Rahmenpuzzel oder normales 25 -30Teile Puzzle?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von judith81 01.04.11 - 09:40 Uhr

Hallo,
meine Tochter war bisher nie die große Puzzlerin, doch gestern Abend dann wollte sie unbedingt puzzeln ........im Kindergarten puzzelt sie schon ab und an ........und sie da, sie machte ein 15 Teile Rahmenpuzzel nach dem anderen, wir haben 4 Stück. Dann wollte sie noch ein Puzzel und so holte ich ein 20 Teile Rahmenpuzzel heraus, das machte sie mit wenig Hilfe auch.
Nun überlege ich, ihr ein neues Puzzel zu kaufen (für Ostern), gerne hätte ich eins mit dem kleinen Maulwurf .......sah jetzt schon z. b. 2 x 20 Teile ohne Rahmen.
Meint ihr das bekommt sie schon hin? Oder doch lieber nochmal ein Rahmenpuzzle?
Was würdet ihr denn kaufen? Und wo?
Lg
Judith mit Johanna (3 J. 2 Monate) u. Jonathan (19 Monate)

Beitrag von lydia08 01.04.11 - 09:53 Uhr

Hallo!

ich würde nochmal ein Rahmenpuzzle kaufen! Die sind doch um einiges leichter!
Bei unserem ists auch so die Rahmenpuzzel 20-25 Teile kann er schon allein....aber ohne Rahmen geht einfach noch nicht!

Allerdings kenne ich die mit dem kleinen Maulwurf nur mit 15-20 Teilen mit Rahmen?!...Weiß nicht ob es da noch andere gibt?!

Viele Grüße

Lydia08.

Beitrag von fbl772 01.04.11 - 09:55 Uhr

Wir haben besagte Maulwurfpuzzle und ja, wenn sie 15 Teile hinkriegt, dann schafft sie das auch - anfangs vielleicht mit dir zusammen ... :-)

VG
B

Beitrag von zahnweh 01.04.11 - 10:11 Uhr

Hallo,

kommt drauf an, was sie lieber mag.

Meine mag beides gerne. Wobei sie bei Rahmenpuzzle länger entspannt dabei bleibt. Das ist hinterher gleich praktisch aufgeräumt. Und es ist "leichter". Jedenfalls wenn man auch auf die Konturen auf dem Rahmen schaut.
2x 20 macht meine auch, seltener, langsamer und Rahmenpuzzle auch mal zwischendurch. Ach so, die 2 x 20 macht sie seit sie das mit dem Teile sortieren heraus hat, öfter (also auf der Rückseite mit Punkt und ohne Punkt). Das dauert ein bisschen und inzwischen macht sie auch beide Puzzle. Wobei ich hin und wieder auch noch das zweite zur Seite sortierte dann einsammele, damit die Teile nicht irgendwo liegen.

Von daher würde ich zu einem Rahmenpuzzle tendieren. Es ist EIN Puzzle zu dem alle Teile gehören. evtuell mit Hilfe durch die Konturen...
(wir kaufen gerne auf Flohmärkten/Kinderbasaren welche, da sind sie oft ganz günstig)

Beitrag von twins 01.04.11 - 10:48 Uhr

HI,
es gibt auch nette Puzzelbücher, die finde ich für die Kurzen recht spannend auch so mit 20 Teilen.

Grüße
Lisa

Beitrag von fbl772 01.04.11 - 11:51 Uhr

Die Idee finde ich auch gut, wir haben auch welche, aber da fallen immer die Puzzleteile raus beim Umblättern ... habt ihr da einen Trick?

VG
B

Beitrag von yvschen 01.04.11 - 12:40 Uhr

Ohja wir haben so ein ganz großes und dann auch noch vom maulwurf

Lg yvonne

Beitrag von leni.pfeiffer 01.04.11 - 15:44 Uhr

Hallo Judith,
unser Sohn ist im gleichen Alter und puzzelt "normale" Puzzle. Wir haben mit einem grossen (60 x 100 cm) Puzzle angefangen (24 Teile). Da konnte er alle Details gut erkennen und die Teile gut greifen, er hat das ziemlich schnell allein hinbekommen.

LG, Leni