ich und meine Bettdecken neurose... .

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von schwilis1 01.04.11 - 09:55 Uhr

das ist schon fasr zwanghaft würde ich sagen. sobald zwerg nicht im schlafsack ist /und er hat den gesamten Winter über in einem frotteeschlafsack ungefüttert geschalfen) muss ich ne decke über ihn tun. nur so ne dünne... keine dicke winterdecke...

jetzt letzte nacht hat er spucken müssen. und natürlich auch den schlfsack vollgespuckt. ich ihn also in strumpfhose und langarmshirt gesteckt und hab ihn os schlafen lassen.e r hat 6 std durchgeschlafen...
ich war wohl selber so k.o. dass ich gar nicht mitbekommen habe dass er schon 3 stunden durchgeschlafen hat und bestimmt schon ne halbe eiwigkeit ohne decke da lag... und dann lag ich also wach und ratter ratter ratter... das kind braucht ne decke... nein das kind braucht keien decke, der schläft doch ganz friedlich... aber er friert doch sicherlich... nein er friert nicht. er ist in den letzen 5 std nicht einmal aufgewacht ... komm schon deck ihn zu... nein deck ihn auf keinen fall zu... er ist doch ganz friedlich... aber mir ist kalt... ja dir ist kalt und nicht ihm... aber... nein ... aber mein armes kind...

also ich hab da einen kleinen tick und vll schläft deswegen junior so schlecht... dabei fühlt er sich aber nie so heiß an... obwohl ich glaub ich kann mir da eh nicht drauf verlassen. entweder ist mir schweine heiß oder schweine kalt und meine hände eisklötze...
ja nach 18 monate bin ich immer noch total ratlos

Beitrag von margarita73 01.04.11 - 10:44 Uhr

#rofl Könnte von mir stammen die Grübelei...
Wenn er nicht wach wird, ist ihm auch nicht kalt! Nur Wärme bzw Überhitzung führt nicht zum Aufwachen, Kälte schon.

LG Sabine

Beitrag von schwilis1 01.04.11 - 14:04 Uhr

bei meinem sohn führt auch überhitzung zum aufwachen. in so nem winterschlafsack der auch nicht sooo dick war ist er aufgewacht weil ihm zu heiß war... da war er dann aber auch am schwitzen

Beitrag von wieseline 01.04.11 - 21:12 Uhr

davon würde ich nicht ausgehn, ich hab gelesen, wenn babys frieren, regen sie sich nicht weil sie ihre gesamte energie zum warmbleiben brauchen. würden sie aufwachen und weinen, dann würden sie ihre energie verschwenden.

Beitrag von margarita73 02.04.11 - 07:28 Uhr

Aha, das ist mir neu. Meine Hebamme sagt auch was Anderes. Aber ich will mich da auch nicht drauf festnageln lassen.

Beitrag von schwilis1 02.04.11 - 14:03 Uhr

das wär mir auch neu... aber wenn mein süßer friert dann merkt man das auch... und er bewegtsich dann auch...
vll ist er einfach nur zu temperatur empfindlich :D

Beitrag von lady_chainsaw 01.04.11 - 14:41 Uhr

Hallöchen,

dann würdest Du an meiner 7jährigen Tochter echt verzweifeln und nicht zum Schlafen kommen :-p

Mein Mann deckt sie immer nochmal zu, bevor er ins Bett geht - und kaum hat er sich umgedreht *schwupps* ist die Decke wieder runtergestrampelt ;-)

Allerdings sind meine Kinder und ich auch die lebenden Heizungen in der Familie und mein Mann derjenige mit den kalten Füßen und Händen #zitter

Ich habe die letzten beiden Nächte sogar im Schlaf (!!) meinem Sohn den Schlafsack ausgezogen, weil er so schwitzte. Habe ich erst am nächsten Morgen bemerkt #cool

Gruß

Karen