Bin entäuscht, Pastor war sehr unfreundlich!

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von jiminy87 01.04.11 - 15:33 Uhr

Hallo Mami´s

bin gerade sehr traurig:-(. Ich habe gerade bei uns im Pfarramt angerufen allerdings waren gerade keine Sprechzeiten, also habe ich aufgelegt und wollte nochmal anrufen wenn Sprechzeiten sind. Keine 5 Minuten später klingelt unser Telefon und wer war dran?! Der Pastor (muss dazu sagen das ich noch nicht in dieser Pfarrei wohne. Ich habe aber 20 Jahre lang da gewohnt, ich bin dort aufgewachsen und in 3 Monaten ziehen wir wieder dorthin). Er fragte was ich denn wollte, schon in einem sehr unfreundlichen Ton:-[. Ich sagte, wer ich bin, und meinte das ich meine Tochter gerne in xxx taufen#schein lassen will. Er hat noch 3 weitere Pfarreien. Auf einmal fing er an mich anzupaffen und fragt bzw. motzte #zitter"WARUM WOLLEN SIE DAS DENN?" Ich "Ja wie jetzt#kratz? Ich will das weil ich dort aufgewachsen bin und auch bald wieder in xxx wohne#gruebel." dann ging es los "WIE SOLL ICH DAS DENN MACHEN, ICH WEIß NICHT MEHR EIN NOCH AUS, PLÖTZLICH WOLLEN ALLE IHRE KINDER BEI MIR TAUFEN LASSEN, ICH HABE KOMMUNIONEN, FIRMUNGEN UND JEDEN SONNTAG TAUFEN TEILWEIS SOGAR 3-4 STÜCK AM TAG. WARUM LASSEN SIE DIE NICHT IN IHRER HEIMAT MACHEN?????" Ich war total geschockt#schock#schmoll, ich dachte der freut sich für jedes Taufkind. Ich habe ihm dann geantwortet: "Xxx ist doch meine Heimat und dann wenn ich die Kleine taufen lassen will wohne ich auch wieder in xxx!" Plötzlich fing er an "ICH KENNE DOCH MEINE TERMINE NICHT AUSWENDIG!!!! DANN MÜSSEN SIE NOCHMAL ANRUFEN WENN SPRECHZEITEN SIND!!!" Hallo?! der hat mich doch angerufen#klatsch!!!! Aber er hat mich garnicht mehr zu Wort kommen lassen er hat nur noch darüber gemault das er keine Zeit mehr hat und das er evtl. "diese Jahr noch nicht mal in Urlaub fahren kann" nur weil so viele Leute ihre Kinder taufen lassen wollen und dann rufen die Leute auch noch außerhalb der Sprechstunden an und meinen er wäre ein Alleswisser und er würde all seine Termine auswendig kennen. Dann meinte er nur noch ich soll in den Sprechstunden anrufen und hat aufgelegt.
Baammm... ich fühle mich gerade richtig vor den Kopf gestoßen#aerger und weiß nicht mehr was ich machen soll. Einerseits will ich mein Kind in meiner "Heimat" taufen lassen, andererseits habe ich aber keinen Bock mehr auf diesen unfreundlichen Mann#wolke#nanana.

lg

Beitrag von schnuppelag 01.04.11 - 15:45 Uhr

Pastoren sind eben auch nur Menschen.
Aber ganz ehrlich: von so einem würd ich mein Kind nicht taufen lassen ;-)

Beitrag von kleiner-gruener-hase 01.04.11 - 15:50 Uhr

Ich habe zwar so mit Kirche und so nix am Hut, aber in deinem Fall würde ich mich beim Kirchenkreisamt beschweren.

Beitrag von mimilotta1976 01.04.11 - 16:02 Uhr

Huhu#winke
So gehts natürlich nicht. Klar, sind Pfarrer auch nur
Menschen (was auch sonst;-)), aber man muss
schon freundlich sein.
Ich würde mein Kind niemals von ihm taufen lassen.
Gut, das man sich das aussuchen kann.
LG
Mimi

Beitrag von hardcorezicke 01.04.11 - 16:25 Uhr

Hallo

ich kann deine wut verstehen.. aber ganz ehrlich? ich würde mein kind da nicht mehr taufen lassen.. es gibt noch genug andere kirchen. und wenn sie halt nen paar km weg sind... da würd ich drauf XXX nur weil es meine heimat ist...

LG

Beitrag von germany 01.04.11 - 16:34 Uhr

Hallo,

also ich kann den Pfarrer verstehen! Mich würde es auch anko.. wenn ich dauernd Kinder taufen müsste, nur weil es für die Eltern "dazu gehört". Ein Pfarrer hat Gründe für seinen Beruf und ich finde es auch einfach nur lächerlich und scheinheilig ein Kind einach so taufen zu lassen.

Wenn man religiös ist, finde ich das super, aber das sind die meisten nicht! SOWAS finde ich einfach bescheuert. Ich finde es auch traurig für den Pfarrer, denn er tut das aus tiefstem Glauben heraus und jeder dahergelaufene lässt mal eben sein Kind taufen, nur weil man das so toll findet.


Ich hasse es wenn Menschen etwas tun, wozu sie nicht stehen.

