Erbrechen und Durchfall , 13 Monate.....

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von ani771 01.04.11 - 11:31 Uhr

Hey!

Meine Kleene hat die Nacht öfters erbrochen und ganz fiesen Durchfall!

Was kann ich auf die Schnelle tun oder was würdet ihr zu trinken geben?? Sie bekommt normalerweise Wasser mit nem Schuss Apfelsaft- kommt ja nicht so gut?!

Ich überlege, wenn sie was essen mag: Banane, geriebener Apfel mit Zwieback, Salzstangen.

Danke für Eure Tipps

Beitrag von jujo79 01.04.11 - 11:37 Uhr

Hallo!
Ich würde ihr ruhig Wasser mit etwas Apfelsaft geben. Du schreibst ja selbst, dass es nur ein Schuss ist. Vielleicht ist der Schuss dann jetzt noch etwas kleiner ;-). Wichtig ist, dass sie viel trinkt, aber lieber erstmal immr nur ein paar Schluck und dann Pause, damit es nicht alles wieder rauskommt.
Wenn sie esse mag, kannst du ihr die genannten Dinge anbieten. Aber Essen ist jetzt nicht so wichtig.
Gute Besserung!
Grüße JUJO

Beitrag von bakaddy 01.04.11 - 11:48 Uhr


Hallo , haben das Thema auch grad...

Wenn sie wie du sagst Durchfall hat , aber trinkt, ist das ok. Geb ein Teelöffel Trabenzucker mit ins Trinken ! Gibt Energie und Kalorien .

Zu trinken ist schon ne Saftschorle ned verkehrt, aber auch Fencheltee ist super, beruhigt den Magen !!

Euch alles Gute...

Beitrag von caro1301 01.04.11 - 14:02 Uhr

Wenn das Wasser wieder rauskommt - versuche es mit Kamillentee. Den Tipp haben sie im KH meiner Freundin gegeben, da es sein kann, dass das Wasser einen falschen ph-Wert hat, den der Körper in dem Moment nicht verträgt.

Ich würde den Apfelsaft lieber weglassen, eher Kamillentee oder Fencheltee, aber bevor sie gar nichts trinkt, dann halt Wasser mit Schuß.

Bei Magen-Darm gilt: die Kinder dürfen das essen, worauf sie Lust haben, Hauptsache fettarm. Milchprodukte werden schlecht vertragen, aber wenn sie z.B. unbedingt Joghurt will, dann soll sie es probieren. Aber deine Vorschläge würde ich der Reihe nach mal anbieten ;-)
Essen ist jedoch absolut unwichtig, einige Tage fasten machen nichts aus, wichtig ist Flüssigkeit, und das so viel wie möglich.

Ansonsten gute Besserung, wir haben das grade das 2. Mal durch innerhalb von 3 Wochen...

Beitrag von nini00 01.04.11 - 14:40 Uhr

Huhu

Trinken ist dann das wichtigeste! Tee oder Wasser und meiner kleinen hat leichte hühnersuppe gut getan...

Gute Besserung #klee