Zahnärztlicher Dienst im Kindergarten

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von sunny_dani 01.04.11 - 13:16 Uhr

Hallo :)

Heute war der Zahnärztliche Dienst im Kindergarten. Mein Sohn hat eine Karte bekommen. Termin bei unserem Zahnarzt habe ich schon gemacht. Trotzdem wollte ich euch mal fragen wer von euch schon so eine Karte bekommen hat.

Folgendes wurde auf der Karte angekreuzt:

"Eine weitergehende zahnärztliche Untersuchung und evtl. Behandlung sind notwendig."

Mmmhhh... Wie würdet ihr das verstehen? Was könnte er denn haben? Haben erst am 19.04. einen Termin bekommen und mache mir schon irgendwie Sorgen. (Auch wenn wir regelmäßig putzen!!!)

Karies ist es wohl nicht. Der Punkt wurde nämlich nicht angekreuzt.

Hat vielleicht jemand auch schon mal so eine Karte bekommen und kann mir berichten was dann beim Zahnarzt rauskam?

Vielen Dank!
Dani

Beitrag von simone_2403 01.04.11 - 13:17 Uhr

Hallo

Hat oder hatte er einen Schnuller? ;-) dann kommt nämlich gerne der Satz das eine weitergehende Untersuchung/Behandlung notwendig wäre.

lg

Beitrag von sunny_dani 01.04.11 - 13:29 Uhr

Ja hatte er. Bis er 2 war. Danke für den Tipp!

Beitrag von krokolady 01.04.11 - 14:07 Uhr

das wird fast immer angekreuzt......

Bei meiner Jüngsten stand auch mal drauf:
Behandlung dringend erforderlich
*schmunzel*

Ich hackte nach warum das so sei.....da hiess es weil ihr im Oberkiefer alle Zähne felen

Lool.....die mussten entfernt werden......aber es wäre ja sooo dringend behandlungsbedürftig.
die restlichen Zähne waren aber tadellos......

Was hat die KiGa-Zahnärztin erwartet?
Das ich zum Zahnarzt renne und dem Kind ein Gebiss anpassen lasse für den Oberkiefer???

Beitrag von thea21 01.04.11 - 14:09 Uhr

Das haben sie bei meiner Tochter angekreuzt als sie glaub ich zweieinhalb war, noch Schnullerkind und einen leicht offenen Biss hatte.

Beitrag von sunny_dani 01.04.11 - 14:25 Uhr

danke euch! das beruhigt mich :)

Beitrag von girl08041983 01.04.11 - 14:25 Uhr

Huhu Dani,

bei uns waren die auch öfters, mein Sohn hat nichts mit den Zähnen und trotzdem meinten die wir sollten seine Zähne versiegeln lassen, also die Milchzähne damit die Kariesgefahr noch mehr sinkt. Die Mutter meines Freundin hat Zahnarzthelferin gelernt und der Stiefvater arbeitet als Zahnteckniker und beide haben gesagt, dass es schwachsinnig wäre. Wir haben es auch nicht machen lassen und trotzdem hat er immer noch kein Karies.

Lg

Beitrag von zahnweh 01.04.11 - 20:40 Uhr

mir wurden sie versiegelt und ich hatte öfter mal Karies.
(aber ich traue dem Zahnarzt von damals bis heute nicht)

Beitrag von girl08041983 01.04.11 - 20:47 Uhr

Aber es waren bestimmt deine richtigen Zähne schon und nicht die Milchzähne oder?

Beitrag von zahnweh 01.04.11 - 20:39 Uhr

Hallo,

bei uns im Kiga gab es eine ganze Liste mit feindiagnostischen Dingen, die angekreuzt werden hätten können.

Früher in der Schule gab es nur die Karte mit der Aufforderung zum Zahnarzt zu gehen. Näheres stand nicht drauf. Es wurde ja nur kurz in den Mund geschaut und bei Verdacht zum Zahnarzt geschickt. Karies, Zahnstein, Verdacht auf Karies, Flecken auf den Zähnen... oft harmlos, aber in der Kürze der Zeit halt einfach oft nicht sooo gründlich überprüfbar.