Schlafverhalten Baby 27 Wochen. Auswirkung Schub?

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von kurkuma 31.03.11 - 21:30 Uhr

Hallo :)
Unsere Maus schläft gut ein wenn wir dabei liegen ( dazu in nem anderen Post gleich ne Frage).
Nun sind aber seit einiger Zeit folgende Probleme aufgetreten
- wacht sehr leicht auf, besonders wenn der Boden knarzt. Man traut sich quasi Nachts nicht auf Toilette, weil sie wach wird und Problem zwe
- dann total wütend wird und sehr schwer zu beruhigen ist weil sie wirklich wahre Tobsuchtsanfälle bekommt. Auch z.b wenn sie wach ist und ich ihr den Rücken zu Dreh
- dann hat sie fast jeder Nacht eine Phase, in der sie plötzlich wach ist und in ihrem Beistellbett rumturnt, sich dreht und sehr laut brabbelt obwohl sie sichtlich müde ist
- und sie ist manchmal schon quasi eingeschlafen und fängt dann plötzlich an zu Turnen, bzw. Schreit/ motzt und turn.

Tagsüber ist sie dann oft nur müde und will nur auf den Arm, ist auch wütend etc.

Kennt jemand das? Irgendwelche Ideen, Ratschläge zu einem der Punkte? Muss ich mir Sorgen machen oder ist das nur der Schub?

Lg

Beitrag von xyz09 02.04.11 - 22:06 Uhr

Bis auf das mit den Tobsuchtsanfällen haben wir GENAU DAS momentan auch. Motte ist 28 Wochen alt. Ich habe seit ca. 2 Monaten nicht mehr als 4 Stunden am Stück geschlafen.
Letzte Nacht war die Maus von 4.00h bis 5.00h wach. GÄHN! Heut Abend wollte ich sie um 20.00h einschlafstillen, sie war auch quasi schon eingeschlafen und dann - ZACK - Augen wieder auf und dann ist sie noch eine Stunde im Beistellbettchen rumgeturnt. Irgendwann habe ich mich dann leicht genervt (ich wollte DSDS schauen ;-)) umgedreht und dann ist sie doch tatsächlich "einfach so" nach einer Stunde eingeschlafen (hat sich an meinen Rücken gekuschelt). Sie ist seit Ewigkeiten abends nicht mehr ohne Brust eingeschlafen. Mein Mann meinte dazu nur ganz trocken "sie wird doch noch ein normales Kind" :-)

Viele Grüße
und alles Gute
alles wird besser!