Kind mit 7 schon Pubertät?

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von swetty24 01.04.11 - 18:14 Uhr

Hallo,

wollte mal fragen ob das schon seien kann das meine 7 jährige
Tochter schon in der Pubertät ist?

Sie ist voll zickig und hat stimmungsschwankungen.
und sie ist auch den letzten 2 Monaten um 15 cm gewachsen.

Kann das sein?

LG swetty

Beitrag von erstes-huhn 01.04.11 - 18:17 Uhr

Ja, das gibt es.

Leider steckt oftmals mehr dahinter.

Gehe am besten so schnell wie möglich mit ihr zum Arzt und lasse alles checken. Sage dem Kinderarzt, welche Befürchtung du hast!!!!

Es gibt auch eine Hormonbehandlung, um die beginnende Pubertät aufzuhalten. (- Wenn es das wirklich ist.)

Beitrag von simone_2403 01.04.11 - 18:22 Uhr

Hallo

Lies mal :

http://paedpsych.jk.uni-linz.ac.at:4711/JUGENDPSYCH/JUGENDPSYCHREFERATE97/THEMA02/Thema02.html

;-)

Beitrag von sina236 01.04.11 - 19:29 Uhr

beim lesen dieses artikels sträuben sich mir ganz ehrlich die nackenhaare. etwas so dogmatisches habe ich seit langer zeit (und ich lese öfter mal fachliteratur) nicht merh gelesen. dieser artikel stigmatisiert und wirft ein absolut negatives mädchenbild ab. ich bin eigentlich nicht so sehr die emanze und finde, dass jeder das tun soll, was er gut kann - unabhängig davon, ob männer nähmaschinen bedienen oder frauen nägel in die wand hauen wie auch umgekehrt. aber ich dachte eigentlich, dass man nach jahrhunderten des kampfes die frau und in diesem fall das mädchen als individuum sieht..... leider ist das in DEM artikel so gar nicht der fall. überalle wird drauf geachtet, dass jungs auch mit puppen spielen dürfen, aber in dem artikel ist natuerlich die vorpubertäre phase des mädchens mit negativer phase beschrieben, die gleichsetzt, dass mädchen dann faul und dick werden, zickig sind und dass es allgemein so ist. jungs hingegen erleben dies als positive phase, in der sie wie nie mehr später kraft empfinden und nur so strotzen vor energie. und wie selbstverständlich wird das beim mädchen assoziiert, dass es mit der menarche zusammen hängt, und die war von jeher schon ein negatives ding, das schmutzig ist, nicht gut riecht und die frau in allem beeinflusst. so empfinde ich beim lesen dieses stücks papier.

dass kinder in der vorpubertät nicht fisch noch fleisch sind, ist ja unbestritten. aber so???? das finde ich sehr, sehr traurig.

Beitrag von marion2 02.04.11 - 13:47 Uhr

Hallo,

ich finde es sehr sehr traurig, dass du die Vorpubertät noch nicht überwunden hast.

Gruß Marion

Beitrag von luka22 02.04.11 - 12:53 Uhr

An deiner Stelle würde ich bei einem Kinderarzt einen Hormonstatus machen lassen. Mit 7 ist es doch sehr früh für die Pubertät, was nicht heißt, dass es das nicht geben kann. Aber es können auch andere Dinge dahinter stecken...

Grüße
Luka

Beitrag von nan75 02.04.11 - 21:16 Uhr

Hallo Swetty,

es könnte schon sein das deine Tochter in die Pubertät kommt. Wir waren gestern erst beim KIA zur U10 und der hat mir erzählt das er ein Mädchen als Pat. hat die mit 8 Jahren ihre Mens bekommen hat. Wir haben deshalb darüber gesprochen weil mein Sohn mit 8 Jahren schon seine erste Schamhaare hat #zitter, ich finde es auch ziemlich früh, er ist aber auch mit seinen 8 Jahren schon ziemlich groß 1,60 cm. Mit ca. 7Jahren fing er an nach Schweiß zu riechen so das er ein Deo benutzen mußte. Wir wissen auch das er früher mit seiner Entwicklung fertig ist wie andere Jungs in seinem Alter... .

"Es gibt auch eine Hormonbehandlung, um die beginnende Pubertät aufzuhalten"

Das finde ich übertrieben, das mit den Hormonen ist nämlich nicht ohne. Wenn es dich beruhigt dann kannst du ja einen Hormonstatus machen lassen. Aber bei meinem Sohn wurde nur einmal mit 6 Jahren einen Hormonstatus gemacht weil er so groß ist und der war ohne Befund. Und jetzt wegen den Schamhaaren wird auch kein Hormonstatus gemacht... .
Wir müßen nur wenn er 175,0 cm ist nochmal zum Röntgen seiner Hand um seine entgüldige Endgröße zu bestimmen lassen.
LG
#winke

Beitrag von schokostreusel 02.04.11 - 22:43 Uhr

"Es gibt auch eine Hormonbehandlung, um die beginnende Pubertät aufzuhalten"

Danke, das finde ich auch übertrieben. Zur Pubertät gehören sicherlich auch noch andere Merkmale, wie die körperliche Umstellung.

Ich glaube schon, dass heutzutage die Pubertät früher beginnt als vor 20 Jahren. Wenn plötzlich Gefühlsschwankungen auftreten und sonst keine weiteren Merkmake, würde ich es als Vorboten der Pubertät sehen.
Die Vorpubertät halt. Wenn Deine Tochter so einen Wachstumsschib hingelegt hat, kann es vielleiht auch damit zusammen hängen.

Bei uns im Freundeskreis haben bereits mehrere Familien festgestellt, dass die Mädchen ( alle um die 8 ) plötzlich empfindlicher sind, übertrieben reagieren oder oft grundlose nah am Wasser gebaut sind.
Phasenweise geht es auch wieder. Deswegen bin ich davon überzeugt, dass alles in normalen Bahnen verläuft.

Lass Dich nicht verrückt machen.