Überstimulation oder einfach nur Mittelschmerz

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen Frauen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen und Unterstützung finden. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen.

Beitrag von diekleene581 01.04.11 - 19:16 Uhr

Hallo Ihr Süßen,

wie sicher die meisten hier wissen bin ich grade im 2 Stimulationszyklus für GVnP. Ich habe von ZT 3-7 eine Tablette Clomifen genommen und vom 7-10 Tag je eine Ampulle Menopur gespritzt. Am 11 ZT habe ich mit 5000 iE Predalon ausgelöst. ES war ca. gestern Abend. Seit Mittwoch hatte ich immer mal wieder ziehende Schmerzen im UL. Seit gestern Abend ist es aber eher ein mensähnliches Ziehen. Außerdem habe ich einen richtigen Blähbauch bekommen. :-[

Es geht mir trotzdem gut dabei. Ich wunder mich nur weil ich diese Beschwerden im 1 Stimuzyklus nicht hatte. Ich dachte außerdem das es bei einer solch geringen Stimulation nicht möglich ist eine Überstimulation zu bekommen.

Was denkt ihr???

lg #winke

Beitrag von kruemelchen-84 02.04.11 - 08:26 Uhr

Guten Morgen!!

also mein Doc hat gesagt, wenn der Bauch wie im 6. Monat SS aussieht oder man Probleme beim Atmen hat, ist es höchste Zeit eine Klinik aufzusuchen.

So wie du geschrieben hast, könnte es beides sein, aber die Überstimu kommt meistens nach dem Auslösen!!

Wenn es schlimmer wird, würde ich zum Arzt gehn, sicher ist sicher! Eine Überstimu kann gefählich werden!

Schönes Wochenende!

Liebe Grüße#winke
Krümelchen