Thema "Nabelschnurknoten"

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von miss.wallflower 01.04.11 - 14:29 Uhr

Hey ihr lieben (werdenden) Muttis,

sorry, dass ich jetzt mit solch einem Thema komme... Ich habe viel drüber gelesen und mache mir nun doch ein wenig Sorgen (auch wenn die Wahrscheinlichkeit nur bei 1-2 % liegen soll).

Meine Frage, kann ich das untersuchen lassen??? Würde es auch bezahlen, hauptsache meine Angst ist dadurch gemildert...

Danke & ein schönes Wochenende!!!

Beitrag von manana85 01.04.11 - 14:31 Uhr

Klar kannst du, beid er FD oder mit 3D ultraschall,a ber so ein Knoten kann immer kommen,d as heißt du müsstest theoretisch jeden Tag hin :-P 3-D ist teuer & alles sehen von der Nabelschur kann man auch nicht!
Heißt auch nicht immer, dass es schlimm ist, denn oft merkt bzw. sieht man es erst nach der Geburt!

Beitrag von julie1108 01.04.11 - 15:03 Uhr

Hallo,

davor habe ich auch die ganze Zeit Angst, seit ich hier letztens so einen Tread gelesen habe, wo das der Todesgrund eines Säuglings war #schock. Mein Frauenarzt überprüft bei jeder VU die Nabelschnurdurchblutung (ich glaube so heißt das). Ich denke mal, daran kann er sehen, ob da irgendein Knoten drin ist . Das macht er mit einem Ultraschallgerät. Macht deiner das nicht. Mein nächster Termin ist leider erst wieder in zwei Wochen.

LG