Möchte am liebstens nichts mehr essen!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von carpe_diem1408 01.04.11 - 16:19 Uhr

Hallo ihr Lieben,

ich bin jetzt seit fast zwei Wochen schon am verzweifeln. Ich kann nichts mehr essen ohne das mir hinterher übel und zum kotzen ist. Egal was ich esse, sei es eine Suppe oder ein Wurstbrot oder eine ordentliche Mahlzeit, wie Geschnetzeltes mit Spätzle. Hinterher ist mir schlecht und ich komme mir vor als hätte ich etwas schlechtes gegessen.

Ich war heilfroh als meine Schwangerschaftsübelkeit endlich in der 16. Woche aufhörte, aber mittlerweile bin ich in der 25. Woche. Als mir anfangs übel war, war das immer so über den ganzen Tag verteilt und ich musste zum Glück auch nicht brechen. Das muss ich jetzt auch nicht, aber die Übelkeit nervt mich. :-(

Außerdem kann ich seit dieser Zeit nimmer richtig schlafen. Wache nachts 5 bis 7 Mal auf, weil ich nimmer liegen und einschlafen kann. Mir tut früh immer alles weh, wenn ich aufstehe und fühle mich als wäre ich gerade erst ins Bett gegangen. #gaehn

Sorry, das es etwas länger geworden ist, aber wem geht es noch so. Habt ihr vielleicht auch den einen oder anderen Tipp für mich? Wäre ganz toll und ich bedanke mich jetzt schon. #danke

Ansonsten gehts mir eigentlich gut, denn ich spür mein Kleines sehr gut und der große Bruder will ständig fühlen. :-)

Alles Liebe und ein schönes kugeliges Wochenende wünscht Carpe_diem1408 mit Sohn (4 Jahre) und Bauchmaus (25. Woche) #verliebt

Beitrag von lelou83 01.04.11 - 16:28 Uhr

frag mal deinen fa.der kann dir medikamente gegen extreme übelkeit verschreiben.

alles gute.
l.et-16

Beitrag von farfalla.bionda 01.04.11 - 16:28 Uhr

#liebdrueck

Als mir so doll übel war hab ich mich ausschließlich(!) von Obst und 100%igem Saft ernährt. Gesund und sättigend #mampf

Ansonsten mag ich Wassermelone im Moment auch super gerne, da sie nicht so schwer im Magen liegt.

Hast du schonmal was von dem Sea-Band gehört? Gibt es in der Apotheke, ist ein Akkupressurband fürs Handgelenk oder Nausematabletten gegen Übelkeit.

Das nächtliche Erwachen ist leider normal, vorallem wenns nicht das erste Kind ist :-( Bei mir ists das Dritte und ich hab das auch schon seit 2-3 Wochen!
Akkupunktur soll wohl helfen - falls du eine Hebamme für die SS hast frag sie doch mal (ich hab und will keine).

Gute Besserung #winke

Beitrag von corry275 01.04.11 - 16:31 Uhr

Hi

Kenne ich und dab ich schon die komplette SS. Allerdings kommts bei mir von nem zuniedrigen Zuckerwert. Je mehr ich über den Tag verteilt esse, desto besser vertag ich die Sachen (aber nur Miniportionen :-()

Lass mal den BZ kontrollieren, vielleicht brauchst du einfach mehr Nahrung über den Tag verteilt.

LG