puh ist das schon ok mit den alter.....

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von susl85 31.03.11 - 21:05 Uhr

..... von 8 monaten an die ostsee zu fahren?
ich weiß das ist bestimmt ne dumme frage, also schießt nicht mit steinen, aber man macht sich ja gedanken.wollen mit noch einer jungen familie im juli an die ostsee fahren, knapp 500 km von uns entfernt, unsere motte ist dann 8-9 monate alt.....was haltet ihr davon?
ich weiß ist klar das man viele pausen macht, bis jetzt hat ihn das auto fahren auch immer recht gut gefallen und er hat immer geschlafen, aber man macht sich ja trotzdem so seine gedanken....ist mein erstes kind......und es ist ein echter sonnenschein #verliebt

also her mit euren erfahrungen......

vielen lieben dank susi

Beitrag von tineee79 31.03.11 - 21:07 Uhr

kommt auf die fahrtzeit an. länger als vier stunden würd ich mich nicht trauen....

Beitrag von elistra 31.03.11 - 21:11 Uhr

wenn ich nicht nur übers wochenende fahrt, sondern länger bleibt. klar warum nicht?

klar das sitzen in der babyschale ist nicht besonders gesund für kinder die noch nicht sitzen können, die sollten ja besser liegen. aber vielleicht kann euer kind ja bis dahin sitzen.

ihr solltet halt viele pausen einplanen, vorallem auch längere.

Beitrag von susl85 31.03.11 - 21:13 Uhr

fahren von sonntag zu sonntag :-)

Beitrag von elistra 31.03.11 - 21:34 Uhr

dann ist doch genug zeit sich von der fahrt zu erholen.

und wenn ganz sicher gehen willst, könntest du und die andere mutter mit den kleinen ja z.b. auch mit zug fahren und die männer fahren im auto und nehmen das gepäck mit. dann müßten die kleinen noch nichtmal die lange tour im kindersitz machen.

Beitrag von nadine.m21 31.03.11 - 21:15 Uhr

Also mit Connor wäre es nicht möglich.Der fängt spätestens nach net stunde an zu meckern im MC.
Versucht sich immer aufrecht hin zu setzen.Was natürlich nicht geht.Dann ist das gemeckere gross.
Er kann zwar schon sitzen aber möchte eigentlich noch warten mit dem nächsten sitz.

Er wird nächste woche 9 monate.

Lg

Beitrag von jucell78 31.03.11 - 21:22 Uhr

Hey Susi!

Natürlich fahrt ihr! Ich musste mit meinem 4 Wochen alten Sohn schon 7 Stunden fliegen! Mit Ein- und Auschecken waren das 11 Stunden unterwegs sein! Pausen würde ich nur dann machen, wenn sie quengelt ansonsten soviel km am Stück wie möglich - sonst ziiiiiieeeeeht sich die Fahrt ewig! Sitzen können wird sie bis dahin wahrscheinlich auch, also freut euch und genießt den Urlaub!

LG ju#blume

Beitrag von susl85 31.03.11 - 21:26 Uhr

aber noch in die sitzschale oder?
ich mein wenn er da schon sitzen kann......kann er ja schon in den richtigen sitz oder?

Beitrag von jucell78 31.03.11 - 21:28 Uhr

Natürlich Babyschale und das so lang wie möglich! Ist einfach doch das sicherste! Aber da macht das "sitzen" in der Schale nicht mehr soviel aus.

Beitrag von elistra 31.03.11 - 21:36 Uhr

ja auf jedenfall in der babyschale. vorwärts fahren mit 8monaten ist noch vieeeel zu früh.

wenn er allerdings die babyschale in dem alter nicht mehr mag, wäre es sinnvoll über die anschaffung, eines großen rückwärts gerichteten sitzes nachzudenken, das würde die situation dann entspannen.

viele kinder haben ja irgendwann ein alter erreicht in dem sie sitzen wollen und mehr sehen wollen. und dann sind sie unzufrieden mit dieser halbsitzenden und vorallem so niedrigen position der babyschale.

ein reboarder bringt da abhilfe und trotzdem die sicherheit der babyschale. wir haben z.b. den besafe izi combi und unser 3,5 jähriger fährt darin immer noch rückwärts.


hier mal zwei links, warum rückwärts so wichtig ist:

http://www.faz.net/s/Rub1DABC609A05048D997A5F315BF55A001/Doc~E8A6E010285CB48A4A9FA7A75E91F870A~ATpl~Ecommon~Scontent.html

http://www.tryggtrafikk.no/Tryggest+bakovervendt.b7C_wJfWYe.ips

(ich organisiere gerade wieder eine sammelbestellung für solche sitze in schweden).

Beitrag von luisef.84 31.03.11 - 21:25 Uhr

Hallo!

Also wir fahren mit Zwergi über Ostern nach Dänemark(mein Dad feiert seinen 60. Geburtstag dort). Knapp 8 Stunden Autofahrt und der Kleine ist dann genau 6 Monate!

Um es für Zwergi so einfach wie möglich zu machen, fahren wir über Nacht! Klar ist der MC nicht das optimale Bett aber macht man ja nun auch nicht jede Nacht und ich denke er wird davon keine bleibenden Schäden behalten!

Wir haben das so geplant, dass ich ihn abends mit Sachen (Body, Pullover, Trainingshose und Socken) ins Bett lege. So brauch ich ihn dann nachts nur noch raus nehmen ab in die Schale und ins Auto!

Dann wird Pause gemacht wenn er wach wird, ansonsten wollen wir so lange wie möglich durchfahren!

Ein bißchen Planung und dann läuft das schon alles...


LG Luise mit Linus

Beitrag von banana198719 31.03.11 - 22:00 Uhr

Huhu,

Ich fahre mit Maya, die dann 9-10 Monate alt ist an die Ostsee. ich denke es ist einfacher mit nem Baby zu verreisen als mit nem Kleinkind. Wo fahrt ihr denn hin?

glg

Beitrag von blumella 31.03.11 - 22:54 Uhr

Muck war etwa gleich alt, als wir das erste Mal so weit gefahren sind. Haben halt darauf geachtet, dass die Klamotten möglichst ohne drückende Nähte und Knöpfe waren (Jogginghose, T-Shirt und leichtes Jäckchen) und für die Rastplätze eine Decke mitgenommen, so dass Muck sich in den Pausen ausgiebig "bewegen" konnte.
Solange Muck geschlafen hat, sind wir gefahren, wenn Muck dann wach wurde haben wir Pause gemacht, ggf. gefüttert und gewickelt, Muckel auf der Decke strampeln lassen und dann ging es weiter.
Es war ein sehr entspannter Urlaub.

Beitrag von buebi19 01.04.11 - 05:55 Uhr

na klar, wir fahren sonntag auch eine woche an die ostsee(usedom). Wir werden mit pausen so ca 6 stunden fahren, wenn er zu knatschig wird machen wir pause. das gute ist, dass unsere große tochter ihn hinten "bespaßen" kann, er liebt das und sie findet es toll.

wir nehmen allerdings keinen richtigen buggy mit sondern nur so eine "krücke" und eine babytrage, mehr passt nicht ins auto, muss ja bei 2 kindern einiges an wechselsachen mitnehmen.

viel spaß!