Vom FA wieder zurück... -.-

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von spark.oats 01.04.11 - 13:20 Uhr

Hallo ihr Lieben,

habe ja vorhin schon gepostet

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&tid=3092305&pid=19580449&bid=2

Tja, was soll ich sagen??? Wehentätigkeit vorhanden, Kind gehts prächtig...

ALSO

Meine FÄ hält gar nichts von der Einleitung und meint, das wird so oder so niemand machen.... Ich hab keine Ahnung was ich jetzt noch machen soll...

Sie hat mir zwar das Einverständnis gegeben, dass ich eine Überweisung zur Einleitung bekomme noch vor ET, da mein Bruder nach ET kam und auch angeblich aufgrund dessen eine geistige Behinderung hat und na ja... Sie meinte, das könnte sie alsy medizinischen Grund angeben für eine Einleitung.. Aber jetzt wird wohl nichts zu machen sein...

Ich werde heute Abend nochmal das Buscopan Zäpfchen benutzen... Wie gesagt, Wehen habe ich ja ohne Ende.. :(

Ach Mädels, es ist zum Heulen.. :(

Sparki mit Daja 38.Woche

Beitrag von daniela2605 01.04.11 - 13:31 Uhr

Hm, das ist ja doof.

Ich drücke die Daumen, dass Dein kleiner Schatz Dich vorzeitig von allein erlöst.

Ansonsten bin ich nicht wirklich eine große Hilfe. Fühl Dich aber ge#liebdrueck


LG Daniela

Beitrag von spark.oats 01.04.11 - 13:38 Uhr

Danke.. :) Ja ich hoffe auch, dass sie von alleine sagt "Na gut, Mama... ich erlöse dich jetzt von deinen Schmerzen und schlüpfe endlich" :D

Beitrag von kathrin19 01.04.11 - 13:32 Uhr

Hallo
Ich kenne das!
Bei mir wurde in der 2 SS auch in der 38 SSw Eingeleitet wegen der vorgeschichte mit meiner Großen!
Ab der 38 SSW kann man doch auf wunsch Einleiten lassen so ist das bei uns! Und wenn schon Wehen da sind spricht doch eigendlich nichts dagegen!

Wenn es heute abend nicht besser ist fahr doch in KH vielleicht machen die was!

Ich drück dir die Daumen!

LG Kathrin 25SSW#winke

Beitrag von spark.oats 01.04.11 - 13:41 Uhr

Wieso? Was war denn mit deiner großen?

Ja, meine FÄ meinte, ich kann das in den Krankenhäusern hier im Umfeld knicken.. :( Ich meine, natürlich könnte ich da dann auch nochmal anrufen und selber die Situation schildern... Aber... Na ja.. anscheinend ist das egal wie es der Mutter geht, wenn es dem Kind suuuper geht ;)

Beitrag von kathrin19 01.04.11 - 13:52 Uhr

Ich hatte bei meiner Große 2 Tage nach ET einen Not KS! Davor haben 2 Einleitungen nichts gebracht! 1Tag nach ET der 3 Versuch und kind hat sich werend den wehen getreht und lag Quer im Bauch! Herttöne waren schlechter geworden! Und es wurde dann in der Nacht Not KS gemacht einglück! Narbelschnur 3 mal um hals .die FÄ meinten 5-10min später wäre sie vielleicht tot auf die Welt gekommen! Und danach hat sich herraus gestellt das sie keine Käseschmiere mehr hatte und kaum Fruchtwasser und was noch da war an FW war grün! Das war ein zeichen das sie sehr übertragen wurde geschätzt 10Tage! Sie kam mit 51cm und 3585g auf die welt!

Deshalb wurde in der 38SSW bei der kleinen eingeleitet um das risiko zu verringern! und sie hatte 51cm und 3475g!

Meine FÄ meinte wenn es in der Fam. Behinderte gibt muss alles genauer kontroliert werden! Und wen es der Mutter nicht gut geht kann man auch ab der 38SS einleiten! mein Mann sein Onkel ist Geistig Behindert auch durch die Geburt kam auch zuspät auf die Welt! Daher bin ich auch vorsichtig!

Ich bin ja mal gespannt wie es in der SS wird!

