Sie hat so harten Stuhlgang !! Was könnt ich tun ??

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von puschel80 01.04.11 - 19:03 Uhr

Hallo,

seit Melina nun Brei isst ( 6 Monate alt ) hat sich echt Probleme mit der Verdauung. Ihr Stuhl ist bomenhart und kommt nur klümpchenweise raus #hicks egal ob Karotte im Brei ist oder nicht.

Ich geb ihr jetzt schon den dritten Tag Fencheltee in die Flasche morgens und abends - aber der wirkt irgendwie auch nicht #kratz

Wird das von allein wieder besser wenn der Magen-Darm-Trakt sich besser daran gewöhnt hat??

Was habt ihr so gemacht??

Danke,

lg Katja

Beitrag von capua1105 01.04.11 - 19:14 Uhr

Hi Katja...

Ich hab nen Flyer von Bebivita da steht immer dabei was für Auswirkungen die verschiedenen Produkte haben..
Bei Karotte steht " festigend" das is dann wohl nix....
Stuhl auflockernd ist eigentlich alles an obst außer Banane..
Wieviel trinkt Melina denn über den Tag verteilt ? Gib Ihr den Tee doch zusätzlich oder nur Wasser.
Bei meinem Kleinen is eher zu dünn ( auslaufgefahr :-)

Liebe Grüße Michi

Beitrag von puschel80 01.04.11 - 19:22 Uhr

Hab ich schon gemacht. Sie trinkt so ca. 170ml Saftschorle am Tag - also hab ich die letzten Tage 20ml Saft und mit 150ml Fencheltee aufgefüllt.... Wasser pur trinkt sie gar nicht....

Lg

Beitrag von capua1105 01.04.11 - 19:32 Uhr

Ißt Sie schon Obstglässchen ??
Bei meiner Nichte hat das geholfen den Stuhl zu lockern.

Grüßle

Beitrag von puschel80 01.04.11 - 19:46 Uhr

Ja seit dieser Woche ist sie Getreide-Obst-Gläschen.

Beitrag von capua1105 01.04.11 - 20:06 Uhr

Mhhh..dann brauch es vielleicht noch etwas bis sie sich an die Breikost gewöhnt ..
Meine Schwägerin hat ihrer Kleinen Milchzucker in die Flasche gemacht aber ob das bei Babys ok is weiß ich nicht wirklich musst mal im Laden lesen was auf der Packung steht.

Schönen Abend noch

Beitrag von hebigabi 01.04.11 - 19:20 Uhr

Sie braucht zusätzliche Flüssigkeit, denn der Fencheltee ersetzt ja nur das Wasser - bringt also nicht viel.

Biete ihr einfach mal abgekochtes Wasser an oder misch Birne/Birnendicksaft mit rein- das ist stuhlauflockernd.

LG

Gabi

Beitrag von puschel80 01.04.11 - 19:46 Uhr

Hallo,

aber sie trinkt zusätzlich eh Saftschorle. Ich hab die letzten Tage statt abgekochtem Wasser auch Fencheltee genommen. Also 20ml Saft und 150ml Fencheltee drauf.
Zusätzlich noch Fencheltee in die Flasche morgens und abends.

Lg

Beitrag von chaos-queen80 01.04.11 - 19:46 Uhr

Birne ist stuhllockernd.

Es dauert ein bisschen, bis sich dar Darm an die "feste" Nahrung gewöhnt hat.

Karotten sind kontraproduktiv, sie stopfen wirklich.
Pastinake oder Mangold ist da besser.

Wenn es nicht besser wird, kannst du auch mal einen halben Teel. Milchzucker in den Brei geben. Er ist auch Stuhlregulierend.

LG
Tina

Beitrag von klaerchen 01.04.11 - 19:49 Uhr

Es gibt auch Pflaumen-Obst-Gläschen, die helfen echt!
Ein halbes Gläschen und es flutscht...
Sonst mehr Wasser trinken, aber das ist einfacher gesagt, als getan.

Beitrag von yvy2202 03.04.11 - 21:13 Uhr

Richtig! Ich schwör' auch drauf.
Bei meiner Kleinen wars genauso und der Pflaumenobstbrei hat alles reguliert. Seitdem klappt es prima :-)

Beitrag von familie2010 01.04.11 - 21:05 Uhr

ich geb jetzt immer 2-3 Löffelchen selbergemachten Apfelmus nach dem Brei.
Seidem geht es besser!

Beitrag von mavios 01.04.11 - 21:30 Uhr

Hallo Katja,

das Problem hatten wir auch. Ich habe immer Reisbrei mit frischer Birne gemischt gegeben. Aber irgendwann reguliert sich das von selbst.
Bauchmassagen und "Radfahren" mit den Beinchen tut auch gut, das bringt die Verdauung in Schwung.

Wenn Du mit der Beikost weitermachst, kann ich Dir empfehlen Fenchelgemüse zu geben. Ich habe das über Monate gemacht und mich erst an Möhrchen und Co herangetraut, als der Stuhlgang besser wurde. Fenchel schmeckt gekocht wirklich angenehm und leicht süßlich. Kann man auch gut in einer Gemüsesuppe kochen.

LG Viola