Was würdet ihr tun?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von sanne-2011 01.04.11 - 17:32 Uhr

Hallo ihr Lieben,

in drei Wochen ist mein letzter Nuvaring "durch" ;-) und mein Mann und ich wollten Ende Juni anfangen zu üben. Würdet ihr einfach ab jetzt die hormonelle Verhütung weg lassen, damit sich der Zyklus einpendelt???

Bin gespannt auf Eure Antworten - hier sind ja viele Erfahrene dabei.
Danke Euch und schöne Grüße #winke

Beitrag von dia111 01.04.11 - 17:35 Uhr

Also ich habe es gemacht.
Da mein ZK immer ne Weile brauchte bis er sich einpendelt.

LG
Diana

Beitrag von sanne-2011 01.04.11 - 17:38 Uhr

Mir wurde nur gesagt, dass man angeblich nach Absetzen der Verhütung besonders fruchtbar ist und man durch die Hormonumstellung zu Zysten neigt. Aber das habe ich ehrlich gesagt zum ersten Mal gehört.

Vom Gefühl her würde ich es sich nämlich auch einpendeln lassen, um überhaupt zu wissen, wann wir herzeln müssen...

Beitrag von dia111 01.04.11 - 18:21 Uhr

Also nach Absetzen der Pille hat es bei mir 2Jahre gedauert bis ich SS wurde, der ZK pendelte sich aber nicht ein.
Bei meiner zweiten bin ich ungeplant SS geworden,hatte aber nicht mit Hormonen verhütet, sondern Kondom.

Dann hatte ich das Implanon, wurde da nach 3Monaten SS, der ZK hat sich da auf einmal eingependelt.

Ich messe seid eh und je, tempi, da weiß ich dann etwa wann mein ES kommt,bzw war

Beitrag von tinw 01.04.11 - 17:38 Uhr

Hallo!

ich würde auch sagen lass alles weg wie gesagt der Zyklus brauch seine Zeit um sich einzupendel bei machen Schneller oder Langsammer.

wie Glück wünsche Ich euch beim Üben.



gruß

Steffi#winke