Wie zusätzlich fördern?

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von lulu2003 01.04.11 - 16:58 Uhr

Hallo Mädels,

unser Großer (1.Klasse) ist sehr gut in der Schule und bekommt extra Aufgaben zugeteilt. Wir haben z.B. (Tipp der Lehrerin) die "Lies mal" Hefte gekauft. Er hat seit Januar drei Stück fertig und nun hab ich Nachschub bestellt. Er liest schon vollständig und braucht immer mehr "Input".

Welche Lernhefte oder Übungen kennt ihr noch? Gern auch etwas zum "Schönschreiben" lernen. Da hat er es nämlich nicht so mit. ;-)

LG
Sandra

Beitrag von itsmyday 01.04.11 - 17:49 Uhr

Wieso willst Du ihn "fördern"? #kratz

Er scheint doch gut zurecht zu kommen....#schwitz

Wenn er gern liest, geh mit ihm in die Bibliothek und lass ihn aussuchen....fertig. #cool

Schreiben lernt er doch in der Schule....deshalb geht er immerhin täglich hin. ;-)

LG Itsy

Beitrag von lulu2003 01.04.11 - 18:00 Uhr

Ich habe mich wohl falsch ausgedrückt. Sorry. Ich meinte wie kann man ihn noch "beschäftigen? Er ist immer innerhalb von 5 Minuten mit seinen Hausaufgaben fertig, soll aber mindestens 30 Minuten daran arbeiten. Für diese Zeit nehmen wir diese Übungen.

Und er soll halt lernen ordentlich zu schreiben. Er schmiert oft alles einfach nur so dahin.

Aber trotzdem danke für deine Antwort. ;-)

Beitrag von biene301971 01.04.11 - 22:18 Uhr

Hallo

Wieso soll er mind. ne halbe Std. drann arbeiten? Meiner ist nicht so gut wie deiner und auch spätestens in 10 Min . fertig allerdings dann auch recht sauber weil er da sehr penibel drinn ist.
Wenn es dir zu schnell ist und er rumschmiert würde ich es ihn halt solange nochmal machenlassen bis es sauber genug ist und nichts neues anfangen.

lg

Claudia

Beitrag von ballroomy 01.04.11 - 17:51 Uhr

Wenn er noch freie Kapazität hat, wie wär es dann mit einem Hobby? Z.B. ein Instrument lernen?


Beitrag von lulu2003 01.04.11 - 18:02 Uhr

Das ist eine gute Idee. Das hatten wir auch schon ins Auge gefasst.

Uns geht es aber bei den Übungen hauptsächlich darum, dass er nach seinen eigentlichen Hausaufgaben (ist immer in 5 Minuten damit fertig) noch länger am Tisch sitzen soll und mindestens 30 Minuten an seinen Aufgaben arbeiten soll. Darum brauchen wir noch Ideen zu anderen Übungen.

Beitrag von 5678901234 01.04.11 - 18:06 Uhr

also ehrlich, 3 von diesen heften finde ich jetzt nicht sooo doll.

mein sohn geht auch in die erste und er liest jeden tag 1-2 bücher von leserabe für die 3. klasse.
er tut dies vollkommen freiwillig, muss ihn eher noch bremsen.

er ist seeeehr fit in der schule und die lehrerin hat gesagt wir sollen ihn nicht noch zusätzlich fördern, sonst langweilt er sich im unterricht immer mehr.

vg

Beitrag von lulu2003 01.04.11 - 18:25 Uhr

Kennst du diese Hefte? Das sind keine reinen Leseheftchen sondern da muß er drin ankreuzen, malen, usw. Und er kann nur die richtige Antwort geben wenn er auch alles lesen kann.

http://www.buecher.de/shop/deutsch/lies-mal-heft-1/wachendorf-peter-debbrecht-jan/products_products/detail/prod_id/23826611/

Darin geht es um verstehen was gelesen wurde. Und wenn ich bedenke dass es Kinder in seiner Klasse gibt die noch nicht einmal flüssig lesen können, finde ich seine Leistung schon ok. Und diese Hefte macht er ja "nebenher". Bist du Lehrerin? Hmmm, denn seine ist begeistert von seinen Leistungen. Zumal es Kinder in der Klasse gibt die noch nicht einmal bei Heft 1 anfangen konnten, da sie noch nicht soweit sind.

