wer hatte eine wassergeburt?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Alles zur Geburtsvorbereitung findest du hier. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme" oder im Club Hebammen-Sprechstunde.

Beitrag von lelou83 01.04.11 - 10:34 Uhr

huhu,

frage steht ja oben.ich überlege gerade welche art der geburt ich machen würde.

ganz oben steht da natürlich die wassergeburt.

wär toll wenn ihr über eure erfahrungen berichten würdet.

gruß#winke
l.et-16

Beitrag von anyca 01.04.11 - 10:47 Uhr

Ich hatte zwei schöne Wassergeburten - aber ich würde Dir ganz dringend raten, Dir KEINE Liste zu machen, was für eine Geburt Du gerne willst. Was DIR in dem Moment guttut, merkst Du erst, wenn es so weit ist. Und wenn Du Dich auf Geburtsmethode A versteifst, bist Du womöglich frustriert, wenn es dann ganz anders kommt.

Informier Dich über verschiedene Möglichkeiten und vertrau Deinem Körper, daß er Dir dann schon sagen wird, was richtig für DICH ist!

Alles Gute!

Beitrag von lelou83 01.04.11 - 10:54 Uhr

ich mach mir ja keine liste...ich informier mich gerade nur über die verschiedenen möglichkeiten.

ich würde halt nur sehr gerne die wassergeburt versuchen.

Beitrag von jobina 01.04.11 - 10:57 Uhr

das klingt für mich schon sehr nach versteifen ;-) lass es doch bitte einfach auf diech zukommen!

Beitrag von lelou83 01.04.11 - 11:07 Uhr

ich hab mich in meinem bekanntenkreis auch informiert.nur hatt da halt keiner erfahrungen mit einer wassergeburt.

warum sollte ich mich auf eine wassergeburt versteifen nur weil ich danach frage?

bin 100% nicht die erste schwangere die sich gedanken über die entbindung macht.

meine erste entbindung war ein ks...da hab ich mich vorher auch informiert.

mir ist zu 100 prozent bewußt das ich eine geburt nicht planen kann.
aber auch die hebi fragte mich schon ob ich mir gedanken gemacht habe.

Beitrag von jobina 01.04.11 - 11:36 Uhr

hab ja weiter unten noch was dazu geschrieben, also fühl dich doch bitte nicht gleich angegriffen ...

Beitrag von lelou83 01.04.11 - 11:47 Uhr

ich fühl mich nicht angegriffen.kann nur absolut nicht nachvollziehen wie du darauf kommst das ich mich auf eine wassergeburt versteife.
ich hab ja nirgends geschrieben das ich unbedingt eine haben möchte.

ich wollte lediglich erfahrungen von frauen hören die schon eine hatten.

so kann man für sich ein bild machen und denkanstöße bekommen.

Beitrag von jobina 01.04.11 - 12:02 Uhr

deswegen vielleicht:

"ich überlege gerade welche art der geburt ich machen würde. ganz oben steht da natürlich die wassergeburt."

"ich würde halt nur sehr gerne die wassergeburt versuchen"

Ist ja auch egal, ich habe ja ebenfalls geschrieben, dass es richtig ist sich zu informieren, nur aufgrund dieser Sätze habe ich es empfunden als würdest du dich schon sehr intensiv darauf vorbereiten. Mal abgesehen davon, hat auch eine andere Urbia-Userin deine Frage als "Plan" empfunden, den man nicht haben kann.

Also wie gesagt, informier dich(KKH, Hebamme, Elternschule, Urbia, I-net, Geburtsbericht, ist ja alles easy ;-)

Beitrag von lelou83 01.04.11 - 12:08 Uhr

geschriebenes kann man so und so verstehen.
und wie auch schon geschrieben habe ich mich über jede art der entbindung informiert.
die infos die mir persönlich noch gefehlt haben waren erfahrungen über die wassergeburt.
ich rede von persönlichen erfahrungen und nicht über artikel der fachliteratur..e.c.t.pp

danke für den tip...genau das mache ich ja...;-)

Beitrag von jobina 01.04.11 - 10:48 Uhr

Überlegen ist ja gut und schön, aber entscheiden ob eine Wassergeburt oder nicht, werden Ärzte und Hebammen!

Ich war zwar in der Wanne, aber bei mir hat es sich nachteilig auf die Wehen ausgewirkt, d.h. die waren dann plötzlich nur noch alle 10 min.

Planen kannst du leider nix was die Geburt angeht ;-)

Beitrag von lelou83 01.04.11 - 10:56 Uhr

ist schon klar das ich die geburt nicht planen kann.
aber mich nach erfahrungen erkundigen wird ja nicht schlimm sein.

Beitrag von jobina 01.04.11 - 11:02 Uhr

Nein, natürlich nicht! Es ist halt nur so, dass manchen Frauen die Wanne dann zu warm ist, oder sie sich nciht so frei bewegen können, anderen können toll entspannen... so vielfältig werden die Aussagen sein! Naja, hier bei Urbia gibts ja áuch Geburtsbericht, kannst ja da mal stöbern, oder auch Geburtsinfos bei den Themen. Und ansonsten Hebamme fragen, Klinik anschauen :-)

Beitrag von oliivi 01.04.11 - 11:23 Uhr

Hallo! Ich habe zwei Kinder "trocken" entbunden und überlegte mir, soll ich vielleicht dieses mal, beim dritten Kind, eine Wassergeburt versuchen.

Es klingt schön und natürlich usw aber dann habe ich Videos über Wassergeburten in Internet geschaut und war etwas erschrocken.
Die Frau ist so alleine! Man soll alleine das Baby empfangen. Die Hebammen fassen das Kind nicht so an wie beim "trockenen" Geburt. Und wie das Baby schnell aus der Mutter "geschoßen" wurde, hat mir auch nicht so gefallen :(

Aber ich weiss es noch nicht, mal sehen, ob ich die Möglichkeit haben werde in die Wanne zu gehen. Aber ich denke ich würde mich sehr einsam in der Wanne fühlen. Die Hebamme ist nicht ganz nah und sieht nicht unbedigt alles was da unten passiert.
lg, oliivi ssw 30+5.

Beitrag von lelou83 01.04.11 - 11:31 Uhr

vielen dank für deine antwort.

lieben gruß

Beitrag von destynic 01.04.11 - 12:17 Uhr

Lass das mal auf Dich zukommen.
Ich war damals der festen überzeugung, dass meine Tochter im Wasser zu Welt kommt - weil ich ein absoluter Bade-Fan war.

Als ich dann im Kreissaal ware und die Wanne sah - kam das für mich überhaupt garnicht in Frage!!!!!

Unter der Geburt ist eben alles anders :-D

desty 11+3 & Töchterchen (5)

Beitrag von lelou83 01.04.11 - 12:29 Uhr

#kratz

ich glaub ich schreib chinesisch...nirgends steht das ich unbedingt eine wassergeburt will!

ist es so schwer zu verstehen das ich mich über die verschiedenen geburten kundig mache und gerne persönlich erfahrungen hören würde?