Nach Rücksprache mit Meiner Frauenärztin Kupferspirale...???

Archiv des urbia-Forums Verhütung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Verhütung

Pille, Kondom oder doch Spirale? Im Laufe der Jahre probieren die meisten Frauen verschiedene Methoden der Verhütung aus. Da tauchen eine Menge Fragen auf, für die hier der Raum ist. Übrigens: Medikamente und Verhütungsmittel dürfen bei uns nicht weitergegeben werden.

Beitrag von reike.rauh 01.04.11 - 11:00 Uhr

Ich darf die Pille nicht mehr einnehmen seit letzten Mittwoch da ich Thrombose gefährdet bin..., die linke Ventilklappe am linken Bein ist zum Teil schon verstopft..., so das..., - wenn die Ader nach außen tritt bzw. ..., - dick wird eine OP ansteht beim Gefäßchirugen... :-(

Jetzt kam die große Frage auf..., - wie verhüte Ich jetzt blos ohne Hormone...???

Gestern war Ich bei Meiner Frauenärztin..., - Ich habe Ihr Persona vorgeschlagen..., - Sie meinte aber..., - Persona wäre nicht so sicher das man eine Schwangerschaft ausschließen könnte..., hm....???
Im Gegenteil..., - man könnte eher Schwanger damit werden..., ohhhh...:-D

Ja..., - Sie schlug Mir die Kupferspirale vor...
Sie kann wohl bis zu 3. Jahre drinnen liegen bleiben..., - man müßte nur jedes 1/2 Jahr kontrolieren - ob Sie noch richtig sitzen würde...
170, 00 Euro kostet Sie..., - daß geht ja..., - wenn Ich nur wüßte ob Sie gut ist und sicher.....???:-)
Um ehrlich zu sein habe Ich ein bischen Angst davor Mir Sie einsetzten zu lassen..., es wird wohl ohne Betäubung geschehen... :-(
Noch hinzu kommt ja..., - daß Ich noch kein Kind geboren habe...???

Jetzt eine Frage an Euch Alle hier..., - wer hat schon Erfahrungen gemacht mit der Kupferspirale...?
Welche Nebenwirkungen..., - Vorteile..., Nachteile... - hat Sie...???

Liebe Grüße..., von reike...:-D

Beitrag von hannah1010 01.04.11 - 11:50 Uhr

Hallo!

Ich hab seit 5 Jahren die Kupferspirale und bin seeehr zufrieden damit.

DaS Einsetzen ist auch ohne Betäubung nicht so tragisch ( ich hab allerdings schon 2 Kinder geboren..da ist es vielleicht etwas einfacher).

Den einzigen " Nachteil", den ich habe, ist, dass meine Periode an den ersten beiden Tagen saustark ist ( da trau ich mich fast nicht, aus dem Haus zu gehen), aber danach hab ich sie nur noch ganz schwach.

Also ich würd sie immer wieder nehmen!!!!

lg tina

Beitrag von stefannette 01.04.11 - 12:25 Uhr

Ich hab sie auch.DAs Einsetzen tat mir auch nicht weh (hab allerdings auch schon 5 Kinder;-)).
Meine Mens ist auch zwei Tage sehr stark (hab dabei aber kaum Schmerzen). Ansonsten bin ich zufrieden!Mir blieb auch nichts anderes übrig,denn ich vertrag auch keine Hormone!
LG Annette

Beitrag von septemberchild 01.04.11 - 16:09 Uhr

Ich hab seit Dezember auch eine Kupferspirale liegen. Das Einsetzen hat schon etwas weh getan und ich hatte ein Paar Tage lang etwas stärkere Mens-artige Schmerzen, aber gut auszuhalten ohne Schmerzmittel. Zwei Wochen lang hatte ich ein leichtes Fremdkörpergefühl in der Gebährmutter, das aber immer schwächer wurde.
Ich bin super zufrieden mit der Kupferspirale. Würde ich jederzeit wieder machen. Und sie kann nicht nur 3 Jahre liegen, sondern 5 Jahre. Die Spirale hat bei meiner FA 160 Euro gekostet, das legen nochmal 40 Euro. Halbjährliche US Kontrollen kosten bei ihr nochmal 30 Euro. Damit kann ich durchaus leben.

Liebe Grüße,
Septemberchild mit Märzbaby 2010 an der Hand

Beitrag von hebigabi 01.04.11 - 18:58 Uhr

Google mal nach Erfahrungsberichten hiervon:http://www.pett-jandi.de/medizinische_infos/die_kupferkette_gynefix/

Hat meine Tochter auch- noch keine Kinder- und kommt da gut mit klar.

