keiner da um zu helfen???

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von schnuki28 01.04.11 - 09:31 Uhr

mir war heut morgen,schlecht,schwindelig ect: meine 3kinder mussten zur schule kiga ect. ich hatte fast panik!!!was macht ihr in so einer situation???habe keinen oma ,tante ect.!!!der-die mal einspringen könnte!!warte seit 3monaten auf eine "leihoma" aber neeeee niemand meldet sich.was passiert wenn ich mal ins kh muß?mach mir echt sorgen.nachbarn brauch ich auch nicht fragen!!!!grrr.:-[

Beitrag von joermungander 01.04.11 - 09:35 Uhr

google mal, bei uns gibt es so einen verein "Notmutter", das sind Frauen, die in solchen Fällen einspringen... Vielleicht gibt es das bei dir auch?!

Evtl. JA anrufen, ob die wissen, ob es so etwas in der Art bei euch gibt.

Gute Besserung!!! #liebdrueck

Beitrag von schnuki28 01.04.11 - 09:49 Uhr

danke

Beitrag von lichtchen67 01.04.11 - 10:44 Uhr

Haben die Kinder einen Vater?

Lichtchen

Beitrag von nurmal-ich 01.04.11 - 12:09 Uhr

Die wurden bestimmt vom Klapperstorch gebracht!

Wasn das für eine Frage???

Wenn der Vater sich kümmernd würde oder ums Eck wohnt, würde die TE bestimmt von selbst auf die Idee kommen den zu kontaktieren.

Beitrag von lichtchen67 01.04.11 - 12:24 Uhr

Manchmal kommt man auf die naheliegensten Dinge nicht. musst mich nicht so anpupen ;-)

lichtchen

Beitrag von schnuki28 03.04.11 - 16:53 Uhr

vater?????schön wärs.1. ihm ist es schnuppe 2. er wohnt weit weg