wie oft dürfen eure Kinder Wii und Co. spielen, fernseh schauen etc.?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von angelinchen 31.03.11 - 23:14 Uhr

Huhu
nachdem ich hier wieder mal nen Beitrag wegen nem Nintendo DS für ein Kiga-Kind gelesen habe, geistert mir grad eben diese Frage durch den Kopf...

Also, wir haben die Regel, Mo-So gibts nur abends von 18.15 bis 18.45/19Uhr Fernsehen (Ausnahmen gibts hier sicher auch!)

Wii darf am Samstag 1 Stunde gespielt werden (Mario Kart)

und sonntags darf mein Großer noch ne halbe Stunde am Computer unter magic-kinder bissel rumspielen.

Er würde, wenn er könnte (und was eigenes HÄTTE), am liebsten immer wenn ihm langweilig ist, vor diesen Dingern sitzen, daher haben wir das so reglementiert, auch wenn die Durchsetzung meist echt schwer ist, weil er mit seinen 6 Jahren schon sehr wutig werden kann. Naja.

Nun würd ich doch gern mal wissen, wie das bei euch so gehandhabt wird...

LG und gute Nacht
Anja (die gespannt auf die Antworten ist)

Beitrag von brausepulver 31.03.11 - 23:18 Uhr

Hallo

wir haben keine Konsolen und deswegen gibt es keine Spiele da. Aber hätte ich eine, würde sie nicht spielen dürfen (sie ist 4).

TV guckt sie täglich 5-10 min vor dem Schlafen. Aktuell immer eine DVD (zZ Findus und Peterson).

Mit 6 dürfte sie sicher auch schon etwas am Computer machen (da geht sie ja auch schon in die Schule) :-)

Liebe Grüße

Beitrag von angelinchen 31.03.11 - 23:30 Uhr

Hi
Meine Tochter (3,5) würde sicher auch gar kein fernsehen schauen, die interessiert sich nur durch ihn für sowas...(leider), fragt selber aber nie danach. Sprich, ist er bei Oma und Opa, dann gibts hier kein fernsehen...

Aber mein Sohn ist da schon ein kleiner Junkie...er hat leider damals rel. viel fernsehen schauen dürfen (müssen???) als die Kleine geboren wurde. sie war ein extremes Schreikind und ich mit allem etwas überfordert teils. aber gut, das tut hier eig. gar nix zur Sache...

LG Anja

Beitrag von zahnweh 31.03.11 - 23:29 Uhr

Hallo,

meine ist 3,5 Jahre.

Fernsehen: gar nicht. Haben wir nicht.
DVD in 2-3 Monaten mal eine halbe Stunde. Eher weniger. (am Computer)
Game Boy (der alte ohne bunten Bildschirm) verstaubt bei mir im Schrank momentan.
Computer: sie sieht, dass ich mal was spiele und vor allem dran arbeite. Wenn sie größer ist, wird sie da auch mal dürfen. In meinem Beisein.
Hörspiel: mag sie nicht wirklich. wenn ich höre, hört sie mit. Das dürfte sie deutlich mehr ;-)

Beitrag von kati543 31.03.11 - 23:48 Uhr

Also Computer- und Konsolenspiele jeglicher Art sind tabu. Ich denke, dafür sind sie zu klein.
Bezüglich TV gibt ves bei uns die Regel, dass 19.00 gegessen wird und nach dem Essen dürfen die Kinder bis 20.00 maxdome schauen. Derzeitiger Favorit ist Yakari und Feuerwehrmann Sam. Seit wir diese Regel eingeführt haben, klappt das viel besser mit dem Familienleben. Vorher war der Fernseher unkontrolliert oft an. Babysitter Fernsehen war ja so einfach immer. Naja, jedenfalls bin ich froh, dass wir davon losgekommen sind.

Beitrag von bine3002 31.03.11 - 23:50 Uhr

Meine Tochter schaut nur am Wochenende vormittags fern. Da darf sie dann in der Zeit von 8.30 bis 11.30 Uhr so lange wie sie möchte, in dieser Zeit ist bei uns eh nie was los. In der Regel macht sie die Glotze nach spätestens einer Stunde oder einem Film (Barbie o.ä.) freiwilllig aus. Ich lasse sie immer das zu Ende sehen, was sie gerade angefangen hat. Unter der Woche passt es nicht in den Tagesabauf und deswegen fragt sie auch gar nicht erst danach.

Computer spielt sie nie, obwohl sie einen eigenen im Arbeitszimmer hat. Sie daddelt maximal 5 Minuten darauf rum, schreibt oder malt. Unsere Wii interessiert sie nicht, die ist hier eh nur mal an Sivester oder so an, aber das lässt sie kalt. Was sie gerne benutzt ist das iPad meines Mannes. Da gibt es so eine App, mit der man töpfern kann, das liebt sie. Außerdem auch ein Mal-Programm und animierte Pixi-Bücher. Ich denke, da könnte sie schon süchtig nach werden, deswegen habe ich da ein Auge drauf. Auf langen Autofahrten ist das Ding aber wirklich nett.

