zoff mit meiner mutter! -lang

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von julchen90 01.04.11 - 11:19 Uhr

oh leute,

ihr könnt euch nicht vorstellen was bei uns zuhause los ist!
letztes jahr ist mien vati ganz plötzlich im urlaub verstorben.
meine beiden geschwister 10 und 12 mussten das mit ansehen und der anblick wie der vater da liegt und blut spuckt ist bestimmt kein schöner anblick.
naja auf jedenfall habe ich ein sehr engen kontakt zu den beiden. wir erzählen uns alles und beide schlafen auch oft bei mir oder unternehmen was(schwimmen,rodelbahn,...)
nun ist es so,dass meine mutti einen neuen mann kennengelernt hat und wie es so ist möchte sie jetzt mit zu diesen mann ziehen und unser haus verkaufen.
davon bin ich natürlich nicht so begeistert,weil ich an meinen geschwistern wirklich hänge.
außerdem bin ich letztes jahr erst wieder in den ort gezogen,weil ich meine familie vermisst habe.
meine kleine schwester findet den umzug (100km) auch nicht so toll wegen den freunden. mein bruder ist eher ruhig und wenn er seinen computer mitnehmen darf ist der glaube auch zufrieden.
naja nun will meine mutti das haus verkaufen und braucht dafür ja meine unterschrift. ich will ihr da nicht im weg stehen,weil so ein hasu halten ist natürlich auch schwierig.( mein freund und ich fahren jede freie minute dahin und mähen den rassen,verschneiden die hecke, bauen,... was halt so beim haus anfällt)- meine mutti hatte also im letzten jahr wirklich ganz viel zu tun um das haus!!!!!!!!!!!!!!!)
naja für uns beide ist das natürlich eine große entlastung zumal wir selber ein hasu haben wo immer was zutun ist.
naja jetzt zu dem thema:

ich habe gesagt, dass ich nur unterschreibe,wenn das geld auf 3 sparkonten kommt ( für meine beiden kleinen und für mich).
meine mutti hat ihren willen und wohnt bei ihrem neuen freund und auf dem haus sind jetzt noch 50.000 euro schuldenm, die hat sie danne ja auch nichtmehr.
also,dass nur das geld was drüber ist,unter uns aufgeteilt wird.
nun zog sie schnippisch ab und meinte: "willste mich jetzt erpressen!"
ich find das jetzt nicht unbedingt ne erpressung, da ich damit die zukunft meiner beiden kleinen und auch meine sichere.
oder etwa nicht. sie können sich mit 18 den führerschein leisten und ein auto dazu.
sollte doch auch im sinne meiner mutti sein!


was sagt ihr dazu?
soll ich das lieber nicht machen?
danke für eure antworten!

Beitrag von gh1954 01.04.11 - 11:26 Uhr

Wieso braucht deine Mutter deine Unterschrift? Was stand denn im Testament?

Beitrag von suess82 01.04.11 - 12:49 Uhr

Weil ihr und den beiden Geschwistern 50% gehören. Sie sind ohne Testament gesetzliche Erben in der Erbfolge. Ehegatten werden gesondert betrachtet bei so etwas.

Beitrag von fbl772 01.04.11 - 11:30 Uhr

Hallo,

erstmal meine Gedanken für euren frühen Verlust und das damit verbundene schreckliche Erlebnis! Ich hoffe, die beiden Kinder bekamen psychologische Hilfe um das zu verarbeiten.

Ich weiß jetzt nicht, an welcher Stelle euer Gespräch aus dem Ruder gelaufen ist, aber ein grundsätzliches Gespräch wie sie sich das vorstellt mit dem Verkaufserlös wäre sicherlich besser gewesen. Vielleicht versuchst du es noch mal auf diesem Weg. Es geht hier vermutlich um eure Ansprüche aus der Erbschaft oder warum braucht sie deine Unterschrift? Die auf dem Haus lastenden Schulden betreffen auch deinen Vater, so dass du nicht einfach sagen kannst "Mamas Schulden", sondern es waren Familienschulden.
Ihre Äußerung von wegen erpressen ist sicherlich eurer Situation geschuldet. Ich würde es nicht so auf die Goldwaage legen und einen Neustart wagen. Vielleicht hat sie ja jetzt drüber nachgedacht und hat auch eine Idee, wie ihr das regeln könnt.