Beitrag von spark.oats 01.04.11 - 13:55 Uhr

Meinst du, ich solle vielleicht doch lieber mal in einem Krankenhaus anrufen und fragen, wie sich das dann verhält?... Weil irgendwie nehmen das meine FÄ so locker.. #schwitz

Beitrag von kathrin19 01.04.11 - 14:03 Uhr

Am besten fährst du heute abend ins KH deiner Wahl und sagst du hälst das nicht mehr aus diese Schwerzen und möchtest das sie Einleiten! So können sie dich nicht zu deinen FA schicken weil er ist ja dann nicht mehr in der Praxis!
Gehe nachmittag noch richtig spatzieren und steige viele Treppen Putze noch mal alles durch und dann Setzte dich davor noch mal in die warme Badewanne! So das du viel bewegung hast! Ich weis das ist einfacher gesagt als getan wen man schmerzen hat aber es kann dir nur weiter helfen zur Einleitung!

Wenn sie einleiten dann las dir so ein Tampon einlegen das hilft sehr schnell! Das kann ich nur empfehlen!

Beitrag von spark.oats 01.04.11 - 14:07 Uhr

Ja ich glaube das klingt gut... *seufz Eigentlich will ich sie da ja gar nicht so rauswtreiben.. Aber ich halt es nicht mehr aus.. beim besten willen nicht.. ich trage diese schmerzen seit ner woche mit mir rum, bin froh, dass ich gerade durch die akupunktur wieder etwas laufen kann...

ich hab halt nur angst, dass meiner maus was passiert.. :( Und wenn es ein NOT-KS wird.... dann ist das leider so... Aber.. selbst das nehme ich gerade in kauf, ich halt es nicht mehr aus.. :( Ich fühl mich einfach so schlecht deswegen, weil ich doch stark sein wollet, aber es geht nicht mehr.. :(

Beitrag von kathrin19 01.04.11 - 14:20 Uhr

Probier es heute in einen KH! Infomiere dich doch im Internet über die KH in deiner Nähe! Da steht auch viel drin!

Dann wünsche ich dir viel glück das die kleine bald raus kommt alleine oder mit hilfe!

Beitrag von spark.oats 01.04.11 - 14:22 Uhr

ja leider steht da aber nichts drin wegen Einleitung.. :(

Na ja, mal sehen wie sich das entwickelt.. ansonsten... würdest du sonst da anrufen?... Ich hab halt auch angst davor, dass die mich dann dazu auch noch so blöd anmachen... und halt sagen "ja, ja.... können es ja nur nicht abwarten"

Beitrag von kathrin19 01.04.11 - 14:39 Uhr

Brauchst ja beim Anrufen nur sagen das du ganz starke schmerzen hast! Ob du mal vorbei kommen kannst!

Beitrag von mika1979 01.04.11 - 13:35 Uhr

Hey,
du Arme. Ich glaub dir sogar, dass du Schmerzen ohne Ende hast. So viel Angst und der Streß, den du dir zu machen scheinst, der löst automatisch Verspannungen aus. Und die lassen deinen ganzen Körper verkrampfen.
Einleitung würd ich mir nicht noch zusätzlich antun. Aber naja....
Viele Kinder werden nach ET geboren, aber selten sind dieye anschließend behindert. Meine Schwester übrigens auch nicht. Und das Busco unbedingt hilft, sei dahin gestellt...
Ich wünsch dir was.
#winke

Beitrag von spark.oats 01.04.11 - 13:43 Uhr

Na ja, ist ja in allen Familien irgendwie anders.. und ich komme ja schon nicht richtig mit meinem Bruder zurecht.. Ich hab da einfach angst vor.. :(

Hab gestern ne Buscopan zum entkrampfen genommen.. pustekuchen.. -.- In der Nacht ging es mir richtig beschissen... Aber soll ja auch den Mumu weich machen.. Na ja, wenns klappt.. mal sehen.. :)

Alles Gute!