Beitrag von niana 01.04.11 - 05:24 Uhr

Ich bin da etwas anders :-p
Konsole und Co. haben wir zwar, staubt aber so oder so vor sich hin.
Gerne schaut mein Sohn seinem Papa zu, wenn er sein Farm simulations- Spiel am PC spielt, das darf er dann auch.Traktor fahren findet er toll
Wir hatten die ersten 2 Jahre auch keinen TV also war das kein Thema. Als wir dann Umgezogen sind und einen gekauft haben hatte ich immer furchtbar viel Ärger mit ihm und TV schauen. Also hab ich es irgendwann so gemacht wie mit den Süßigkeiten. Er durfte den Ganzen Tag schauen so viel er wollte. Am ersten Tag wars noch toll am 2 wurds ihm Langweilig und seit her schaut er kaum noch. Er frag manchmal dann schaut er 15 Minuten und geht spielen. Und ich kann das Ding ohne Ärger ausmachen. Also am Tag schaut er ca. 30 Minuten TV oder DVD zusammen genommen (er Liebt Timmy time und Big and Small). Mehr will er gar nicht mehr.

Allerdings mach ich mir sogen um seinen Waschmaschinen zu schau Konsum, er kann dem Ding Stundenlang zuschauen wenn ich ihn lasse... Hat einer ne Ahnung ob zu viel Waschmaschinen schauen schädlich ist?#kratz

Beitrag von happybunny83 01.04.11 - 06:21 Uhr

bei uns ist nur ein TV vorhanden und dort dürfen sie gucken solange sie wollen. ab 18 uhr läuft kindersendung. ich schalte den TV an wenn es mir passt. so halten es viele meiner freundinnen auch. sehe darin auch kein problem. die kinder sitzen ja nicht die ganze zeit nur vor der glotze, sie schauen was sie interessiert.

Beitrag von rienchen77 01.04.11 - 06:30 Uhr

ich habe keine festen Zeiten dafür, meine Kinder spielen wie sich möchten...und sie spielen wirklich selten...
ich habe es bei einigen Freunden gesehen, da ist der Schuß nach hinten los gegangen...durch die harte Zeiteinteilung sind die richtig "gierig" danach geworden, aggressiv wie kleine Süchtlinge die an ihre "Droge" rankommen möchten...
das hatte mich erschrocken...

Beitrag von dodo0405 01.04.11 - 07:42 Uhr

Eine Spielkonsole besitzen wir nicht, auch nichts vergleichbares. Hätte ich eine, würde meine Tochter nicht spielen dürfen bzw ich keine extra Kinderspiele anschaffen.
Fernsehen schaut sie von 18.15 bis 18.40 Uhr den Coco und dann noch den Mondbär. Jetzt im Frühling/Sommer verpassen wir das allerdings oft weil wir noch draußen sind.

Fernsehen nachmittags nur mal wenn das Wetter wirklich arg mies und die Mama mal ne halbe Stunde Hausarbeit machen muss und sonst nix zu spielen da ist :-)

Beitrag von murmel2006 01.04.11 - 08:23 Uhr

Das kommt wohl auch auf das Verhalten der Eltern an: Wir schauen ganz wenig fern (ich max. 2h/ Woche) und NUR wenn der Mini schläft, er selbst gar nicht, im Winter ab und an (1-3x pro Woche) einen kurzen youtube-Maulwurf-Film. Wenn wir woanders sind und der Fernseher muss unbedingt laufen, darf er inzwischen mit seinen 5 Jahren natürlich mitgucken. Wenn es sich so ergibt, fangen wir das zu Hause in kleinem Rahmen sicher auch an, er soll ja nicht ohne Fernseher etc. aufwachsen, sondern nur wissen, dass man sich auch anders beschäftigen kann.

Gruß murmel2006

Beitrag von ellannajoe 01.04.11 - 08:23 Uhr

Hallo,

wir haben eigentlich so jeden technischen Schnickschnack den es so gibt, mein Mann muss alles ausprobieren.

Bei uns werden keine Zeiten vorgegeben, mein Sohn entscheidet selbst, wie lange, was und wann. Er geht natürlich auch in den Kiga und geht zum Sport, wir haben einen großen Garten mit Trampolin, einen Boxsack im Zimmer usw. Er entscheidet, möchte er jetzt ne Stunde fernsehen, dann darf er das auch.

Eine Zeitlang war ich im Zweifel, weil es überhand nahm, aber mit der Zeit pendelt es sich ein. Ich denke es ist eine gesunde Mischung aus allem was unsere Umgebung so zu bieten hat.

