Was kann ich betragen......... ?

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von beccy1 01.04.11 - 08:13 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

Lenas Papa hat uns verlassen da sich in die Patentante unserer Tochter verliebt hat. Nun bin also auch allein Erziehend .
Ich bin auf Teilzeit beschäftigt und arbeite in der Altenpflege. Meine Toche Lena Josie`ist 14 Monate alt.

Aber Miete Gas und Strom will ja auch bezahlt werden und Essen und muss ja auch auf den Tisch , und das die kleinen in diesem alter wachsen wie Unkaurt wisst ja selber. Von den Betreunungskosten will ich gar nicht reden.

Diesen Monat zahlt mein Ex noch Miete + Gas und Strom aber er ist vor ein paat Tagen zu seiner Tu....... gezogen und so ist es schwer für die Wohnung alleine auf zu kommen.

Habt Ihr einen Tipp was ich beantragen kann ?

Bin für jeden Tipp Dankbar

LG Beccy und Lena Josie `

Beitrag von silbermond65 01.04.11 - 08:50 Uhr

Dein Ex ist in erster Linie für euch zuständig.Unterhalt fürs Kind und wenn er genug verdient auch für dich.
Sollte das nicht ausreichen könntest du entweder ergänzend ALG 2 oder Wohngeld beantragen.
Es gibt Beratungsstellen (Caritas ,Profamilia z.B. ) wo man dir weiterhilft.

Beitrag von beccy1 01.04.11 - 11:47 Uhr

Danke werde mal schaun wo sich eine Beratungsstelle befindet. Er kann weil er nicht genug verdienst nur den Unterhalt für unsere Tochter zahlen .

LG beccy

Beitrag von dk-mel 01.04.11 - 09:02 Uhr

geh zu einer beratungsstelle! das ist kostenlos, anonym und die wissen, was es lokal und staatlich an quellen gibt...

Beitrag von beccy1 01.04.11 - 11:45 Uhr

Wie finde ich den herraus wo sich eine Befindet ?

LG Beccy

Beitrag von babylove05 01.04.11 - 12:11 Uhr

Hallo

ruf bei der Caritas , Profamilia , Dikone oder AWO an , all diese können dir weiter helfen .

Lg Martina

Beitrag von a11ure 01.04.11 - 09:29 Uhr

Geh am besten auch gleich zu einem Anwalt, der Betreuungs- und Kindesunterhalt einfordert, da das m.W.n. nicht mehr rückwirkend geht.

Ggfs bekommst Du hierzu auch PKH.

Alles Gute.

Beitrag von beccy1 01.04.11 - 11:44 Uhr

Danke

Beitrag von manavgat 01.04.11 - 16:11 Uhr

Beantrage umgehend ALG2. Wende Dich an eine Anwältin, die Unterhalt für das Kind und für Dich ausrechent und beitreibt.

Gruß

Manavgat

Beitrag von beccy1 01.04.11 - 18:20 Uhr

Bekomme ich das den Trotzdem ob wohl ich Teilzeit arbeite ?

LG Beccy

Beitrag von manavgat 02.04.11 - 15:28 Uhr

das kommt auf sein Einkommen an und wieviel Du verdienst. Lass es von einer Anwältin ausrechnen.

Eigenen Unterhalt bekommt man nicht einfach so. Das wäre ja einfach. Den muss man einklagen.

Gruß

Manavgat