Leidiges Thema.....Durchschlafen

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von 2joschi 01.04.11 - 19:06 Uhr

Hallo Mamis,

ich lese hier oft "Meine Kleine schläft durch" etc. z.t. sind die Kinder 7 Wochen.

Meine Süße ist am Montag 10 Wochen alt. Sie denkt nicht daran, durch zu schlafen.
Was füttert ihr? Liegt das Trinkrhythmus?

Ich bin ja dankbar, dass meine Maus mir zwischen den Flaschen 4 Stunden Ruhe lässt....

Das interessiert mich einfach nur mal so........

lg Susi

Beitrag von chaochao 01.04.11 - 20:20 Uhr

Huhu,
meine Maus ist nun 11 Wochen,ich stille und sie kommt über Tag alle 3-4 Std.Im Moment abends zwischen zehn und halb elf das letzte mal und dann schläft sie bis morgens ca. 7 Uhr.Mal sehen wie lange das so bleibt ;)

Liebe Grüße Chaochao

Beitrag von chaochao 01.04.11 - 20:30 Uhr

P.S.: Dafür schläft mein großer mit 2 1/2 noch nicht durch ;)

Beitrag von kikiy 01.04.11 - 20:27 Uhr

Diese Kinder sind wohl Ausnahmen.Normal ist es,wenn dein Kind mit 2,5 bis 3 Jahren durchschläft. Es dauert also noch etwas. In seinem Alter ist häufiges Aufwachen noch lebensnotwendig.

Beitrag von anika1989 01.04.11 - 20:33 Uhr

Huhu,

also mein kleiner Mann ist jetzt 11 1/2 Wochen alt und schläft seit ca. einer Woche durch. Er bekommt Abends zwischen 19.00 und 20.00 UHr seine letzte Flasche und schläft dann meistens auch sehr schnell. Und schlafen tut er dann meistens bis um 06.00 Uhr morgens. Dann bekommt er seine Mahlzeit und schläft dann meistens noch ein mal bis um 08.00 ungefähr.

Wobei ich aber sagen muss, dass ich wahrscheinlich echt Glück habe mit meinem kurzen. =)

Zu Essen bekommt mein kleiner Alete HA1, da ich leider nicht stillen konnte und er von der pre NAhrung nciht mehr satt wurde...

Liebe Grüße

Anika + Tim #baby

Beitrag von kikiy 01.04.11 - 20:40 Uhr

Du musst damit rechnen, dass sich das wieder ändert,wenn Schübe und Zähne anstehen!

Beitrag von anika1989 01.04.11 - 20:45 Uhr

Ja das stimmt wohl.. Im Moment bekommt er schon Zähne und da ist es natürlich nicht mehr so super aber da beschwere ich mich dann auch nicht. =)

Aber um mal auf SIDS zurück zu kommen. Die Mütter deren Babys durchschlafen können ja nix dazu. Was soll man da machen?

DAnke für die Antworten =)

Beitrag von kikiy 01.04.11 - 20:51 Uhr

Das ist etwas anders als du das beschreibst. Die Kinder die durchschlafen sind normalerweise allein im Kinderzimmer. Wenn man aber das Kind bei sich im Bett oder direkt daneben hat, weckt man sich gegenseitig ab und an, Das Baby sinkt nicht in zu tiefen und gefährlichen Schlaf. Durchschlafen kommt dann nicht wirklich vor und es ist im Sinne der SIDS Prävention so auch gesünder! Daher gehört es zu den Punkten der SIDS Prävention,dass das Kind zumindest im ersten Lebensjahr nicht allein schlafen soll!

Beitrag von mirela86 01.04.11 - 21:42 Uhr

Da muss ich dir jetzt widersprechen, mein Sohn ist 5monate alt und schläft mittlerweile von abends 20:00 Uhr bis früh 5-6 Uhr und er schläft direkt neben mir. Er hat schon immer sehr lange geschlafen (wenn er mal geschlafen hat). Er dreht such zwar auf alle möglichen Seiten, meistens liegt er auf dem bauch aber er schläft 8-9 std. durch.

Lg

Beitrag von hailie 01.04.11 - 23:53 Uhr

Dennoch ist es etwas anderes.