Beitrag von 5678901234 01.04.11 - 18:32 Uhr

ja, ich kenne diese hefte, bin aber trotzdem keine lehrerin;-)

natürlich ist die leistung gut, aber was versprichst du dir von noch mehr förderung wenn er eh schon weiter ist als die meisten anderen.
damit schürt man nur die langeweile.

und in der klasse von uns gib es auch kinder immernoch bei den silben probleme haben.

erfreu dich an den guten leistungen und gut ists:-)

Beitrag von lulu2003 01.04.11 - 18:49 Uhr

Ich hatte mich vorher wohl falsch ausgedrückt. Ich suche ja auch nicht wirklich was zum Fördern, sondern eher etwas um seine Hausaufgabenzeit zu verlängern. Er ist meistens in 5 Minuten fertig, soll aber mindestens 30 Minuten an seinen Aufgaben arbeiten. Und da suchen wir halt noch Übungen. Kennst du nicht ein paar nette Übungen? ;-)

Beitrag von 5678901234 01.04.11 - 18:54 Uhr

wie wäre es denn wenn du einfach z.b. selber matheaufgaben ausdenkst und aufschreibst?

oder grade wenn es ums schriftbild geht, lässt du ihn in sein heft (wir haben diese häuschenhefte) ein paar sätze auf dem buch abschreiben.

im internet gibt es bestimmt auch kopiervorlagen zum ausdrucken...
ich such mal:-)

Beitrag von lulu2003 01.04.11 - 19:07 Uhr

In Mathe haben sie den Bruno Rechenbär, den er mit nach Hause nimmt. Da brauche ich also nichts.

Aber stimmt, ich könnte ihm einfach Sätze zum Abschreiben aufschreiben. Die Hefte bleiben immer in der Schule. Sie bekommen nur Arbeitsblätter mit heim. Würde dann ein separates Schreibheft kaufen. Hmmm, dachte ich könnte es mir einfach machen und einfach ein Übungsbuch kaufen.#schein

Beitrag von 5678901234 01.04.11 - 19:17 Uhr

schau mal hier. da gibts alles. und da sind teilweise echt super sachen bei.

alles zum ausdrucken.

lg

http://vs-material.wegerer.at/

Beitrag von lulu2003 01.04.11 - 19:32 Uhr

super, vielen dank für den tipp. #pro

lg

Beitrag von zaubertroll1972 01.04.11 - 20:46 Uhr

Warum sprichst Du nicht mit der Lehrerin und bittest sie ihm zusätzlich Aufgaben zu geben.
Bei uns bekommen die stärkeren KInder andere oder mehr Aufgaben mit.

LG Z.

Beitrag von lulu2003 01.04.11 - 23:37 Uhr

Hallo Z.,

Raúl bekommt in der Schule schon so einiges an zusätzlichen Aufgaben. Für daheim haben wir ja eigentlich das Lies mal Heft. Ich wollte eher in die Richtung des ordentlich Schreibens gehen und mir da einfach mal Anregungen einholen, damit er lernt ordentlicher zu arbeiten.

LG
Sandra

Beitrag von zaubertroll1972 02.04.11 - 10:04 Uhr

Also wenn er zusätzlich Aufgaben bekommt kann er aber doch nicht in 5 Minuten fertig sein.
Zum ordentlichen Arbeiten würde ich schon während der Hausaufgaben anhalten. Dann dauert alles auch etwas länger. Ansonsten könnte er auch Texte abschreiben.
Hat er überhaupt Lust dazu? Ich kann mir das gerade gar nicht vorstellen.
Sei nicht so übermotiviert.....nicht daß er schnell die Lust verliert weil er zuviel machen muß.
Die Hefte kenne ich nicht aber wir haben die Flohkiste in der Schule. Das ist wohl sowas ähnliches.
Geh` doch mit ihm in die Bücherei und laß` ihn richtige Bücher ausleihen.

LG Z.

Beitrag von biene301971 01.04.11 - 22:22 Uhr

wir haben die Hefte auch zuhause und meiner liest auch noch nicht flüssig und hat bei langen Wörter noch schwierigkeiten. Diese Hefte kann er aber auch wir haben sie zuhause und 2 sind schon fertig. Jedes Kind hat so sein Tempo meine mittlere konnte schon lesen bevor sie zur Schule kam und hat sich hinter gelangweilt also sogut ist vorarbeiten auch nicht.

lg

Claudia

Beitrag von turmmariechen 01.04.11 - 19:31 Uhr

Hallo, die Lies mal Hefte gab es bei uns auch in der Schule. In denen durften die Kinder in der Schule und zu Hause arbeiten wenn sie soweit fertig waren - also eigentlich wie bei Euch. Vielleicht fragst Du einfach nochmal die Lehrerin?

