Vorgaben für KiGa U3

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von snoopster 01.04.11 - 13:39 Uhr

Hallo,

ich hab mal ne Frage zu KiGas, die Kinder unter drei aufnehmen.

Es ist ja so, dass Tagesmütter, wenn sie Kinder unter 3 aufnehmen, Schlafplätze zur Verfügung stellen müssen. So hab ich das in einem Merkblatt gelesen.
Gilt das nicht auch für KiGas?

Eine Bekannte hat ihre Kinder (4,5 und 2J 3M) in einem KiGa. Er nimmt auch Kinder ab zwei Jahren auf. Sie haben aber für niemanden nen Schlafplatz.
Anscheinend schlafen die Kinder einfach in der Puppenecke ein, wenn sie müde sind. Dann liegen die halt da und die anderen spielen weiter....

Unser KiGa nimmt niemanden unter 3 und die haben einen extra Raum mit Matratzen, da schlafen alle, auch meine. Aber bis jetzt ist das der erste KiGa in der Umgebung, der das so macht, alle anderen haben keine Schlafmöglichkeit. Da wird einfach nicht geschlafen, oder so dann wie oben beschrieben.

Ist das okay so?? Warum werden Tagesmüttern solche Vorschriften gemacht und KiGas nicht??

LG Karin

Beitrag von grinsekatze85 01.04.11 - 13:44 Uhr

Hallo!

Das mit den Vorschriften kann ich dir jetzt nicht beantworten!

Aber auch unser KiGa hat kleine Schlafbetten mit Matratze (die können so gestampelt werden) und werden in dem extra Schlaf/Ruheraum aufgestellt für die Kinder die Schlafen möchten.
Unser KiGa macht aber auch für die Kinder die nicht Schlafen, mind. 15 min eine Traumreise in den Gruppen, damit sie zur Ruhe kommen.

LG
grinse#katze

Beitrag von pinklady666 01.04.11 - 13:50 Uhr

Hallo Karin

Diese Vorgaben werden in der Regel vom Landesjugendamt gemacht und sind, wie so vieles, leider nicht einheitlich geregelt.
Ich kann dir also nur das sagen, wie es unser Landesjugendamt regelt.
Als wir die Krippe ausgebaut haben (war bis jetzt bei zwei Umstellungen beteiligt) wurde erstmal eine Bestandaufnahme gemacht. Wir mussten einen Gruppenraum, einen Schlafraum und einen Wickelraum schaffen.
Provosirisch durften wir im BAd wickeln (mit Wickeltisch), bekamen aber eine Frist gesetzt, bis wann wir umgestellt haben müssen.
Ebenso bekamen wir einen neuen Personalschlüssel berechnet und mussten Stunden neu verteilen bzw. neues Personal einstellen.
Das ist allerdings nur die Vorgehensweise bei einer reinen Krippenruppe hier.
Werden die normalen Elementargruppen einfach mit U3 Kindern aufgefüllt gibt es wieder andere Vorgaben.
Ist es eine große Altersmischung (0 - 6 Jahre), müssen für die U3 Kinder ebenfalls extra Wickel- und Schlafräume geschaffen werden.
Darf eine Einrichtung, um ihre Kapazität zu halten, einfach noch zusätzlich ihre Elementargruppen mit Zweijährigen auffüllen müssen diese Räume nicht geschaffen werden, da reicht ein Wickeltisch im Bad, Schlafplätze sind nicht nötig. Aber bei uns ist es auch die Regel, dass die Tageskinder (3 - 6 Jahre mit über Mittag Betreuung) in der Turnhalle entweder in extra Betten oder aber auf Matratzen schlafen. Es ist auch den Einrichtungen überlassen, ob sie Mittagschlaf anbieten oder nicht.

Liebe Grüße

Bianca mit Marie Danielle (*21.06.2007) und Felix (ET 22.06.2011)

Beitrag von grinsekatze85 01.04.11 - 13:53 Uhr

Hallo!

Hab gerade bemerkt das deine Kinder vielleicht gemeinsam Geburtstag feiern könnten!!;-) Oder relativ nah bei einander!!

LG

Beitrag von pinklady666 01.04.11 - 13:56 Uhr

#rofl Ja. Der Kleine hat sich ein recht gutes Datum ausgesucht.
Wir sind mit unserem Timing schon der Brüller im ganzen Familien- und Bekanntenkreis.

Beitrag von schnucky666 01.04.11 - 21:24 Uhr

Hm ob das von bundesland zu bundesland verschieden ist?? Keine ahnung, aber bei uns ist es wirklich so, das unser Kiga erst 2jährige aufnehmen durften als sie einen schlafraum hatten... im Moment wird ein anbau gemacht, der einzig als schlaf und wickelraum gilt. da aber die nachfrage sehr groß war, hat unser Kiga eine kurzfristige genehmigung erhalten, das der personalraum bis zur fertigstellung des anbaus als schlafraum gelten darf! Und dort schlafen auch alle unter drei, die drüber natürlich nicht, die werden in der Zeit in eine Gruppe gebracht, wo aber auch "Ruhestunde" angesagt ist, also rumrenn oder so is da nich... da werden geschichten vorgelesen oder andere "ruhige" dinge gemacht...
Vielleicht liegts aber auch am Träger des Kitas?? keine ahnung