Das Durchschlafen hat etwas mit der Reife zu tun. Man kann und sollte es nicht beeinflussen - wenn ein Baby soweit ist, dann schläft es durch!
Und trotzdem kann es sich auch wieder ändern. Meine Große schlief ein halbes Jahr lang durch (in unserem Zimmer) und wurde dann wieder nachts wach. ;-)

LG

Beitrag von kikiy 02.04.11 - 11:08 Uhr

Ich habe weiter oben ja auch geschrieben,dass es Ausnahmen sind, wenn Kinder durchschlafen in diesem Alter. Ich habe ja nicht geschrieben dass es das gar nicht gibt!

Beitrag von hannih79 01.04.11 - 20:34 Uhr

Hallo

sicher ist es super angenehm, wenn man die NAcht ohne Aufstehen durchschlafen kann, aber ich denke nicht, dass es für ein 10 Wochen junges ( oder noch jüngeres ) Baby wünschenswert ist, da es in dem Alter noch sehr wichtig ist, dass sie nachts regelmaäßig wach werden.

Und ein 4 - Std - Rhythmus ist da schon super !

Meine Maus ist jetzt 16 Monate alt, und sie schläft 1 - 2 Mal die Woche durch.
Für mich ist das OK, und ich war ehrlich gesagt eher froh, dass sie unter einem Jahr fast NIE durchgeschlafen hat.

LG

Beitrag von kikiy 01.04.11 - 20:41 Uhr

#pro

Da hast du allerdings recht.Gerade in Hinblick auf SIDS ist es wichtig,dass Säuglinge nicht die ganze Nacht durchschlafen!

Beitrag von maria2012 01.04.11 - 21:10 Uhr

Also mein Sohnemann ist 9 Monate alt, geht um ca. 19 Uhr ins Bett. Kommt um etwa 23 Uhr und 4 Uhr für eine Flasche. Ab 5 Uhr ist er oft im 20 Minuten Takt wach bis maximal 7 Uhr, dann is sowieso Tagwache. Meistens sogar früher. Ich denke, das wird noch lange dauern, bis sich da was ändert, aber ich hab mich gut damit abgefunden, man gewöhnt sich an alles.

PS: mein Kind schläft nicht bei mir im Bett und wacht trotzdem regelmäßig auf! ;-)

Beitrag von hailie 01.04.11 - 23:54 Uhr

Genieß den 4-Std-Rhythmus, damit hast du schon Glück!

Ich möchte dir die Illusionen nicht rauben, aber meine Tochter schläft mit 15 Monaten noch nicht durch. Und das ist gar nicht ungewöhnlich.

Akzeptiere es einfach und denk nicht zu viel darüber nach! :-)

LG

Beitrag von perserkater 02.04.11 - 09:42 Uhr

Hallo

4 Stunden wünscht sich glaube ich so manche Stillmama. Meine Tochter hat dann mit 21 Monaten durchgeschlafen nachdem ich sie nachts abgestillt habe.

http://www.youtube.com/watch?v=Wluc5fICkbc&NR=1

LG

Beitrag von hoffnung2011 02.04.11 - 10:36 Uhr

Hi Susi,

meine beiden sind Frühchen (6 wochen zu früh). Meine ältere Tochter schleif mit 9 Wochen durch. !2 Stunden am Stück. Ich glaube, dass es bischen davon abhängt, ob das kind flasche bekommt..(oder nicht)
Zweitens, die einstellung der Eltern. Manche schreiben doch, ein Kind soll doch gar nicht durchschlafen....

Dann ist es für mich die Umgebung. Wenn ich das kind auf dem Bauch, alleine im Zimmer (übrigens alles Faktoren, die bei SIDS genannt werden) schlafen lasse, heißt es für mich: Das Kind har seine Ruhe. in der Bauchlage zappeln sie sowieso weniger.

Die Kinder sind mit Sicherheit unterschiedlich. mein Sohn schlief in dr 9 Woche auch durch aber keine 12 Stunden. Erst ??? mit 15 Wochen. Jetzt schläft er jeden Tag. Na ja manchmal als 12 Stunden am Stück. Wir füttern 1er von Anfang an und er trinkt auch viel am Stück (300ml).

Hätte ich pre gegeben, hätte ich ihn auf dem Rücken schlafen lassen...wäre wir heute nicht ansatzweise soweit(!!!)

Beitrag von angelbabe1610 03.04.11 - 12:31 Uhr

Na, Hauptsache die Eltern haben ihre Ruhe #augen
Sch... auf die Sicherheitsvorkehrungen zur Prävention von SIDS.
Sorry, aber das geht gar nicht. Du hast unreif geborene Kinder und evozierst bewusst das Durchschlafen, indem du sie auf den Bauch legst und in einem Zimmer allein schlafen lässt. Das kann ich nicht verstehen.
Gegen deine 1er sag ich nichts (find es auch nicht schlimm), allerdings hat ja sattsein nichts mit durchschlafen zu tun.
Muss denn ein Kind mit 15 Wochen schon durchschlafen????
Man weiß doch vor der SS, dass durchschlafen erstmal vorbei ist.