Ansonsten schau einfach im Buchladen: es gibt tolle Hefte mit dem Raben, Conni, von Duden, Cornelsen - also wirklich eine Menge. Du kannst Hefte mit Schwungübungen fürs Schreiben nehmen. Etwa dieses:

http://www.amazon.de/Dorothee-Raab-Rabenschlau-Rabenschlau-%C3%9Cbungsblock/dp/3589224223/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1301678737&sr=8-1

Wenn es rein um Schönschrift geht kannst Du ja Vorschule nehmen, da sind dann nochmal einfache Schwungübungen. Fürs Lesen etc kannst Du ja die 2. Klasse versuchen. Dennoch find ich es irgendwie schade. Eigentlich sollten die Kinder m.E. doch soweit gefördert werden, dass sie ausgelastet sind - also von den Lehrern - ohne dass die Eltern noch für Nachschub sorgen müssen. Einfach 1-2 Arbeitsblätter mehr und gut .... Viel Freude & Erfolg weiterhin! Noch ein Tipp falls Du noch kleinere Kinder hast. Mach Dir aus den Heften Kopien. Wenn die Kleinen dann auch Bedarf haben wird es nicht so teuer. So ein Heftchen kostet ja auch 5 EUR und ist ja oft in Kürze abgearbeitet. Und danach kann man es eigentlich nicht mehr gebrauchen ..........

Beitrag von lulu2003 01.04.11 - 23:17 Uhr

Vielen, vielen Dank für deine tollen Tipps.

In der Schule bekommt er schon mehr Blätter, für die Hausaufgaben leider nicht. Und da er da immer zu schnell fertig ist, suche ich noch ein bissle was anderes. Ich stehe in sehr gutem Kontakt mit der Lehrerin. Ich dachte nur ich frag mal hier. ;-)

Liebe Grüße und ein schönes Wochenende

Beitrag von sternschnuppe24 01.04.11 - 19:49 Uhr

Hallo Sandra,

frag doch mal in die Lehrerin, ob sie Euch die Klasse bei Antolin anmelden kann. Dort kann man ebenfalls Fragen beantworten zu den Büchern.

Mein Sohn ist auch so eine Leseratte - und nachdem man dort auch noch Punkte bekommt - ist er total heiß darauf...

Zum Schönschreiben - bleibt er in den Zeilen ?

Wenn ja, dann lass das mit dem Schönschreiben. Man kann es auch übertreiben. Notfalls halt mal was wegradieren, wenn es gar nicht mehr geht. Mein Großer geht jetzt in die 2 Klasse - Druckbuchstaben - naja katastrophe aber die Schreibschrift geht super - allerdings nicht unbedingt mit Füller - aber gut nun kommt halt diese Hürde - aber ganz ehrlich, solange es die Lehrerin lesen kann würde ich mich nicht so sehr darauf konzentrieren...

Lg Nadine

Beitrag von lulu2003 01.04.11 - 23:20 Uhr

Hallo Nadine,

dass mit diesem Antolin ist eine gute Idee. Ich habe da schon mal etwas von gehört, mich aber noch nicht näher mit befasst.

Das mit dem rumschmieren ist halt das Problem, da er einfach zu schnell arbeitet und dann meint, es reicht doch wenn alles richtig ist. Nur irgendwann wird dann auch die "Ordnung" benotet und wenn er jetzt schon schludert gewöhnt er sich vielleicht daran. Er bleibt nicht immer in den Zeilen. Je nach Lust und Laune.

LG
Sandra

Beitrag von sternschnuppe24 01.04.11 - 19:52 Uhr


Ach für diese Schönschreibblätter...

Ich habe zu meinem Sohn gesagt er soll wenn er eine Zeile lang z.B.

Zaun

schreiben musste gesagt er möge viel Platz zwischen den Wörtern lassen und das Wort halt 4x super schön schreiben. Hatte mit der Lehrerin Rücksprache gehalten - lieber wenig, aber ordentlich, als viel und schlampig..

Lg Nadine

Beitrag von frechdachsie 01.04.11 - 19:56 Uhr

Warum muss dein Kind 30 Minuten Hausaufgaben machen? Wenn er früher fertig ist hat er halt mehr Freizeit.
Lass ihn Sport machen, Instrumente lernen oder andere Hobbys, da bekommt er auch Input und arbeitet nicht soweit vor das er sich in der Schule langweilt.

Gruß Frechdachsie

P.S. Wir haben von der Lehrerin gesagt bekommen sitzt das Kind länger als 25 min. an der Hausaufgabe, abbrechen und Vermerk drunter. Also nur eine Maximal und keine Mindestdauer

Beitrag von lulu2003 01.04.11 - 23:23 Uhr

Er soll halt lernen etwas langsamer, dafür ordentlicher zu arbeiten. Er ist halt einfach zu schnell. Es ist zwar dann auch alles richtig, aber er schludert zu sehr. Das Geschriebene ist dann unsauber usw.
Wir haben halt Sorge dass er später durch seine Schlampigkeit sich etwas versaut.

  • 1
  • 2