Welches Fahrrad??? 4,5 Jahre? Pucky? Stützräder

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von andrea71 01.04.11 - 20:53 Uhr

Hallo,
Paul fährt seit ca 2 jahren Laufrad :) Nun möchte er ein Fahrrad haben und zwar mit Stützrädern...
Habe aber gehört das die gar nicht so gut sein sollen, weil die Entwicklung gehmemmt wird und er ja schon mit dem Laufrad gut fahren kann
ich bin mir aber nicht sicher welches.. OK Pucky ist immer gut aber soo teuer.. vielleiht ein gebrauchtes? ist eh schnell ruhiniert...
Welche Räder habt ihr für eure Jungs?
er ist 116cm gross und ich wollte so zwischen 14 und 18 Zoll nehmen...
Danke :)
Andrea

Beitrag von juni78 01.04.11 - 21:01 Uhr

Hallo,

bei der Größe auf jeden Fall im Laden probieren lassen.

Stützräder bei 2 Jahren Laufraderfahrung würde ich nicht machen, da die auch nicht sicher sind. Mein Bruder ist damals den Bordstein runtergekippt, gottseidank kam kein Auto und er hatte einen Helm auf.

Wir haben ein Puky, weil uns die Qualität überzeugt und es von anderen Herstellern kein 12 Zoll Rad gibt. Niklas ist zwar auch schon gut 4,5 Jahre alt aber erst 1,09 groß und hat relativ kurze Beine.

Warum sollte das Rad schnell ruiniert sein ??
Einen vernünftigen Umgang mit solchen Dingen sollte man gleich beibringen. Unsere Fahrräder schmeissen wir ja auch nicht auf den Boden.

Schau doch mal ob ein Fahrradladen bei euch so eine Art Second Hand veranstaltet. Bei unserem haben wir schon einiges günstig gekauft und verkauft.

Lg
Tanja mit Niklas (*15.05.06)

Beitrag von andrea71 01.04.11 - 21:05 Uhr

ah ok...
habe gerade mal geschaut. morgen gibt es hier in der nähe eine Fahrradbösre... da wreden wir wohl hingehen.. und wohl auch wieder ein PUcky holen... hattten schon beim laufrad eins...
danke :)
Andrea

ja ich dachte halt wenn es mal hinfällt ist gleich ne schramme drin.. ist schon klar das damit gut umgegangen wird :)

Beitrag von schnucky666 01.04.11 - 21:08 Uhr

Also bei 2 Jahren Lauflernerfahrung braucht er keine Stützräder... im Gegenteil, da verlernt er doch das gleichgewicht wieder....
Aber auf jeden Fall sollte er das Fahrrad ausprobieren wegen der größe...Und wenn ihr fürs erste nicht so viel geld ausgeben wollt, dann würd ich ihm laden die richtige größe ausfindig machen und dann auf Basaren oder in der Zeitung suchen!!

Beitrag von clautsches 01.04.11 - 21:45 Uhr

Hallo!

Mein Sohn (grad 4 geworden) ist 110 cm groß und wir haben seit einigen Tagen ein 16"-Rad (vorher auch 2 Jahre Laufrad). Die Marke weiß ich jetzt nicht, mir ging es um die Probefahrt und die allgemeine Beschaffenheit den Fahrrads.

Wir hatten erst ziemliche Probleme bei der Suche, da mein Sohn so lange Oberschenkel hat und sich bei den meisten Rädern fast das Auge mit dem Knie ausgestochen hat, obwohl er sonst grade so mit den Füßen bis zum Boden reichte.

Naja, jetzt sind wir jedenfalls im gefühlt hundersten Geschäft fündig geworden und haben die Stützräder zuhause gleich abmontiert. Fahren geht schon super, beim Anfahren braucht mein Sohn noch Hilfe und zum Bremsen gibt´s bei uns zum Glück genügend Botanik.. #schein

LG Claudi

Beitrag von anni_78 01.04.11 - 22:03 Uhr

Mein Jüngster ist 3 1/2 und 108 cm groß. Er fährt das abgelegte 16 Zoll Rad seines großen Bruders - ein Pucky OHNE Stützräder.
Die Qualität ist top. Nach nun mittlerweise 3 Jahren Gebrauch ist noch nix kaputt.
Stützräder brauchst du aber nach Laufraderfahrung echt nicht. Schau halt, dass er mit den Füßen auf den Boden kommt - dann fällt er auch nicht so leicht um und das Anfahren klappt besser.

LG Anni