Der Nintendo DS war nur am Anfang super interessant, mittlerweile liegt er sehr oft einfach nur rum.

Mal ehrlich was ist denn eine Stunde Wii, da haben wir uns zu dritt gerade so richtig eingespielt. Wii Party kann ich total empfehlen, es ist einfach total spaßig und umso mehr mitmachen, umso lustiger.

Allerdings wenn ich noch einmal SOS Affenalarm, Lotti Karotti und Schweineschwarte spielen muss, dann schrei ich. ;-)


#winke

Beitrag von thea21 01.04.11 - 08:54 Uhr

Hallo,

Wii, DS und Co gibt es bei uns nicht! Besitzen wir nicht und empfinde ich als unwichtig.

TV schauen wir, wenn wir Lust darauf haben.

Morgens mal 30 Minuten, meist irgendwelche Wissens Dokus, ich steh da drauf ....

Nachmittags mal 20....

Wie uns halt der Sinn steht.

Im Winter war es mehr, da mehr als bescheidenes Wetter herrschte und ich nicht gern zum 8. Mal Lotti Karotti mit ihr spielen will.

Jetzt wo die Sonne und Wärme kommt, sind wir mehr draußen als alles andere, da bleibt keine Zeit für TV.

Beitrag von reini77 01.04.11 - 09:11 Uhr

Hallo,

bei uns läuft es so. Unsere Tochter ist 5. Sie darf von 18:15 bis 19:00 uhr Kika schauen, aber nur wenn kein Quatsch läuft. In der Zeit koche ich.
Konsole haben wir nicht. Wenn wir in der kalten Jahreszeit mehr zuhause sind darf sie auch mal ein Memory auf dem Computer oder einen von diesen kurzen Filmchen auf der Seite "Sendung mit der Maus". Die sind toll, weil man dabei auch etwas lernen kann.

Tagsüber gucken wir ansonsten nicht, es sei denn sie ist krank oder wir sind am Wochenende mal den ganzen Tag zuhause, was selten vorkommt. Dann darf sie auch schonmal ein Märchen auf DVD.

Gruß reini

Beitrag von judith81 01.04.11 - 09:25 Uhr

Hallo,
die Kinder schauen abends 10 Min. der kleine Maulwurf von DVD oder Sandmännchen, sonst gibts kein TV und Spielkonsole haben wir nicht und gibts auch so schnell noch nicht.
Vg
Judith mit Johanna (3) u. Jonathan (1,5)

Beitrag von rienchen77 01.04.11 - 10:23 Uhr

lach...wenn ich das hier lese...lächel...sind wir wohl die einzigen die soetwas haben...

oder traut sich kein Konsolenbesitzer hier zu antworten....

http://www.marktforschung.de/information/nachrichten/marktforschung/umfrage-von-ciao-surveys-47-prozent-der-deutschen-haben-eine-spielkonsole-im-haushalt/135/

ist zwar von 2008, also schätze ich der Anteil ist jetzt noch höher...

Beitrag von niana 01.04.11 - 12:26 Uhr

Ich hab kein Problem zu es zu sagen, wir haben einen wii und eine Xbox, aber wie gesagt staubt halt vor sich hin.:-p
Der wii war damals für wii fit.. und naja ist halt Sport und so... Sport is doof :-(

Xbox gehört meinem Mann und der hat sie beiseite gestellt seit dem er keine Rennspiele mehr spielt.
Aber jetzt wo dus sagst, wir haben noch von Vtech so ein Ding für den TV, aber das Kapiert unser kleiner noch nich. Also noch uninteressant.

Also nur für dich hab ich mich als Konsolen Besitzerin geoutet ;-)

Außerdem wer braucht schon ne Konsole mit nem schicken PC im Wohnzimmer#cool

Beitrag von rienchen77 01.04.11 - 13:58 Uhr

lach, geoutet...supi...weiter so...wir zeigen hier die Abgründe unseres Lebens, grinzzzzzzzzzz

Beitrag von nineeleven 01.04.11 - 10:43 Uhr

Hallo,

das kommt bei uns auch immer drauf an, wie auch das Wetter ist.

Zum anderen geht sie ja in die Kita bis nachmittag und hat nur einen Tag der Wo frei (ich bin in Elternzeit).

Als es hier tagtäglich nur geschneit hat hat sie vom vielen Schnee recht schnell die Faxen dicke gehabt, im Kiga war jeden Tag rodeln, Schneemann bauen und Schneeballschlacht angesagt. Dazu hatte sie dann zH keine Lust mehr. Außerdem war es meist schon dunkel wenn sie dann zH war. Am WE war sie dann zum rausgehen meist kaum zu bewegen. Hat dann gemalt, gebastelt, gepuzzelt. Und der TV war auch öfter an, allerdings frühestens ab 16 Uhr. Dazwischen gab es immer wieder Pausen, also sie hat nie länger wie ne 3/4 Std am Stück geguckt, es sei denn wir haben uns ne DVD reingezogen.

