Was gibt es bei euch so am Tag zu essen? Mausi ist 19 Monate

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von verwirrt27 01.04.11 - 13:46 Uhr

Hallo ihr,

tue mich in den letzten Wochen echt schwer meiner Maus was richtiges zum essen anzubieten.Dazu kommt noch das die Zeit für alles was kürzer geworden ist, da unsere Maus jetzt ein Brüderchen bekommen hat.

Morgens gibt es Brot mit Wurst, Marmelade etc. Und einen Becher Kuhmilch mit Kakao oder Vanille. Abends wird bei uns gekocht, da dann meistens mein Mann da ist.

Aber was biete ich Mittags an, schon wieder Brot? Meistens bleibt es beim Brot!Breie mag sie nicht mehr, manchmal gibt es einen Selbstgemachten Grießbrei mit obstbecher.

Zwischendurch gibt es Joghurt, Pudding, Banane, oder auch mal Kekse, natürlich alles kontroliert.

Zu trinken gibt es Sprudel.


Was gibt es bei euch so? Und ist schon wieder Brot für mittags, OK ?

Liebe Grüße Denise (mit Paula 19 m und Philipp 4 Wochen)



Beitrag von amadeus08 01.04.11 - 13:50 Uhr

bei uns gibts mittags oft nur Joghurt mit Obst oder mal Grießbrei oder Müsli. Das Problem ist, dass mein Kleiner (jetzt 22Mo) mittags vor dem Schlafen keinen großen Hunger hat, also auch nichtmal Brot möchte (er isst dann meist Joghurt oder so) und nach dem Mittagsschlaf NOCH keinen Hunger hat (dann gibts oft Müsli oder nochmal Joghurt mit Obst etc),,,,,,,,ansonsten ist es wie bei Euch. Morgens Brot mit was drauf und abends warmes Essen.
Zwischendurch kaufe ich ihm dann mal ein Brötchen, mal gibts auch die ungesunden Sachen wie Kekse, Sesamstangen, Reiswaffeln etcetc....oder halt Obst und er mag auch mal Gurke oder so.
Trinken tut er nur Wasser.
Da er Milch völlig verweigert, gebe ich ihm aber auch mal gerne zwei Joghurts am Tag oder halt Käse dazu, dass er genug Calcium bekommt.

Lg

Beitrag von kruemmelteefee 01.04.11 - 13:53 Uhr

Hallo!
Wir kochen auch abends. Mittags gibts bei uns dann Joghurt oder Obst. Wenn vorhanden auch mal Reste vom Vortag, aber das eher selten.
MfG KTF

Beitrag von sanniundmarco 01.04.11 - 13:54 Uhr

hi,

ja das Problem hab ich auch oft.Wenn ich zuhause bin,möchte ich ihm ja was zum Mittag anbieten,ich koche aber erst abends dann richtig wenn mein Mann auch da ist.
Bei uns ist es momentan so:
morgens Brötchen/Toast/Joghurt/Obst...je nachdem
mittags:wenn ich zuhause bin manchmal Suppe,Rest vom Vorabend,Grießbrei mit Obst,....
wenn ich arbeite ist er bei der TM und bekommt dort richtig mittag
abends:warmes vom Tisch oder Brot mit Käse/Wurst

zwischendurch:Reiswaffeln,Kekse,Salzstangen,Obst,Joghurt/Pudding....

lg
Susanne und Jamie 19Monate

Beitrag von 1973sonja 01.04.11 - 14:14 Uhr

Hallo Denise,

bei uns sieht es ähnlich aus.

Morgens gibts nach dem Aufwachen noch eine Flasche Folgemilch, dann später nach dem Waschen / Anziehen frühstücken wir Brot mit Wurst, Käse oder Marmelade.

Zwischendurch gibts im Moment meistens Birne oder Knusperbrot von Hipp. Eigentlich hat es mit dem Mittagessen bei meiner Tochter sehr gut geklappt, aber seit ein paar Tagen ist sie so früh müde, daß sie mittags auch nur noch einen Joghurt schafft (am liebsten Erdbeerjoghurt). Nach dem Schlafen gibts meistens ein Obstgläschen von Hipp, die mag sie immer noch, und abends essen wir warm. Eventuell zwischendurch mal ein Brötchen oder Rosinenbrötchen.

Scheint also völlig normal zu sein bei Euch ;-)

LG Sonja mit Sophie (21 Mon.) und "Ratz #ei und Rübe #ei " (SSW 20 + 5)

Beitrag von nini00 01.04.11 - 14:37 Uhr

Huhu

Das hört sich doch super an ...So ist es bei uns wenn wir mal nicht zu mittag essen sondern abends warm kochen! Obst/ Joghurt oder mal ein Hipp Glas

LG

Beitrag von celicola 01.04.11 - 16:13 Uhr

Probier doch mal morgens statt dem Brot Joghurt mit Haferflocken und evtl. noch Obst dazu - so eine Art Müsli. Dann hast Du nicht zweimal am Tag Brot.

Mein Sohn (19 Monate) bekommt das zum Frühstück, meistens Mittags "kalt" (also Brot mit Wurst/Käse) und Abends warm, für Zwischendurch Kekse oder Obst - zumindest zu Hause.

In der Kita essen sie Mittags war, so dass er unter der Woche oft in den Genuss von zwei warmen Mahlzeiten kommt.

Beitrag von hope001 01.04.11 - 17:14 Uhr

Bei uns sieht es im Moment etwa so aus:

morgens: 130-200ml 1er Milch

2. Frühstück: ca.25g Brot mit Butter und eine dünne Scheibe Aufschnitt (Puten, Salami), Samstags isst er meistens eine viertel Laugenstange mit Butter, Sonntags 1/2-1 Vollkorntoast mit Butter

mittags: 1 Banane oder 100-150g Joghurt, dann 2-3 Stunden Mittagsschlaf

nachmittags: siehe 2 Frühstück + 3-4 hauchdünne Apfelspalten

abends warm: 100-150g Gekochtes + 50g Obstmus oder eine Banane (falls er mittags keine hatte)

vorm Schlafen: 150-235ml 1er Milch

Gertänk: stilles Wasser (Volvic, Vio)

Solange sich deine Kleine nicht beschwert, ist Brot ok. Du kannst ja auch verschiedene Brotsorten anbieten, Obst dazu...Damit meine ich, dass du die Brotmahlzeit etwas anders gestaltest, etwas anbietest, was morgens nicht dabei war.

LG, Hope mit Finn 16,5 Monate

Beitrag von inajk 01.04.11 - 18:03 Uhr

Natuerlich ist das ok. In vielen Laendern kennt man gar kein warmes Mittagessen. Hier (NL) ist es ganz normal, morgens und mittags Brot zu essen, und abends warm.

LG
Ina

Beitrag von diva09 01.04.11 - 20:48 Uhr

Also für mich selber ist Mittagessen ein MUSS. #mampf Wenn ich mittags nichts warmes bekomme bin ich ständig am Naschen und dann abends mit vollem Magen ins Bett... Nee, das is nix!

Ich finde ein (Klein)kind sollte schon mittags eine warme Mahlzeit bekommen und der Mann kann doch sein Essen abends aufgewärmt bekommen. ;-)

LG Nadine