Ist/War das bei Euch auch so?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von mell-79 01.04.11 - 08:24 Uhr

Guten Morgen an alle #tasse

Meine Maus ist jetzt 4 einhalb Monate jung und ich hab das Problem das sie bei niemand auf dem Arm bleibt ohne das sie gleich fürchterlich weint. Außer bei meinem Mann und meinem Sohn da klappt es allerdings nur eine bestimmte Zeit und etwas länger wenn Sie mich sieht. Gestern war ich kurz mit dem Hund draußen und wirklich noch ganz schnell was einkaufen ( ist bei uns um die Ecke ich brauch wirklich nicht lang) sie war bei meinem Mann .
Bis ich wiederkam war mein Mann extrem gestreßt weil sie wie am Spieß gebrüllt( sie hat sich durch nix beruhigen lassen) und das die gaaanze Zeit .Kaum war ich da war eine himmlische Ruhe und mein Mann extrem gefrustet. Ich kann ihn ja verstehen den Armen . Wenn mein Mann von der Arbeit kommt lass ich ihn mit der Kleinen auch allein so das sie mich nicht sieht ,ab und zu muß ich halt auch mal vor bei laufen :-) läßt sich manchmal nicht vermeiden :-) .

Manchmal reicht es auch nur wenn Sie jemand ansieht und sie heult los (ganz schlimm bei meinem Vater da heult sie gleich extrem los nur wenn sie ihn sieht )
Bei dem letzten Schulgespräch meines Sohnes hat sie seine Lehrerin gesehen und sofort losgeheult #rofl die Lehrerin hatte sie noch nicht mal angeschaut gehabt #rofl
Wenn sie auf meinem Arm ist gehts, dann lächelt sie auch mal mit dem ein oder anderen der Familie .

Ich kann sie wirklich niemand von meiner Familie mal kurz auf den Arm geben um mal was anderes zu machen :-( dabei achte ich schon auf dosierte Reize nicht zuviel und nicht zu wenig . Wenn wir weg gehen ist das auch kein Problem sie ist ganz ruhig und lieb auch wenns mal laut wird. Das macht Ihr keinerlei Probleme.

Liebe Grüße Melli mit kleiner Hexe :-p Taya


Beitrag von kappel 01.04.11 - 08:28 Uhr

meiner heult neuerdings im kinderwagen

Beitrag von mell-79 01.04.11 - 08:32 Uhr

Die Phase haben wir überwunden es klappt Gott sei Dank wieder ! Hab sie dann immer im Baby Björn gehabt beim Gassi gehen mit dem Wauz .
Ist je nach Wetter auch nicht der Renner :-D

Beitrag von thalia.81 01.04.11 - 11:03 Uhr

Die Phase hatten wir auch mal. Ging GsD vorbei.

Ist er evtl. zu warm angezogen?

Hat er ein Spielzeug dabei?

Beitrag von flaemmchen 01.04.11 - 08:56 Uhr

ja, HIIIEEER!!

meine ist gnausooooo!!!
Allerdings wird sie erst am 7.4. 4 Monate alt und macht es jez schon seit 4 Wochen so... PUUUHHH!

Bei meinem Freund macht sie es nicht und bei meiner Mutter in Kärnten auch nicht, aber die siehts auch wenn wir unten sind TAG und NACHt. Da gewöhnt sie sich dran...

Gestern hat meine sogar bei einem andren Baby losgeheult. Ihre Cousine ist bald 8 Monate und die war anscheinend zu nah und schon ist es losgegangen... Jessas *gg*

Das schlimme ist, dass sie sich dann manchmal so reinsteigert, dass sie 10 minuten durchweint, das klingt richtig hysterisch und sich auch bei mir kaum beruhigen lässt. Das hatten wir aber gsd nur erst 4 mal. Ansonsten schau ich dass ich ihre Zeichen früh genug deute und sie vom Anblick der böösen, bööösen Mitmenschen rechtzeitig erlöse. ;-)

Ich denke bei uns ist schuld, dass ich viel mit ihr alleine bin.. Wir gehen zwar raus, jeden Tag 1-2,5 Std mit dem Hundsi spazieren aber sonst sind wir meist daheim..
Hoffe, dass bessert sich trotzdem bald.
Liebe Grüße
Andrea

Beitrag von sabriina 01.04.11 - 09:01 Uhr

ich kenn das teilweise auch so,

sie weint bzw schreit und brüllt wie am spieß bei einer ganz bestimmten person IMMER! und lässt sich dann auch nicht mehr beruhigen!

hab mir jetzt schon überlegt dieser person meine tochter nicht mehr auf den arm zu geben. Mein Mann ist auch der selben Meinung.

Aber leichter gesagt als getan, wenn man dann noch ständig hört "gib sie mir nochmal, los gib sie mir nochmal"!
Oder:

"guck sie weint bei dir doch auch, dann kannste sie mir ja nochmal geben!"

Mein Gott, mein Kind ist doch keine Puppe #schock

Vielleicht kann sie sie auch nicht leiden, dann würde ich auch schreien :D

Beitrag von sarah05 01.04.11 - 09:23 Uhr

Hallo #winke
Bei uns ist es ganz genauso und es hat auch in dem Alter angefangen.
Was ich als sehr anstrengend finde ist,dass sie nicht einmal bei Papa auf dem Arm bleibt.
Und mir tut es auch Leid,wenn sie dann weint,aber ich nehme sie dann immer.
Meine Schweigereltern sagen immer,dass ich sie dann nicht aus dem Arm nehmen soll,sie muss sich daran gewöhnen #bla ,aber das mache ich nicht.
Ich lasse sie nicht weinen.
Sie weint auch bei jedem anderen aus der Familie.
Jetzt wird es so langsam besser (mit 8 Monaten) ,sie bleibt schon mal ein paar Minuten beim Papa ohne zu weinen,ich nehme sie dann nach kurzer Zeit,bevor sie anfängt zu weinen,denn so ist es für alle schöner und sie gewöhnt sich langsam dran.
Irgendwann wird es besser,versprochen :-)
Liebe Grüsse Sarah