Beitrag von hoffnung2011 03.04.11 - 18:57 Uhr

Woher willst du denn wissen, dass die Hauptmotivation der Bauchlage und des eigenen Zimmers in der bewußten Provokation des gewollten Druchschlafens begründet ist ?#kratz

Beitrag von angelbabe1610 03.04.11 - 22:11 Uhr

Es geht erstens ja um das Thema "Durchschlafen" und zweitens schreibst du doch

"Dann ist es für mich die Umgebung. Wenn ich das kind auf dem Bauch, alleine im Zimmer (übrigens alles Faktoren, die bei SIDS genannt werden) schlafen lasse, heißt es für mich: Das Kind har seine Ruhe. in der Bauchlage zappeln sie sowieso weniger." und "Hätte ich pre gegeben, hätte ich ihn auf dem Rücken schlafen lassen, wären wir noch nicht so weit".

Das zeigt doch sehr deutlich, dass das Durchschlafen schon sehr stark erwünscht war!

Beitrag von hoffnung2011 03.04.11 - 23:15 Uhr

laaach. ich habe überlegt, ob ich überhaupt antworte..muss es meinem Mann geben, damit er was zum lachen hat.

also.

Mein Kind bekommt binnen des Tages Medikamente zur Beruhigung, damit es stört und in der Nacht schläft er gott sei dank durch, dann stört er soweiso nicht (IRONIE)

oh ja. Es ist ein gamz ungewöhnlicher Wunsch eines Menschen, dass er nach einem langen Tag eine eher ruhige Nacht hat, die er zur Regeneration gwöhnlich nutzt. Seltsam.

du kennst meine Thesen nicht, nein oder ?#rofl

Ich schaue mir mein Baby an und sehe, wie es schläft, welche Probleme (!!!) es hat. Ich schaue mir genauso an, was ich dem Kind als Mutter bieten kann (!!!) und will (mit diesem wort hat man hier Probleme).Am Ende entsteht ein Kompromiss.

Und dieser hat dann zur Folge, dass meine Kinder so früh durchschliefen.

Ich kann im Gegensatz zu manchen anderen mit Ängsten bzgl. SIDS leben (und umgehen) und werde diese immer in eine ganz konkrete Situation einbeziehen. Es nutzt keinem was, man hält diese tolle Empfedhlungen ein und mir oder meinem baby geht es danach (dabei) nciht gut.

Der Grund für die Bauchlage (genauso wie die Entscheidung das Kind im eigenen Zimmer schlafen zu lassen) war ein ganz anderes...ich habe aber null Problem hier zu sagen: jaa, mein Schlaf ist mir wichtig.

Da ich aber weisss, dieses Thema hier sehr brenzlig ist und hier gott sei dank keine Mami hilfe braucht, überlasse ich dir das letzte Wort

#bitte




Beitrag von angelbabe1610 03.04.11 - 23:53 Uhr

Jaja, sehr lustig, was ich geschrieben habe. Komisch, da ich fast ausschließlich dich zitiert habe, lachst du wohl über dich selbst...

"Ich kann im Gegensatz zu manchen anderen mit Ängsten bzgl. SIDS leben (und umgehen) und werde diese immer in eine ganz konkrete Situation einbeziehen. Es nutzt keinem was, man hält diese tolle Empfedhlungen ein und mir oder meinem baby geht es danach (dabei) nciht gut."
Ich denke eher, dass es hauptsächlich dir gut geht, denn du bekommst ja deinen Schlaf, der dir so wichtig ist #kratz

"Der Grund für die Bauchlage (genauso wie die Entscheidung das Kind im eigenen Zimmer schlafen zu lassen) war ein ganz andere"
Da du dies aber bzgl des Threads geschrieben hast, kann man schon davon ausgehen, dass dein Schlaf bei deiner Entscheidung dies beides zu tun schon recht vordergründig war. Welche anderen Gründe hattest du denn sonst. Ich kenne jetzt spontan keinen, außer das manche mit Kind im Schlafzimmer oder nicht zur Ruhe kommen/ oder Kind kommt nicht zur Ruhe/ oder Mann muss schlafen, da er arbeiten muss, was ja dann aber wieder aufs Durchschlafen hinaus läuft.

