Konfirmation wieviel schenken

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von mini1973 01.04.11 - 16:36 Uhr

Hi,

was verschenkt man heute eigentlich an Geld zur Konfirmation?
Es geht um unseren Nachbarsjungen.
Wir sind zur Kirche und anschließenden Essen eingeladen.

Vielleicht hat ja jemand so'nen "Richtwert".

Danke im Voraus und ein schönes WE

Beitrag von nobility 01.04.11 - 17:23 Uhr

Hallo,

das hängt vom Beziehungswert ab. Das kann man nicht pauschal verallgemeinern.

Beitrag von moppelpoppel 01.04.11 - 17:29 Uhr

Ich weiß sowas auch immer nicht.
Aber ich würde sagen so 20-30 Euro. Wohl eher 30.
Aber das reicht dann auch.

Beitrag von siina 01.04.11 - 17:43 Uhr

Das kommt ganz darauf an, seid ihr zu Hause zum Essen oder im Restaurant? Mit wie vielen Personen geht ihr hin usw.

Also 20 oder30 würde ich nicht verschenken, eher50 oder eben 100 wenn beispielsweise die ganze Familie im Restaurant eingeladen wäre.

Also das eigene Essen sollte schon rausspringen!

Beitrag von 5678901234 01.04.11 - 18:02 Uhr

das hätrtest du mal einigen verwandten bei meiner hochzeit sagen sollen:-)

Beitrag von 5474902010 02.04.11 - 09:02 Uhr

Sowas ist doch eine völlig blöde Denkweise #augen

Ein Geschenk bzw. ein Geldgeschenk ist doch nicht dafür da, um Essen und Trinken des Gastes zu finanzieren, auch wenn es manche Gastgeber (Taufe, Hochzeit) dafür nutzen.

Entweder ich lade mir Leute ein, weil ich mit denen zusammen feiern will, oder ich degradiere sie zur zahlenden Kundschaft wie in einem Restaurant. #augen
Wenn man sich keine größere Feier leisten kann, dann lass ich es. Punkt.

Davon abgesehen wird mit dem Konfirmationsgeld ja kein Essen bzw. Gast finanziert. Das Geld sollte allein für das Kind da sein. Oder wieso sollte man deiner Meinung nach soviel verschenken, dass man das Essen raus hat? #kratz

An die TE: Schenk soviel wie du kannst. Ich würde max. 30 € geben ;-)

Beitrag von siina 02.04.11 - 09:33 Uhr

Du, es ist doch immer eine Frage des eigenen Ermessens und auch des Geldbeutels. Du kannst von mir aus auch 20Euro schenken...

Ich schaue schon darauf, ist es eine Grillfeier im Garten, oder ein Essen im 4 Sterne Restaurant?

Gehe ich allein oder mitMann und zwei ausgewachsenen Söhnen? ( nicht dass ich diese habe:-)

Und natürlich bekommt dasKind das Geld, das dient eben nur dazu sich ein wenig zu orientieren.

Nehmen wir mal an, ihr geht mit 4-5Köpfen auf die Feier, in ein schönes Restaurant und ihr könnt es euch leisten ( bei einem Geringverdiener sieht es natürlich wieder anders aus) dann finde ich 30euro einfach zu wenig.

Also jeder eben wie er will und kann!

Beitrag von leonluca2006 02.04.11 - 01:15 Uhr

Hallo :)

wenn ihr alle zusammen in ein Restaurant eingeladen seid, dann würde ich einen schönen Kinogutschein und 50€ schenken.

Wenn es ''nur'' das Essen zu hause ist dann vielleicht insgesamt so 30€.

Ich würde das aber nicht abhängig machen, was andere sagen, sondern was dein Geldbeutel hergibt.

Wenn ihr mit der Familie sehr gut befreundet seid, und eure und ihre Kinder gut befreundet sind und viel zusammen machen, dann mehr- sind es einfach nur nette Nachbarn, dann weniger.