Karte oder lieber nicht?

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von sarah2810 01.04.11 - 09:56 Uhr

Also mein Ex Freund ich waren 3 1/2 Jahre zusammen (davor 6 Jahre die besten Freunde) und haben uns getrennt, weil er sich in eine andere verliebt hat.
3 Monate später (hatten die ganze Zeit Kontakt) fand ich herraus das es meine beste Freundin war in die er sich verliebt hatte.
Fand es schlimm das sie es mir nicht gesagt haben vor allem, weil sie in dieser Zeit immer für mich da war.

Nun gut haben erstmal keinen Kontakt gehabt da die beiden dann auch zusammen gekommen sind und mir das zuviel war.

Habe dann auch einen neuen Partner gefunden wir sind mittlerweile verheiratet und haben einen fast 15 Monate alten Sohn.

Naja die beiden wohnen gleich neben meiner Arbeitsstätte und wenn man sich sieht redet man auch kurz so Alltagsflosskeln also nichts aufregendes.

Mein Mann und mein Ex kennen sich auch schon sehr lange haben zusammen Fussball gespielt und hatten sehr lange den gleichen Freundeskreis aus deim mein Ex nach der etwas unfeinen Trennung mehr oder weniger raus gekegelt wurde (was ihn nicht gestört hat auch verschiedenen Gründen)

So jetzt zum eigentlichen Thema soll ich den beiden zur Hochzeit eine Karte schicken?????
Bevor Ihr nachfragt NEIN sie haben uns nicht gratuliert aber da haben wir auch noch kein Wort miteinander geredet und hatten 2 Wochen vorher auch eine kleine Streiterei aber das ist geklärt.

Danke schonmal für die Antworten....

Beitrag von cawai 01.04.11 - 10:19 Uhr

was spricht dagegen?

schließlich hat euch früher ja einiges verbunden...

daher würde ich wohl eine karte schreiben... ob ich geld reinstecken würde ist ne andere frage

liebste grüße

Beitrag von girl08041983 01.04.11 - 10:21 Uhr

Hallo,

wieso nicht? Ihr habt doch keinen Streit mehr oder? Also ist es eine andere Situation als bei eurer Hochzeit.


Lg

Beitrag von zahnweh 01.04.11 - 10:21 Uhr

Hallo,

wenn ihr Interesse an weiterem Kontakt habt, fände ich es eine nette Geste. Eine kleine Aufmerksamkeit, die zeigt: wir mögen euch und es ist für dich "ok", wenn sie heiraten. Also grade auch nach der Vergangenheit ein kleiner Hinweis, dass "ok" für dich ist/du deren Anblick ertragen kannst (doof formuliert, aber eben auf damals und jetzt bezogen).

also wenn mir etwas am Kontakt liegt oder ich zeigen möchte "hey, ich komm klar, dass ihr geheiratet habt, alles andere liegt hinter uns...
dann würde ich eine Karte schicken.

Wenn ich noch das Gefühl hätte, "hey, eigentlich könnt ihr mich mal, aber weil wir uns begegnen, mach ich halt gute Mine zum bösen Spiel", dann würde ich keine schicken.

Wichtig ist, dass der Gruß in der Karte ehrlich ist und nicht aufgesetzt oder übertrieben.
Also wenn du ihren Anblick bis heute nicht erträgst, dann lieber nicht. Wenn du sie gut zusammen sehen kannst, spricht nichts dagegen ihnen das auch mitzuteilen. (und per Karte geht das oft leichter, als ins Gesicht)

Beitrag von blinkingstar 01.04.11 - 10:52 Uhr

So hätte meine Antwort auch ausgesehen.

Beitrag von sarah2810 01.04.11 - 11:10 Uhr

Danke eigentlich hab ich es auch so gesehen wollte aber mal andere meinungen hören :-)

Beitrag von steffken80 01.04.11 - 16:52 Uhr

Hallo,

also ich finde es kommt darauf an, ob ihr mit den Beiden jetzt im reinen seit.

Wenn ihr sagen könnt, ihr müsst nicht mehr die besten Freunde sein, aber ihr tragt euch auch nichts nach, dann würde ich es machen.

Oder fragt euch doch einfach mal, ob ihr euch über eine Karte freuen würdet.

Sonst lasst es einfach sein.

LG Steffken