"ich habe aber null Problem hier zu sagen: jaa, mein Schlaf ist mir wichtig."
Da sag ich ja generell auch nichts gegen. Ich würde auch gerne mal durchschlafen, aber das leben ist kein Wunschkonzert und von einem 15 Wochen alten Baby würde ich das schon gar nicht erwarten. Das ist von der Natur auch nicht so vorgesehen.

Von daher, nein - ich glaub dir nicht wirklich, dass Durchschlafen nicht gewünscht war. Du hast dich mit deinem ersten Beitrag zu dem Thread aber auch unglaubwürdig gemacht!

Beitrag von hoffnung2011 04.04.11 - 07:41 Uhr

Wollte nicht reagieren, finde deine aussagen dermaßen frech.

Gründe für Bauchlage ? Willst du wirklich provozieren Ü? Dann liest du hier viel zu wenig. Wenn ein Baby so zappelt, dass es nicht zu Ruhe kommen würde, dann ist manchmal die bauchlage die einzige Möglicjkeit. wenn ein baby große probleme mit der verdauung hat 8bei Frühchen garn icht so unüblich), dan hilft die Bauchlage, dass das kind besser pupsen kann. Die Gase gehen besser raus, weil es die Beinchen im Schlaf anzieht.

du kennst keine Grund für das getrtennte Schlafen ? Oh, wieder entweder wilslt du provozieren oder einfach mal ganz wenig vorstellungskraft. Es existieren nun mal Kinder oder sogar Erwachsene, die so einen leichten Schlaf haben, dass jede kindliche Bewegung 8oder umkehert) zum aufwachen führt, diese Menschen stehen dann schlecht ein..gott weiss welche andere..

Am der lustigste Satz ist:
Das ist von der Natur auch nicht so vorgesehen..

klar, der liebe wurde unter drogen gesetzt, das wäre unnatürlich..

du hast eine Frechheit mit was von Wünschen erzählen ? ich sagteklar, dass ich damit keine probleme haben...im Gegenteil..es rettet und und erleichtert das Leben.. ich habe so starke gesundheitliche Probleme, dass für mich (dank Schmerzen) ein und durchschlafen an sich sehr schwer bis unmöglich ist..

Willst du mir immer noch was von Wpnmschen erzählen ?

manchmal wäre es eher einfach über den iegenen Tellerrand zu schauen, als hier so einen Quatschen zu schreiben.

jo, das Durchschlaen istt eine tolle Sache. Sie stand aber bei derSchlafproblematik nicht im Vordergurnd..

kopfschüttel, meinerseits wurde auf dieser Freechheit geantwortet und es näher gekklöärt, mehr beteilige ich mich nicht (hoffentlich)

Beitrag von angelbabe1610 04.04.11 - 11:54 Uhr

Naja, sonderlich frch fand ich mich nicht, nur neugierig. Aber mit Kritik scheinst du nicht klar zu kommen.
Zumal ich dir nur deinen Aussagen vorhalte.
Babys lassen sich auch gut durch Pucken beruhigen. Kann ja sein, dass du das gemacht hast, aber das weiß ich ja nicht. Habe selbst ein Frühchen und kenne die Problematik. Dann solltest du aber auch wissen, dass gerade frühchen durch den tiefen Schlaf gefährdet sind, da ihr Hirn noch nicht ausgreift genug ist. Babys haben von Natur aus einen leichten Schlaf, so soll es ja auch sein. Ist evolutionsbiologisch so angelegt.
Du kannst es doch machen, wie du willst, wenn du aber in einen thread zum Durchschlafen sagst, dass ihr ohne Bauchlage, eigenes Zimmer und pre noch nicht soweit wärd, musst du doch auch mit Kritik rechnen, eben weil Bauchlage in Zusammenhang mit SIDS gebracht wird.
Außerdem hast du das mit deinen gesundheitlichen Problemen ja nicht erwähnt, Gedanken lesen kann ich nicht. Ich lese das, was du schreibst und das fand ich nicht gut. Ist ein Forum, hier kann man sagen und kritisieren, wenn man will.

Beitrag von hoffnung2011 04.04.11 - 13:11 Uhr

Das mit dem aufgeben...lass ich vollkommen beiseite.

Babys lassen sich auch gut durch pucken beruhigen. Da gib ich dir vollkommen recht, obwohl ich hier im Forum gelernt habe, dass nicht jedes Baby auf pucken gut reagiert. Meine erste Tochter schlief außer der erwähten Bauchlage auch nur ausschschließlich gepuckt.

