wasserkocher - sehr kalkhaltiges wasser

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von scheune 01.04.11 - 13:26 Uhr

hallo,

kann jemand einen wasserkocher bei sehr kalkhaltigem wasser empfehlen?

ohne heizspirale und wenn es geht ohne wasseranzeiger (da sind die letzten beiden kaputt gegangen und tropfen jetzt)

wir haben evtl eine 'kettle' von morphy richards gesehen..

danke!
scheune

Beitrag von schneegloeckchen08 01.04.11 - 13:54 Uhr

Wir haben auch sehr hartes Wasser. Unser Wasserkocher ist von "Tefal, Modell Vitesse", funktioniert seit über 5 Jahren problemlos. Die Heizeinheit ist die Bodenplatte. Wenn ich sehe, dass sie matt ist, etwas Wasser und Zitronensäure hinein, aufkochen, fertig.

Beitrag von traumkinder 02.04.11 - 14:19 Uhr

wir haben einen wasserkocher gefunden der komplett aus edelstahl ist, ohne heizspirale oder sowas drin!! einfach mal bei dem elektromärkten in die dinger reinschauen ;-)

das verhindert aber nicht die ablagerungen!! sondern ist einfacher beim putzen!!

wir haben einen wasserfilter zusätzlich, dann brauch ich den kocher nicht jeden tag entkalken sondern nur alle 1-2 wochen #huepf