1. Kindergartentag .....

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von juanti 01.04.11 - 11:14 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

hab meine Kleine (3 Jahre) heute zum ersten Mal im KiGa gelassen....:-(

Bin ca. 1 1/2 Std. dageblieben und dann gegangen. Oh man, sie hat so geweint #schmoll. Ne Std. später haben die vom Kiga angerufen, dass alles in Ordnung ist, aber ich habe jetzt Angst vor Montag. Was wenn sie wieder so weint. Ich weiss nicht ob ich das aushalte .... #heul

LG Juanti

Beitrag von rain72 01.04.11 - 11:21 Uhr

Hallo,
ruhig Blut, das wird schon! Sicherlich ist es anfangs schwer - aber wenn Deine Tochter sich wieder beruhigt, wenn Du nicht da bist, ist das doch schon die halbe Miete! Ich staune allerdings ein wenig über den Zeitpunkt (liegt vermutlich am Monatsersten, oder??). Denn bei uns gäbe es das nicht, dass man am Freitag mit dem KiGa anfängt.... Wenn erstmal zwei Tage dazwischen sind, fängst Du am Montag vermutlich wieder ziemlich von vorne an.
Trotzdem: Weiterhin viel Erfolg beim Eingewöhnen!
LG
rain

Beitrag von juanti 01.04.11 - 11:24 Uhr

Hi,

ja, ich habe auch erst gestutzt, aber die Leiterin meinte, dass der Freitag vielleicht auch gut ist, weil sie dann das WE hat, um alles zu verarbeiten.


LG

Beitrag von maximama22 01.04.11 - 11:55 Uhr

Hallo Juanti,

das kenn ich nur zugut. Bei meinem Sohn vor 2 Jahren war es das gleiche und hat ca 10 Tage gedauert. Es war grausam für mich aber er hat meist schon wieder aufgehört wenn er mich nicht mehr gesehen hat. Seit dem geht er aber sehr gerne in den Kindergarten.

Meine Tochter (heute 2 ) geht ab Montag in die Krippe. Bin mal gespannt wie das wird. Sie kennt es ja schon von ihrem großen Bruder.

Mach weiter und geb dir und deinem Kind die Zeit euch an die neue Situation zu gewöhnen. Versuch deiner Tochter das Gefühl zu geben das ist richtig was ihr macht. Das hilft ihr auf jedenfall. Kopfhoch, ihr schafft das!!!

Liebe grüße
Maximama

Beitrag von grinsekatze85 01.04.11 - 13:50 Uhr

Hallo!

Kann dich so verstehen, mein Sohn geht erst ab August in den KiGa und mir graut es eigentlich jetzt schon davor.
Aber ich denke, da macht man sich als Mama immer mehr Gedanken #liebdrueck

Unsere Erzieherin sagte schon, wenn ihr Kind aufhört zu weinen wenn sie weg sind. Ist das schon perfekt. Alles andere gibt sich mit der Zeit. Aber oft liegt es an den Eltern selber, wenn die Eingewöhnung nicht richtig klappt. So wurde es mir gesagt.

Wie oben schon geschrieben, soll man den Kinder zeigen, das es gut ist. Das man das macht, weil es Spass macht und toll ist. Und man selber sein Inneres *vielleicht* schlechtes Gewissen einfach abschalten sollte.
Sich freuen das sein Kind jetzt einen Schritt weiter geht.

LG
grinse#katze und ich wünsche euch viel Erfolg für Montag!