Am PC sitzt sie so alle 2 Wo am WE mal für 1 1/2 Std und spielt dann auf Nick.de. Konsolen haben wir nicht und werden wir auch in den nächsten Jahren nicht kaufen.

Jetzt wo der Frühling kommt sind wir nach dem Kiga weiter draußen. Sie schafft es dann nicht mal zu 19 Uhr die Sendung nach dem Sandmann auf Kika zu schauen da wir dann erst essen. Schade eigentlich, denn Nils Holgersson hat sie immer gerne geschaut, diesmal aber mehr verpasst als gesehen.

Es gibt aber auch Tage wenn totales Mistwetter ist, wo sie dann auch schon eher Fernseh schaut und dann alle Sendungen auf Kiga ab 16 Uhr ca. mit Pausen mitnimmt. Aber das ist eher selten.

Alles in Allem gibt es in dem Sinne hier keine festen Regeln, es wird immer von der jeweiligen Tagessituation abhängig gemacht. Aber nen Dauerglotzer ist sie nicht.

LG

Beitrag von grinsekatze85 01.04.11 - 10:44 Uhr

Hallo!

Wir machen es etwas anders, als einige hier.

Wir haben eine Wii, die gehört aber eigentlich dem Papa;-), staubt aber mehr ein, als alles andere. Am WE spielen die beiden schonmal Mario Kart mit einem Lenkrad, aber nach 2-3 Rennen hat mein Sohn keine Lust mehr.
Andere Konsolen haben wir nicht.

TV schauen wir morgens meist seine Lieblings Sendungen, Chuggington und Thomas und seine Freunde, Bob der Baumeister. Die guckt er aber auch interessiert und hat auch Spielzeug davon, da er einfach gerne mag.

Und an verregneten Tagen schonmal eine DVD. Das schauen wird dann auch gerne zusammen und lümmeln uns auf die Couch.
Ansonsten gab es abends noch das Sandmännchen, aber das wird immer öfters nicht geguckt, gerade wenn es schönes Wetter ist. Sind wir meist noch draußen.
Aber es passiert auch oft, das er eine Sendung gucken mag und dann lieber nebenbei spielt, dann mach ich den TV aus.

Aber auch wir Eltern schauen sehr selten TV, abends sind wir dann eher schonmal im Internet mit den LapTop`s, aber das ist noch nichts für meinen Sohn!

LG
grinse#katze

Beitrag von a79 01.04.11 - 11:25 Uhr

Hallo,

wir haben eine Playstation, die aber so gut wie nie an ist.
Der Fernseher wird höchstens für den Sandmann angemacht -und das schaffen wir meist nicht, weil wir in der Zeit noch Abend essen...
Eher schon wird mal am PC eine DVD angeschaut, davon aber nur kleine Ausschnitte, an den meisten Tagen ca. 10 Minuten, am Wochenende schonmal ein paar Minuten mehr.
Generell gilt: Mama macht keinen Fernseher an und geht auch nicht mit den Kindern an den PC - das ist Papas Aufgabe, die Folge ist, dass sie mich gar nicht danach fragen, wenn ich mit ihnen allein bin und der Medienkonsum ganz gut reglementiert wird.

LG

Andrea mit ihren beiden Jungs (2 und 5 Jahre)

Beitrag von schullek 01.04.11 - 11:52 Uhr

hallo,

er spielt und schaut gar nicht.
mein mann holt seine spielkonsole wenn, dann abends alle paar wochen mal raus. und nintendo und co. hat er noch nicht. fern schaut er nicht, nur ab udn an mal am wochenende ne dvd. find ich gut so, klappt super.

lg

Beitrag von kishali 01.04.11 - 14:17 Uhr

30 minuten hat er täglich frei zur verfügung.
ob pc, vsmile oder tv das darf er selbst entscheiden.

am we guggt er mitm papa *guten morgen comics* spiderman, timon und pumbaa oder sowas..

ausnahmen gibts freilich bei krankheit oder wenn er ein neues spiel bekommt darf er auch mal länger...

glg

Beitrag von schnucky666 01.04.11 - 21:37 Uhr

Also die WII darf Nico (5Jahre) 2x die Woche für 20 minuten aber nur mit Papa spielen (entweder MarioKart oder Tennis)
Fernsehen darf er mittags von 13.00-13.30, dann gehts wieder in den Kiga und abends von 19.00-19.30. wenn das Wetter mal total bescheuert ist, dann schauen wir am WE schon auch mal einen nicht all zu langen Kinderfilm oder wenn er krank ist.

Lg
Mone