Beitrag von jus-i2010 01.04.11 - 13:38 Uhr

Oh weh - hoffe das es bald bald bald bei Dir losgeht - tust mir leid#schwitz
vor allen Dingen weil Du schon Wehen hast#schwitz#zitter

Ich drücke Euch die Daumen ganz dolle#pro#pro#pro#pro#pro#pro#pro#pro#pro

Gruss

jacki#liebdrueck

Beitrag von spark.oats 01.04.11 - 13:45 Uhr

Dankeschön. :)

Ja und die habe ich nun schon länger als drei Wochen! Könnte durchdrehen... und vor allem "ja sie wehen ein wenig rum".. und ich dachte nur "das merke ich, dass ich rumwehe... und dabei beim ctg wurde ich acuh nochc akupunktiert... #schock

Na ja.. was man nicht alles fürs süße wunder macht.. :)

Beitrag von babsy8411 01.04.11 - 13:39 Uhr

Hallo,

aber es ist doch klar wenn es dem Kind gut geht das niemand einleitet!
Ich wünsche mir auch meinem Wurm aber es sind bei dir 3 Wochen noch bis zum Termin das schaffst du schon und wenn nicht dann macht sich die kleine selbst auf den Weg! Kopf hoch und nehm nicht so viel Medikamente ist nicht gut fürs Baby! Leg dich lieber in die Wanne!
LG Babsy

Beitrag von spark.oats 01.04.11 - 13:47 Uhr

Buscopan ist nicht Plazentagängig. Meine FÄ meinte eben auch noch zu mir, dass ioch das ruhig nochmal nehmen sollte... Weil die Wanne bringt mir so absolut gar nichts.. leider.. :/

Ich halte die Schmerzen einfach nicht mehr aus.. mein ganzer unterer Rücken tut weh und zieht nach unten.... Es ist einfach nur noch ätzuend und der Kopf hängt irgendwie einfach nur noch tief in der Scheide... *seufz Ich hoffe, dass sie sich bald aufm weg macht.. das CTG sah jedenfalls schon irgendwie viel versprechend aus..

Beitrag von babsy8411 01.04.11 - 13:51 Uhr

Ja aber wenn die Wehen nichts am Muttermund machen wird es noch nicht los gehen und von einer Einleitung kann ich dir nur abraten hatte ich bei meiner ältesten! Horror! Ehrlich!
Dann lieber Rückenschmerzen ect statt diese Scheiße!
Und dem Kind tut es auch nicht gut so rausgerissen zu werden! Ehrlich!

Beitrag von spark.oats 01.04.11 - 13:57 Uhr

#kratz Die bewirken ja was am Muttermund, aber halt nicht so wei gewünscht... Wenns ja nur die Rückenschmerzen wären, würde ich mich auch nicht so anstellen, ganz ehrlich nicht... :)

Beitrag von babsy8411 01.04.11 - 14:18 Uhr

Wie weit ist den jetzt der MM auf?
Aber dann brauch man ja auch nicht einleiten wenn sich was am Muttermund tut! Wenn du es garnicht abwarten willst frag doch ne Hebamme wegen Wehencocktail! Aber niemals allein machen!

Beitrag von spark.oats 01.04.11 - 14:20 Uhr

Es geht mir NICHT ums abwarten, es geht mir um meine Schmerzen.. Ich kann einfach nicht mehr.. Das ist hier einfach kein Zustand mehr bei mir... :( Glaube mir, eigentlich will ich das alles nicht. Ich will doch, dass sie entscheidet, aber ich kann nicht mehr... Beim besten Willen nicht.. :(

Meine Hebamme hab ich ja abgeschossen, bin auf der Suche nach einer anderen.... Sie hat mich nicht für voll genommen...

Beitrag von babsy8411 01.04.11 - 14:23 Uhr

Ich verstehe das mit deinen Schmerzen mir geht es auch nicht anders aber ich habe noch drei Kinder nebenbei! Aber da muss man bei einer Schwangerschaft durch! LEIDER!

Beitrag von spark.oats 01.04.11 - 14:25 Uhr

Woher nimmst du denn die ganze Kraft dafür?... Achso Mumu ist übrigens einen fingerbreit geöffnet.

Beitrag von babsy8411 01.04.11 - 14:36 Uhr

Hey,

also es geht ja nicht anders! Ich hätte gern auch schon meine Maus im Arm und manchmal denke ich, ich würde jetzt auch gern alles dafür tun das sie raus kommt aber dann denke ich wenn sie dann schwierigkeiten hat nur weil ich es nicht ausgehalten habe wegen schmerzen ist mir auch nicht geholfen! Dann muss ich mit ihr im KH bleiben und dann habe ich ein schlechtes Gewissen meinen anderen Kindern gegenüber!
Bitte tu mir den Gefallen beiss die Zähne zusammen für deine kleine Maus! Ehrlich!

  • 1
  • 2