Seit 2 Tagen schläft er nur auf meinem Bauch

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von schici-nici 01.04.11 - 09:41 Uhr

Guten Morgen ihr Lieben,

Mein Kleiner, seit Mittwoch 6 Wochen, schläft schon immer bei mir auf dem Bauch ein, so 20 Min. dann kann man ihn ohne Probleme in seinen Stubenwagen legen und er schläft weiter.
Jetzt ist es allerdings seit 2 Tagen so, das sobald ich ihn nach ausgiebigem Kuscheln weg legen möchte, er wach wird und nur weiterschläft sobald er bei mir auf'm Bauch liegt. Oder er schläft ein paar Minuten, wird dann wegen nem Pups wach.
Vorgestern hab ich die Nacht mit ihm auf'm Sofa verbracht, letzte Nacht im Bett. Er lag die ganze Zeit auf meinem Bauch und hat seelenruhig geschlafen.
So schön das alles auch ist und ich habe es echt genossen, allerdings hab ich Bedenken das es bald gar nicht mehr anders geht, und er nur noch auf mir schlafen will.
Braucht er das einfach im Moment?
Habt ihr Tips für mich das es eben nicht zur Gewohnheit wird und er bald wieder normal in seinem Wagen schläft?

Danke und liebe Grüße

Beitrag von mamamia-1979 01.04.11 - 09:58 Uhr

Hallo


Er ist noch so klein. Lass ihn wenn es dich nicht stört. Das wird sich sicher legen. Geniess es solang sie noch so klein sind. Mein Sohn wird Morgen drei und manchmal wünschte ich er wäre auch noch so ein kleines Würmchen;-)


Gruss

Beitrag von marysa1705 01.04.11 - 10:01 Uhr

Hallo,

ja, das braucht er einfach! Schliesslich war er 9 Monate lang in Deinem Bauch und hat Dich rund um die Uhr so nah gespürt.
Vergiss einfach die Gedanken, ob es "zur Gewohnheit" wird. Ständiger Körperkontakt ist gut und wichtig für Dein Baby und seine Entwicklung.

Vielleicht wäre ein Beistellbett eine gute Möglichkeit für euch. Er wird sicher nicht für IMMER auf Deinem Bauch schlafen wollen. ;-)

Und erinnere Dich an die Zeit kurz vor der Geburt, als Du Dir vermutlich sehnlichst gewünscht hast, dass Du Dein Baby endlich "im Arm halten" kannst.
Es entspricht einem so kleinen Baby einfach nicht, dass es irgendwo alleine liegt, weil es nur durch den Körperkontakt mit Dir Sicherheit und Geborgenheit empfindet.

LG Sabrina

Beitrag von margarita73 01.04.11 - 10:46 Uhr

Hat meine Süße auch gemacht und ganz von alleine wieder abgelegt. Genauso wie das in meinem Bett schlafen wollen. Mittlerweile schläft sie in ihrem Bett viel besser als in meinem. Genieße es, es geht so schnell vorbei...

LG Sabine mit Lotte (10 Monate)

Beitrag von schici-nici 01.04.11 - 11:19 Uhr

Danke für eure Antworten.
Ich geniess das ja auf eine Art, andererseits krieg ich echt nichts geschafft-manchmal nicht mal geduscht. Er wird seit 3 Tagen bei jeder Kleinigkeit wach. Tagsüber krieg ich ihn schon ab und zu nach dem Einschlafkuscheln in sein Körbchen, da macht er sich aber irgendwie immer von selbst wach, z. B. weil ein Pups quer sitzt, er verdaut oder sich auspuckt...
Ich beruhig ihn dann wieder, streichel seinen Kopf und geb ihm Schnuller (den er nur sehr selten aktzepiert) oder meinen kleinen Finger zum nuckeln. Dann schläft er auch wieder für nen Moment.

So schön das auch ist, ich hoffe das geht nicht zulang. Würde gern hin und wieder auch ein bisschen Zeit mit meinem Mann verbringen und mit dem im Bett kuscheln ... #schein

LG



Beitrag von sparrow1967 01.04.11 - 11:56 Uhr

>>So schön das auch ist, ich hoffe das geht nicht zulang. Würde gern hin und wieder auch ein bisschen Zeit mit meinem Mann verbringen und mit dem im Bett kuscheln ... <<

Verständlich- aber momentan steht das wohl auf der Prioritätenliste eher hinten.
Wobei- wenn der Floh im Beistellbett schläft, liegt ja nix zwischen euch und ihr könnt kuscheln.

Ein Baby muß sich erstmal an alles gewöhnen - und das geht nicht innerhalb von ein paar Wochen- außerdem macht er gerade einen Wachstumsschub durch und der nächste steht schon vor der Tür. Alles keine leichte Sache fü den kleinen Menschen- da braucht er viel Nähe und Geborgenheit.

sparrow

Beitrag von schici-nici 01.04.11 - 12:18 Uhr

Hi,

Wachstumsschub? Wir hatten doch letzte Woche erst den 5 Wochenschub, und für nächste Woche steht wohl der 8 WochenSchub an. Was hat er denn jetzt für nen Schub? Hab das Gefühl ich wechsel ohne Pause von Schub zu Schub.#rofl Ist halt alles nicht leicht für so'nen Kleinen Mann #verliebt

LG

Beitrag von sparrow1967 01.04.11 - 12:21 Uhr

Die Schübe kündigen sich ja meist an ;-)- und die ersten 3/4 Monate ist es nunmal so, dass ein Schub in den nächsten übergeht. Der Schub um die 5. Woche kann schon ab der 3. Woche beginnen und zieht sich durch, bis zu 7. Woche- wo dann aber schon der um die 8. Woche vor der Tür lauert...kaum ist der vorbei und man hat einmal tief Luft geholt...fängt der um die 12. Woche an.

Ist so - aber ist auch gut so...sonst würden unsere Babys ja nix lernen und wahrnehmen.


lg
sparrow

Beitrag von strubbelsternchen 01.04.11 - 11:50 Uhr

Hallo,

war bei uns genauso. Nach ein paar Wochen ging's dann auch neben mir und wieder nach ein paar Wochen die erste Hälfte der Nacht im Beistellbettchen, die zweite Hälfte in meinem Bett. Inzwischen schläft er nur noch im Beistellbett und "wandert" höchstens gegen Morgen zu mir rein.
Wenn er das momentan braucht, dann laß ihm die Nähe und seine Schlafgewohnheiten! Das Schlafverhalten ändert sich bei Babys ständig. ;-)

LG #winke
Bettina + Vitus (7,5 Monate)

Beitrag von linee 01.04.11 - 19:49 Uhr

Hallo:-)
mach dir keine Sorgen, Lias hat das mit seinen 5 Monaten auch noch Phasenweise. Heut Nacht hatte ich ihn jede Stunde auf dem Arm und auch am Tag war er sehr kuschelig mit mir und meinem Mann.

Das kennen wir schon. Als er das zum ersten mal hatte war ich auch so besorgt aber nun weiß ich, dass es nicht zur Gewohnheit wird.

Mal schläft er durch dann wieder alle 4 Stunden und mal jede Stunde;-)

Aller Anfang ist schwer....

Liebe Grüße Linee