich finde den soo schön :-)

Beitrag von pinkmami0409 01.04.11 - 06:36 Uhr

Huhu........
Du solltest eigentlich danach gehen was euch gefällt .Ich würde mein Kind niemals einen Typischen Deutschen Namen geben wie Paul ,Michael ,Marco,Maximilian geht für mich zb garnicht .Wir bekommen im Juni unseren Jamiro und auch viele sagen oh nein geht garnicht aber uns egal .Wir bleiben jetzt bei unseren Jamiro .
Dir noch eine schöne Restkugelzeit
Lg #blume