Das soll kein persönlicher Angriff sein, aber versteh auch mal den Pfarrer.



lG germany

Beitrag von berry26 01.04.11 - 17:02 Uhr

Nur weil eine Wurstverkäuferin keine Salami mag, darf sie einen nicht anpampen weil man welche kaufen will!;-)

Beitrag von jiminy87 01.04.11 - 17:04 Uhr

Nein ich verstehe dich nicht falsch.
Ich finde das auch sehr scheinheilig. Aber ich glaube an Gott, ich möchte mein Kind aus überzeugung taufen lassen und nicht weil es "dazu gehört". Dieser Pastor kennt mich doch garnicht (er ist erst seit 2 Jahren in dieser Pfarrei und ich wohne seit 3 Jahren nicht mehr dort) da kann er mich doch nicht in eine Schublade stecken#schmoll.

lg

Beitrag von sasuba 01.04.11 - 17:05 Uhr

Entschuldigung, aber wie bist Du denn drauf? Ich finde es ganz schön unverschämt, wie Du die Schreiberin angehst. Mit welchem Wort hat sie geschrieben, das sie ihr Kind taufen lassen möchte, weil es gerade im Trend liegt und cool ist #kratz. Das ging aus diesem Thread gar nicht hervor. Ich hatte ehr so das Gefühl, das sie mit dieser Kirchengemeinde verbunden ist. Auch wenn sie das nicht so deutlich zum Ausdruck gebracht hat, hat wohl hier keiner das Recht, sie so anzugehen.
Ich kann ihre Reaktion und den Ärger auf dieses Telefonat durchaus verstehen. Und gerade wenn ein Pastor seinen Beruf als Berufung ansieht, müßte er genügend Feingefühl besitzen, Menschen am Telefon und natürlich nicht nur da, respektvoll zu behandeln.

Liebe Grüße Sasuba

Beitrag von germany 01.04.11 - 17:09 Uhr

Wenn du richtig gelesen hättest, wüsstest du, dass sich meien Wut nicht gegen die TE richtet!#aha


Der Pastor ist auch nur ein Mensch und wenn ich pastorin wäre, würde es mich sehr verletzen wenn ständig jemand sein Kind taufen lassen möchte, ich aber genau weiß, dass es nicht aus christlicher Überzeugung geschieht.

Natürlich hätte er sie nicht so anpampen dürfen, aber man muss diesen Mann auch mal verstehen und wahrscheinlich weiß er vor lauter Arbeit überhaupt nicht wo ihm der Kopf steht. Gerade jetzt finden die ganzen Konfirmationen und Kommunionen statt und das weiß jeder. Da kann man, wenn man christlich ist, die Taufe auch anders legen und dem pastor mal ein bisschen Verständnis entgegen bringen.

Beitrag von jiminy87 01.04.11 - 17:14 Uhr

Ich habe nicht vor die Kleine jetzt taufen zu lassen. Ich habe ihm gesagt das ich das erst im Juli oder August machen möchte und mich nach seinem Terminplan richte, daraufhin das Kommentar er kenne seinen Terminplan nicht auswendig und sei kein Alleswisser.

Ich habe auch nicht angerufen weil ich den Termin fest machen wollte, sondern um mich zu informieren was alles erledigt werden muss. Ich wollte mich persönlich mit ihm treffen und das mit ihm besprechen.:-(

Beitrag von germany 01.04.11 - 17:31 Uhr

DAS kann ich natürlich nicht wissen. Ich hätte so oder so einen anderen Pastor gesucht, weil ich mich auch nicht anmaulen lasse, aber man muss es eben alles auch mal aus seiner Sicht sehen.

Beitrag von sasuba 01.04.11 - 17:28 Uhr

Er weiß vor lauter Arbeit nicht , wo ihm der Kopf steht#rofl#rofl#rofl

sorry, aber da muß ich echt mal richtig laut lachen. Ich kenne viele Pfarrer, persönlich, aber ich kenne keinen, der sich überarbeitet hat.

Es gibt viele Berufsgruppe, wo mir die Menschen, die dort arbeiten, leid tun, oder die ich bewundere, weil sie einen schweren Job haben.

Ich will auf keinen Fall die Arbeit eines Pators hier schlecht machen, aber gerade in solch einem Beruf, sollte man soviel Feingefühl besitzen, so, nicht mit seinen Mitmenschen umzugehen. Stell Dir mal vor, er hätte jemand am Telefon gehabt, der gerade einen Trauerfall hat und das könnte ja durchaus sein, wenn jemand außerhalb seiner Sprechstunde anruft #kratz.
Zur Zeit bin ich im Mutterschutz, aber wenn ich arbeite, habe ich jeden Tag mit vielen verschiedenen Menschen zu tun, wenn ich mit denen so umgehen würde, wäre ich sicherlich schon pleite.
aber das kann ja einem Pastor nicht passieren#schein

Beitrag von jiminy87 01.04.11 - 17:36 Uhr

Auf dem Anrufbeantworter der die Sprechzeiten durchgesagt hat wurde gesagt, das wenn es darum ging das man Seelsorge braucht oder es um einen Trauerfall geht eine Nachricht hinterlassen soll und der Pastor dann zurück ruft. Nachdem der Pastor angerufen hat (obwohl ich keine Nachricht hinterlassen habe), habe ich mich gefragt "Wie hätte er jetzt reagiert weil ich ihn als Seelsorger gebraucht hätte." Er hat mich ja schon total unfreundlich begrüßt, ohne das er überhaupt wusste worum es überhaupt geht.