VG
B

Beitrag von julchen90 01.04.11 - 11:31 Uhr

naja es gab ja kein testament.
somit braucht sie auch meine unterschrift, da ich als erbin im grundbuch mit drin stehe.
bei meinen beiden gewschwistern regelt das das vormundschaftsgericht,
also die müssen da zustimmen aber ich glaube, dass die da zustimmen und gut ist.

Beitrag von lumidi 01.04.11 - 11:32 Uhr

Hallo,

wem gehört denn das Haus? Wer steht im Grundbuch drin?

Der, der im Grundbuch drin steht, darf auch über das Geld verfügen. Wer hat denn das Haus bisher abbezahlt?

Wenn es deine Eltern waren bzw. jetzt deine Mutter abbezahlt, dann ist es doch ihr Geld. Warum sollte sie es dann auf drei Sparkonten einzahlen?

LG

Lumidi

Beitrag von suess82 01.04.11 - 12:47 Uhr

Wenn es kein Testament gibt gehört der Mutter nur 50% und den drei Kindern die anderen 50%. Daher der Vorschlag der TE mit den 3 Sparkonten.

Beitrag von julchen90 01.04.11 - 11:37 Uhr

mit den schulden ist es so,
natürlich sind es auch meine schulden.
aber ich arbeite dafür auch, wenn sie einen gärtner kommen lassen müsste.
außerdem vermieten wir noch wohnungen,von diesen mieteinnahmen möchte ich aber nix haben,weil sie den kredit damit ja auch selber zahlt.
damit ist das aber ausgeglichen. also die einnahmen die mir zustehen würden,kommt auf die selbe summe vom kredit.
und es ist ja nicht so,dass sich meine mutti um die wohnungen kümmert...
alle anliegen die die mieter haben regel ich....

Beitrag von lumidi 01.04.11 - 11:44 Uhr

Vielleicht solltet ihr euch noch mal zusammen setzen und frag sie einfach was sie mit dem Geld dann vorhat.

Ich lese aus deinem Beitrag jetzt nur, dass du ihr gesagt hast so sollte es gemacht werden, sonst unterschreibst du nicht.

Beitrag von berry26 01.04.11 - 12:04 Uhr

Hi,

so einen ähnlichen Fall hatten wir als mein Vater starb auch.

Die Rechtslage ist klar. Ohne Testament hat deine Mutter 50% des Hauses geerbt und Ihr Kinder habt 50% geerbt. Wenn das Haus nun veräussert wird, dann muss euch eure Mutter die 50% des Gewinnes auszahlen. Für deine minderjährigen Geschwister müsste sie das Geld anlegen und dir eben überweisen. Über euren Anteil DARF sie nicht frei verfügen, weil es nicht ihr Geld ist. Das hat mit Erpressung auch nichts zu tun. Sie kann ja nicht euer Erbe verschleudern.

LG

Judith

Beitrag von ellannajoe 01.04.11 - 19:15 Uhr

Hallo,

mein erster Gedanke war #schock

Wenn das Haus verkauft - Schulden ist = was bleibt übrig? ERBE

Deine posting hört sich für mich so an, als wenn deine Mutter eine "Schlampe" ist und überhaupt nicht für dein Geschwister sorgt. Du kümmerst dich um deine armen Geschwister und dein schreckliche Schlampe von Mutter versäuft alles....

Erpressung?

Ist deine Mutter wirklich so schrecklich? Vom rechtlichen mal abgesehen, dein Post schüttelt mich. Klär mich auf.....