erbrechen

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von kuschelmaus1310 01.04.11 - 15:24 Uhr

Eins schönen guten tag
Ich brauch rat mein Mann hat MagenDarm Grippe und mein Sohn heute 2 geworden :-D ist seit 13:30 Uhr nur noch am brechen alle 10 min habe ihm jetzt vomex gegeben was kann ich erst mal noch tun ????für ihn das es ihn besser geht, hat da einer schon Erfahrung er hat es zum ersten Mal richtig Doll ..durchfall hat er nicht habe sone angst das er sich bei mein Mann angesteckt hat..bitte gibt mir Tipps!!!?????#heul

Beitrag von schwilis1 01.04.11 - 15:28 Uhr

abwarten udn tee trinken. dein kind übrigens auch.
MAgen darm geschichten sind anstrengend und echt nervig... aber meistens harmlos... der Körper bekämpft mt dem erbrechen und wenn durhfall dazukommt viren und bakterien die nicht gut sind.
Da hilft: rauslassen was raus muss (kann dich aber verstehen wenn du ihm was gibst... alle 10 minuten wär mir auch zu heikel über einen so langen zeitraum)
aber ansonsten ist es wirklich so dass du erstmal nur abwarten kannst.
Verzichte aber auf milch und keine säurehaltigen Getränke (zb keine früchtetees) und ich würde wenn du ihm tee gibst, den süßen. einfach für den FAll dass wenn es wieder hochkommt, er den kotzegeschmack ned so dolle hat...

Beitrag von fbl772 01.04.11 - 15:43 Uhr

Hallo,

wenn er bricht geht es doch los. Er soll viel trinken, das ist wichtig. Wenn er viel brechen muss immer nur einzelne Schlucke aber dafür oft. Beim essen auf Reizendes verzichten. Ansonsten kann er essen, was er essen mag. Aber die meisten Kinder mögen dabei nicht wirklich was anderes essen als vielleicht Zwieback oder trockenes Brötchen.

VG
B

Beitrag von lulu2003 01.04.11 - 16:03 Uhr

Hallo,

unser Kleiner (2,5Jahre) hat auch am Montag gespuckt. Bis heute hat er immer noch ein bissle Durchfall.
Wenn er nichts essen mag, lass ihn. Ihm wird sehr übel sein. Bei uns hat das Vomex Zäpfchen nicht wirklich geholfen. Er mußte trotzdem noch mal spucken. Angst brauchst du nicht haben. Klar, es ist wirklich nicht schön, vergeht aber wieder.

Nun hat unser Großer (7Jahre) die Nacht das Bett vollgespuckt. Ich habe gehofft dass er verschont bleibt. Er mußte sich heute Mittag noch mal übergeben. Hab ihm auch ein Vomex Zäpfchen gegeben. Er wollte vor einer halben Stunden Pfannkuchen essen. Auch wenn jetzt einige die Hände überm Kopf zusammeschlagen.....Er hatte Hunger darauf. Mehr als wieder rauskommen, können sie nicht.

Gute Besserung!

LG
Sandra

Beitrag von delidazo87 01.04.11 - 16:36 Uhr

Als meine Tochter mit Margen-Darm auch 2 Jahre flach lag hat unser Arzt mir Vomacur-Zäpfchen gegen die Übelkeit gegeben und Paracetamol-Zäpfchen für die Magen-Schmerzen. Er meinte auch ich soll versuchen das sie nach dem erbrechen eine Stunde nichts zu sich nimmt da der Magen ja noch aufgewühlt ist und der sich erstmal beruhigen soll und dann mit ein paar Teelöffel Fenchel-Tee anfangen soll und wenn das drinne bleibt steigern und ein bisschen mehr geben aber ich sofort zum Krankenhaus fahren soll wenn sie schwach ist und sich in den nächsten Stunden nichts ändert und sie trotz Zäpfchen weiter erbricht da das ja so schnell mit dem austrocknen geht

Wünsche euch gute Besserung