An die Mamas mit älterem Geschwisterchen

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von chaos-queen80 01.04.11 - 20:26 Uhr

Hallo,

meine Tochter (*10/2007) darf seit letzter Woche das Sandmännchen angucken.

Unser Sohn ist jetzt 10 MOnate alt. Der soll noch kein Fern sehen, natürlich krabbelt er sofort an das Gerät, wenn es mal läuft. #schein

Momentan packe ich ihn und gehe mit ihm ins KiZi, wir spielen, ich lese ihm was vor.

Das wird aber nicht von Dauer so gutgehen. Er wird bald merken, dass seine große Schwester Sandmännchen guckt und was mache ich dann?

Ihr verbieten will ich es nicht, aber er ist zu klein.

Danach lese ich beiden noch eine kurze Geschichte vor und es geht ins Bett.

Danke für euere Tipps.

LG
Tina

PS: Ich bin abends alleine, mein Mann arbeitet immer lange.

Beitrag von sarah05 01.04.11 - 20:28 Uhr

Hallo #winke
Wie ist es denn,wenn sie zu einer anderen Tageszeit guckt,wenn der Kleine schläft?
Liebe Grüsse

Beitrag von chaos-queen80 01.04.11 - 20:31 Uhr

Ja, sie darf nur gucken, wenn er schläft oder gerade die Omi mit ihr spazieren läuft.

Meine Tochter guckt erst seit sie 3 Jahre alt ist fern. Vorher nur mal ganz kurz. Dass ich es bei meinem Sohn nicht so hinbekomme, ist mir auch klar.
Sie guckt tagüber nicht regelmäßig fern. Nur das Sandmännchen "muss" jeden Abend sein.
es wirkt auch super, wenn´s ums Aufräumen, Zähneputzen oder Schlafanzug-Anziehen geht #schein#schein#schein#schein


Beitrag von forfour 01.04.11 - 21:06 Uhr

Hallo,

mein Großer ist '99 geboren, mein Zweiter 05, der Dritte 08. Wenn der Große was guckt guckt er in seinem Zimmer, da haben wir damals extra einen Fernseher reingestellt, genau aus dem gleichen Grund wie du es sagst, die Kleinen sollen ja nicht.. ...

Es dauerte bis der Dritte krabbeln konnte, der Zweite beim Großen die Tür aufmachte und so alle Drei dort saßen. Bis man das immer so spitz hat vergehen auch einige Minuten.
Ich glaub nicht das es den Kleinen geschadet hat und der jetzt 4 Monate alte wird auch früh den Fernseher zu Gesicht bekommen.
Meinst du wirklich das deinem Sohn der Sandmann schadet? So lang geht er ja nicht. Vielleicht kannst du ihn ja irgendwann ein paar Minuten vom Ende gucken lassen, wird ihm sicher reichen weil er dann das gleide Ende zum Ritual bekommt wie seine Schwester.

VG forfour

Beitrag von chaos-queen80 01.04.11 - 21:17 Uhr

Ja, du hast recht.
Er ist ja schon fast 1 Jahr alt.
Ich befürchte halt, dass sie die Bilder nicht verarbeiten können. Hab ich mal gelesen... #schein

Danke dir!

Beitrag von emeri 01.04.11 - 21:23 Uhr

hey,

ich denke das "nicht verabeiten können" gilt für kinder, die regelmäßig stundenlang vorm tv "geparkt" werden und nicht für 1x am tag 10min sandmännchen... :-)

lg

Beitrag von emeri 01.04.11 - 21:21 Uhr

hey,

also ich kann nur sagen, mein großer (bald 2) interessiert sich erst seit kurzem für laufende fernseher - und das auch nocht besonders intensiv. bei schwiegermuttern läuft oft der fernseher nebenbei und es ist ihm schnurz egal.

daheim wird nicht viel fern gesehen neben den kindern aber ich sag mal so, alles was verboten ist, wird interessanter. ich denke mal, das sandmännchen ist ja jetzt nicht besonders dramatisch. ich würde mal sehen, ob der kleine sich überhaupt besonders interessiert dafür und dann erst überlegen, wie ich dem entgegenwirken kann.

tv im kinderzimmer ist für mich im übrigen ein absolutes no-go. ich werde es da nach dem beispiel meiner eigenen erziehung halten: fernseher im zimmer erst dann, wenn das kind es sich selbst kaufen kann (und das war bei mir erst mit 14 der fall).

lg

Beitrag von mutschki 01.04.11 - 22:49 Uhr

huhu


also ich sehe das sowieso nicht so eng...
jetzt werden sicher wieder einige die hände überm kopp zusammen schlagen,aber bei uns läuft die meiste zeit am tag der tv. so wie bei anderen das radio...und alle meine kinder gucken da mal hin und es hat keinem geschadet oder konnten was nicht verarbeiten.grossartig interessieren tuts sie nicht wirklich. kar,den grossen schon eher,er zappt auch mal rum und guckt mal 15 oder 30 min was (vorallem spongebob ;-))dazwischen schaut der mittlere auch mal mit,aber dann langweilts sie auch schnell wieder und sie fangen wieder was an zu spielen,gehn in ihre zimmern,oder raus etc.
kurz gesagt,meine kinder kennen quasi den tv von geburt an ;-)

lg carolin

Beitrag von hailie 02.04.11 - 00:08 Uhr

Es lässt sich bei Geschwistern einfach nicht mehr komplett vermeiden.

Die Große fing erst mit 3 Jahren an DVD zu schauen.
Süßigkeiten gab es nach einem Jahr gelegentlich...

Die Kleine konnte ich im ersten Jahr noch gut vom Fernseher ablenken, inzwischen stürmt sie hin und setzt sich dazu. ;-) Für ein paar Minuten finde ich es schon okay, ich versuche es dann eben mit Ablenkung.

LG