Aphte - was kann man tun?

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von paula179 01.04.11 - 15:20 Uhr

Was kann man gegen diese schmerzhaften Entzündungen im Mund tun?

Ich habe so eine Flüssigkeit (Pyralvex), die ich da drauf tu und ab und an spüle ich mit Salbeitee. Das hilft aber nur bedingt.
Weiß jemand noch was? Ich kann kaum essen, trinken nur mit Strohhalm.

Wäre für Tipps sehr dankbar!


LG paula

Beitrag von schwilis1 01.04.11 - 15:39 Uhr

Meine Schwester holt sich Aphtab aus der Apotheke und meint am nächsten tag ist es weg... kann auch Aphtap geschrieben werden... ich weiß es nicht... aber so heißt es

Beitrag von frau-mietz 01.04.11 - 21:39 Uhr

Hallo Paula179!

Teebaumöl hilft.
Ich hab sogar schon von Zahnpasta draufschmieren gehört (Ob es hilft #kratz)

Ich kann Dir nur tröstend sagen, dass nach spätestens 2 Wochen alles verheilt ist. (Meist auch viel eher, nach wenigen Tagen)
Vielleicht achtest Du mal darauf, wann so eine Aphte bei Dir entsteht.
Ich hatte in meiner Schwangerschaft welche bekommen, wenn ich Zitrusfrüchte aß.

Auch wenn ich nen Infekt hatte, brach es aus.

Gute Besserung! Es ist bald vorbei!

LG





Beitrag von knackundback 01.04.11 - 22:01 Uhr

Ich schmiere auf diese nervigen Dinger immer Kamistad Gel drauf.
Das betäubt auch immer erstmal.

Beitrag von kawatina 02.04.11 - 23:03 Uhr

Hallo,

mein Sohn hat Aphten immer nach Zahnarztbesuchen #kratz

Wir haben Einges probiert und folgendes Mittel helfen gut, wenn man sie aud die Aphte gibt (Wattestäbchen oder mit dem Finger)

Rotöl
polnischer Trinkspiritus (brennt ordentlich und hier schwer zu bekommen)
Schwedenbitter