Basaltemperaturmessmethode

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mimitatze 01.04.11 - 14:21 Uhr

Hi zusammen, hab da mal ne Frage... Wer von euch ist schwanger geworden durch die Führung eines zykluskalenders und Tempi messen? Stimmt der Anstieg der Temperatur wirklich mit dem Eisprung überein? Und ist dann die Tempi wirklich erhöht geblieben als ihr schwanger ward? Wie sicher ist diese Methode? Danke für eure antworten... Lg

Beitrag von sunmik 01.04.11 - 14:26 Uhr

bei mir hats 2 mal geschnaggelt, aufgrund der tempi methode. hat alles so hingehauen, wies sein sollte und jaaaa, die tempi ist oben geblieben ;)

Kurven:
http://www.urbia.de/services/zykluskalender/sheet/933130/555051

http://www.urbia.de/services/zykluskalender/sheet/933130/571645

Beitrag von mimitatze 01.04.11 - 14:30 Uhr

Super, danke... Darf ich mal eine Kurve sehen, in der du nicht schwanger warst, wie diese aussieht? Lg

Beitrag von sunmik 01.04.11 - 14:40 Uhr

also das ist schwierig ;)

habe im dezember erst gemessen - Januar schwanger
dann fg im januar, dann im januar wieder gemessen - da war meine temperatur total verwirrt, wegen den restlichen hormonen und im februar bin ich ja schon wieder schwanger geworden. mehr kurven hab ich gott sei dank nicht ;)

also die verwirrte kurve vom januar kann ich beisteuern:

http://www.urbia.de/services/zykluskalender/sheet/933130/566309

lg

Beitrag von neptune 01.04.11 - 14:28 Uhr

Bei mir hat es auch dank Zyklusblatt gleich im 2. ÜZ geschnaggelt! Kannst ja noch Ovus zur Unterstützung benutzen. Aktuelles ZB in meiner VK, kannst schauen. :-)

Liebe Grüsse,
Nadja mit klein Éva und Würmchen, 10.SSW

Beitrag von wartemama 01.04.11 - 14:30 Uhr

Genau genommen bin ich nicht schwanger geworden durch das Messen meiner Basaltemperatur (;-))- aber mir hat das Führen eines ZB sehr dabei geholfen, den richtigen Zeitpunkt herauszufinden, zu dem ich mir meinen Mann schnappen muß.

Bei mir hat immer alles gepaßt und die Temperatur ist oben geblieben, als ich schwanger war.

Ich finde diese Methode sehr sicher und zuverlässig.

LG wartemama

Beitrag von zazazoo 01.04.11 - 14:35 Uhr

Bei uns hat es im 4. ÜZ mit Tempmessen geklappt. Hatte zusätzlich noch Ovus benutzt, um sicher zu gehen, aber wenn du dich an die Regeln hälst, immer zur gleichen Zeit misst, direkt nach dem Aufwachen aber vor dem Aufstehen (...), dann kannst du aus deiner Tempkurve echt viel ableiten. Ich kanns nur empfehlen. Es ist (fast) umsonst (bis auf das Thermometer) und mit ein bisschen Disziplin am Morgen auch gar nicht schwer ...
Alles Liebe #klee

Beitrag von 19.02.2011 01.04.11 - 14:44 Uhr

Hallo #winke

Ich hatte überhaupt keinen Überblick über meine unregelmäßigen Zyklen also habe ich es mit dem Zyklusblatt eisern durchgeführt, hat zwar oft gestört jedesmal um die gleiche Zeit zu messen aber dann hat´s geklappt.
Ich würde es immer wieder so tun:
Glückskurve im 9. ÜZ - http://www.urbia.de/services/zykluskalender/sheet/941643/562464

Liebe Grüße
Lena + Bauchbewohner in der 15.SSW