Man mus sich nur einen Arzt suchen, der es kann und kennt.

LG

Gabi

Beitrag von familie_kraft 01.04.11 - 23:03 Uhr

Hallo,

ich habe mich nach jeder Geburt für die Kupfer-Spirale entschieden und bin total zufrieden damit! Ich muss mir keine Gedanken mehr über Verhütung machen, ich merk die Spirale auch nicht, ich finde das eine prima Sache.

Ich kann Dir sagen, dass das Reinsetzen unangenehm ist, klar, aber das ist ja nur ein Moment.

viele Grüße

Tanja mit Marlene (*2003), Eva (*2006) + Charlotte (*2009)

Beitrag von tosse10 02.04.11 - 14:11 Uhr

Hallo,

habe auch nur die besten Erfahrungen gemacht. Ziept mal eben beim einsetzen und entfernen, aber das ist ja schnell vorbei. Dafür hat man dann jahrelang seine Ruhe.

LG

Beitrag von aylin80 02.04.11 - 16:33 Uhr

Bin auch total begeistert. Keine Hormone, net drandenken. Einsetzen war auch nicht schlimm.

Beitrag von njeri 02.04.11 - 20:57 Uhr

Ich war auch immer super zufrieden mit meiner Kupferspirale.
Das Einsetzen war auszuhalten, meine Tage waren auch nicht anders als sonst, Schmerzen oder andere Nebenwirkungen hatte ich auch nicht, kurz ich war der Meinung die ideale Verhütung gefunden zu haben... bis ich dann plötzlich nach 5 Jahren schwanger war#aerger.
Im Nachhinein war das zwar ganz gut so (das Mädl wird bald 5:-D), trotzdem ein eindeutiger Nachteil, wobei mir mein Gyn erzählt, ich wäre wirklich die absolute Ausnahme.

Beitrag von reike.rauh 03.04.11 - 18:03 Uhr

Herzlichen Dank an Alle..., - die Mir so schnell geantwortet haben...
Das hört sich ja alles nicht so schlecht an... :-D


ich habe nur vor einer unterleibentzündung angst - das ich danach vielleicht unfruchtbar werde...

oder die gebärmutter verletzt wird beim einsetzten..., hm..., - ich mache mir mal wieder zu viele unnötige gedanken denke ich...???

wer noch mehr erfahrungen gemacht hat..., - kann mir gerne antworten...;-)


glg, von reike..., - einen schönen sonntag euch allen...:-p

Beitrag von sunshine7505 06.04.11 - 07:48 Uhr

Hallo,
mein Sohn ist ein Persona-Kind. Ich habe nun seit 2,5 Jahren eine Kupferspirale und sie funktioniert. Ich werde normalerweise schon von meinem Mann schwanger wenn ich ihm nur die Hand geb' #augen, mit der KS ist allerdings nichts passiert. ;-) Meine Frauenärztin meint, das wäre auch das ideale Verhütungsmittel, wenn die Familienplanung abgeschlossen ist - wie bei uns. Bezahlt haben wir insgesamt ca. 160 Euro, jetzt kommen alle halbe Jahre die Ultraschall-Kontrolle 10 Euro dazu. Wenn man es umlegt wieviel man in 4 Jahren für die Pille bezahlt, dann lohnt sich das. :-D
LG Katja mit Julia (fast 6) und Sebastian (fast 3) #sonne

Beitrag von butter-blume 07.04.11 - 11:05 Uhr

Hallo,

ich bin gegen die Kupferspirale!

Sie erzeugt eine künstliche Entzündung in der Gebärmutter und ich kann mir nicht vorstellen, dass das gesund ist!

Weitere Nachteile sind die stärkeren Regelblutungen und die Gefahr der Eileiterschwangerschaft (weil der ES ja nicht unterdrückt wird)... die meisten Ärzte setzen sie Frauen, die noch keine Kinder haben gar nicht ein!

Ich würde dir empfehlen dich genau zu informieren über die Wirkungsweise und die Risiken der Kupferspirale und erst danach eine Entscheidung zu treffen!

Es gibt mittlerweile auch schöne Verhütungsmittel, die nur lokal mit Hormonen arbeiten (Nuvaring) und deshalb den restlichen Körper nicht (kaum) belasten... Geh doch mal zu Pro Familia in die Verhütungssprechstunde!

Lg Butter-blume

Beitrag von reike.rauh 08.04.11 - 13:00 Uhr

liebendank an euch alle...:-D

über weitere erfahrungen mit der kupferspirale freue ich mich...


lg, euch allen ein schönes erholsames wochenende...


reike...#winke