Frauenmanteltee ???

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von hoffnungslos80 01.04.11 - 13:58 Uhr

Hallo hat jemand hier erfahrungen gemacht mit Frauenmanteltee und kann mir da Tipps geben, wie man Ihn trinkt, ob er gut geeignet ist und das alles.
Ich habe immer unregelmäßige Zyklen und würde da gerne etwas versuchen was nicht Chemich ist. Ich habe zwar auch probleme mit der Schilddrüse aber dafür nehme ich jetzt fast 4 Wochen Thyranajod ein.

Wenn jemand erfahrungen mit dem Tee gemacht hat wäre ich froh wenn mir jemand einen rat geben kann.

Wir sind im 7 ÜZ :-( und unser großer wird jetzt auch schon 12 Jahre

Liebe Grüße Hoffnungslos :-( #winke

Beitrag von emily86 01.04.11 - 14:04 Uhr

sprich mal mit deinem Dok!

der kann dir sagen was sich bei dir empfiehlt.

Mönchspfeffer soll ja ganz gut sein,
werde ich beim nächsten FA termin auch ansprechen.

Beitrag von hoffnungslos80 01.04.11 - 14:05 Uhr

a da muss ich auch mal wieder hin :-) er sieht mich ja immer wieder gerne :-)

Beitrag von jujo79 01.04.11 - 14:12 Uhr

Hallo!
Ich würde auch den FA mal auf Mönchspfeffer ansprechen. Damit habe ich gute Erfahrungen gemacht. Mein Zyklus hat sich damit vor der 1.SS gut stabilisiert/reguliert. Und 1 1/2 Monate später war ich schwanger (nach 1 Jahr erfolglosem Üben). Vor der nächsten SS habe ich es selbstständig genommen und war nach 2 Monaten wieder ss (vorher 4 Monate erfolglos geübt). Vor der letzten SS habe ich dann gleich damit angefangen und war nach 2 Monaten wieder schwanger, endete aber leider in einer FG.
Seit der FG im September nehme ich es wieder, bin leider noch nicht ss, aber anscheinend braucht mein Körper leider noch etwas. Mit Frauenmanteltee habe ich dann im letzten Zyklus ab ES angefangen und hatte daraufhin in diesem Zyklus in der ersten Zyklushälfte keine Schmier-/Zwischenblutungen, jippih!
Vielen Frauen trinken in der ersten Hälfte, also vor ES Himbeerblättertee und danach Frauenmanteltee. Dann gibt es auch noch Globuli, aber da kenne ich mich (noch) nicht aus.
Grüße JUJO

Beitrag von hoffnungslos80 01.04.11 - 14:14 Uhr

Ok naja dann mach ich mich mal schlau wegen Mönchspfeffer.
Sind das Tabletten oder Kügelchen ? damit kenne ich mich nicht aus und was ist besser ?

Beitrag von jujo79 01.04.11 - 14:16 Uhr

Hallo!
Ich hatte immer die Tabletten.
Grüße JUJO

Beitrag von hoffnungslos80 01.04.11 - 14:17 Uhr

Ok also am besten mal in der Apo nachfragen was die sagen oder ?

Beitrag von hoffnungslos80 01.04.11 - 14:21 Uhr

Kann man damit dann gleich anfangen das zu nehmen oder sollte ich warten bis ich meine mens dann wieder bekommen habe ?

Wirkt es relativ schnell ?

Beitrag von jujo79 01.04.11 - 14:28 Uhr

Ich habe in der Apotheke immer gesagt, dass ich die möglichst günstigen Tabletten will ;-).
Ich habe eigentlich immer am ersten ZT angefangen, aber nach der FG mitten im Zyklus, weil ich nicht mehr auf meine Mens warten wollte.
In der Packungsbeilage steht, dass es so richtig erst nach 3 Monaten wirkt, aber bei mir ging es ja auch schneller ;-).
Viel Glück!
Grüße JUJO

Beitrag von hoffnungslos80 01.04.11 - 14:32 Uhr

Na dann frag ich doch mal in der Apotheke nach und dann kann ich ja mal sehen wie es wird heute bin ich ja schon am ZT 26 mal schauen wann meine Mens dann kommt.

Wollte mich jetzt auch mal bissi schlauer machen was den Muttermund angeht um das auch noch mit zu beobachten.

Danke