Das pucken hat leider Grenzen. Wenn der Grund der Probleme eben die erwähnten Bauchprobleme sind, dann nutzt es auch dann manchmal sehr wenig. die Bauchlage gehört dann zu vielen weiteren Maßen, die wir unternahmen/unternehmen. ich komme jetzt aber zum Bezug SIDS. Wenn ich vor mir ein ganz konrektes Baby habe und dies reagiert positiv und die Bauchlage wird dann die o.g. Probleme mildern, dann werde ich es in die bauchlage legen.

Die problematik des SIDS bedeutet für mich nicht, ich schalte mein Gehirn aus und stelle sämtliche Empfehlungen auf erste Stelle. Jede Wissenschaft stoßt auf die Realität und Menschen, die sich entscheiden einer der Empfehlungen nicht zu folge,n dann eine (wie war es ???) absichtliche Provokation zu unterstellen, geht zu weit. Der Schlaf gehört zu Grundbedürfnissen eines Menschen und wenn es hier zu Veränderungen kommt, können es Menschen unterschiendlich gut verarbeiten.

Es ist wichtig um SIDS zu wissen, es ist aber umso wichtiger zu entscheiden, was von den Emmpfehlungen für mich als Mutter zweier Kinder umzusetzen ist und womit ich als Mensch, wir als Familie, am besten klar kommen..Es ist genauso legitim einen anderen Lebensentwurf für eigene Familie zu wählen, weil nicht der Wissenschaftler, nicht andere Person X,Y damit klar kommen muss...nur ich, Person A in einer ganz konrekten Situation..

Ich würde ja bestimmten Damen auch nicht unterstellen, dass sie so reagieren, weil dahinter ein purer Neid steckt ????

ich bin in diesem forum schon ganz viele Aussagen gewöhnt, die gestrige toppte alles.

Jo, in diesem forum kann leider jeder sagen, was er/sie will. Es ist vollkommen in Ordnung. ich habe es auch meinem Mann wortlos gegeben und wie erwartet hat er gelacht..

nur..

hier passiert leider eins. Wir bewegen uns hier in einem Forum, in dem sich (außer diesen tollen Fragen)...hauptsächlich Menschen bewegen, die Probleme haben.
Wenn ich so eine Person antreffe, muss ich ihr mitteilen, dass es sowas wie SIDS Empfehlungen gibt, wenn ich aber nicht fanatisch veranlagt bin und nur bischen denken kann, höre ich auch zu, was die Dame/der Herr für Probleme haben..manchmal kann man jemandem sagen:probier es doch mit Pucken, manchmal liegen probleme vollkommen anders...eine der vielen möglichen Wege ist die Bauchlage..

und zuletzt..und das finde ich an sich am schlimmsten, dass man sich in diesem Forum fast schämen sollte, dass es der natürliche Wunsch eines menschen sein sollte, dass das eigene kind durchschläft. Ich finde es so krass, dass wir schon soweit sind.
Ich bin dem lieben Gott tausendmal dankbar, dass wir soweit sind, freue mich unedlich darüber und wünsche es jedem.

ich will nicht mal darüber nachdenken, dass es Menschen gibt, die nur aufgrund von solchen Empfehlungen absichtlich (negativ) in das Schlafverhalten von Babys eingreifen. Das kann man unter umständen als eine neurotische angst bezeichnen. Wenn du meinst, ich rede hier von Theorie..nein ,bittere Realität hier. Damen, die nicht in der Lage sind, mit eigenen Ängsten umzugehen und dann werden Fragen gestellt. wenn mein Kind zweimal zu viel pupst, ist das risiko dann erhöht. Menschen sterben, kinder sterben. ich sehe der Tatsache in die Augen.
Wir werden unsere Kids auch später nicht vor allem schützen können und manchmal machen wir es 150% und auch das reicht nicht, leider.

Nee, ich wünsche dem größtem Feind meine probleme nicht. Beide Kinder sind aufgrund meiner Probleme als Frühchen zur Welt gekommen, weil ich dies verlangte. Das ist eine Entscheidung, da speilt man mit dem Schicksal und fordert es heraus..Da lernt man aber, dass es manchmal nicht anders geht.

Ich wünsche dir sehr, du musst in dienem Leben so wenig kompromisse zu machen wie möglich. Genauso wünsche ich dir, dass du hier erheblich mehr mitliest, weil man mit offenen augen und mit aufmerksamen Lesen Sachen liest, dann staunt man nicht schlecht..









  • 1
  • 2