seit gestern anhaltendes erbrechen

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von sarahb. 01.04.11 - 21:39 Uhr

hi,

ich habe gestern eine tablette tramadol sowie matamizol ein kleines fläschen zu mir genommen. aufgrund meiuner kopf sowie regelschmerzen.

nun geht es mir seit gestern aber dermassen von beschissen... bin dauernd am kotzen, und unerträgliche übelkeit. ich habe schon lange keinen mageninhalt mehr, und trotzdem kotze ich mir seit gestern die seele aus dem leib. bis zum gallensaft.....

was kann ich noch dagegen tun? solch eine übelkeit u erbrechen kenne ich von dieser dauer nicht..

lg

Beitrag von picco_brujita 01.04.11 - 21:48 Uhr

ich würde mich erst mal erkundigen ob die beiden medikamente in wechselwirkung zu einander stehen! leider kenn ich mich da bei diesen beiden medis nicht aus - tramadol ist doch glaub ich ein ziemlich starkes schmerzmittel, oder?

wenn das ausgeschlossen wurde, dann würde ich zu vomex zäpfchen für erwachsene greifen und versuchen wieder flüssigkeit zu behalten.
morgen diät halten und abwarten.
wenn es dann immer noch nicht besser wird würde ich einen arzt aufsuchen!

gute besserung

Beitrag von sarahb. 01.04.11 - 21:57 Uhr

habe so eben versucht etwas zu essen, da ich so grossen hunger sowie durst habe seit gestern.. gerade eben gegessen, keine 5 min und ich rannte wieder aufs kloo.... aber wie gesagt nur übelkeit und erbrechen seit gestern.....

vllt habe ich aber auch etwas zuviel von dem novalgin erwischt. ich hab nciht mitgezählt.... wollte nur die schmerzen umgehen....

ich weisss nicht was mit mir los ist, aber mein magen scheint gereizt zu sein. aber wieso so lange?????

Beitrag von picco_brujita 01.04.11 - 21:59 Uhr

ich würde an deiner stelle dann doch mal nachfragen, denn das könnte auch eine medikamentenvergiftung sein.
wenn du schreibst, dass du nicht weist wieviel du zu dir vom novalgin genommen hast, dann ist das nicht wirklich gut und gesund....

und austrocknen ist noch ungesünder!

Beitrag von picco_brujita 01.04.11 - 22:00 Uhr

kann es evtl. sein dass du schwanger bist?

Beitrag von frau-mietz 01.04.11 - 22:00 Uhr

WOW!
Tramadol UND METAMIZOL (Eine ganze kleine Flasche?) in Kombination gegen Regelschmerzen???

Puh!

Muss das sein? Reicht nicht Metamizol (40 Tropfen)?

Tramadol verursacht Übelkeit.Kein Wunder das es Dir so scheiße geht.

Magst nicht lieber etwas weniger hartes nehmen?

Also ich habe Tramadol nach einer OP im Mund bekommen, weil ich sonst weder essen noch trinken konnte. Gegen Regelschmerzen würde ich im Höchstfall nur das Metamizol nehmen.

Hast Du MCP-Tropfen da?Wenn ja, nimm 30 Tropfen und lass die Finger von Tramadol! Das ist die Vorstufe von Opiaten, das sollte man nur bei wirklich starken Schmerzen nehmen (zB nach OPs, Krebs)
Novalgin (Metamizol) ist auch schon heftig, aber bei sehr starken Krämpfen und Ibuprofenunverträglichkeit immer noch besser als Tramadol!
Gute Besserung!

Beitrag von sarahb. 01.04.11 - 22:14 Uhr

ich bin nicht schwanger habe gestern bereits einen test gemacht....

medikamentenvergiftung wird es kaum sein, da ich sonst keine beschwerden haben... nur diese ständige übelkeit sowie das erbrechen hält seit gestern an. ich hoffe mal es wird bis morgen besser.... aber sobald ich etwas esse oder trinke muss ich gleich aufs kloo.....

ich hoffe morgen wird es besser....

und zu dem tramadol: ich habe es schon einmal genommen, aber gestern spürte ich die wirkung dessen überhaupt nicht! übel wurde mir auch nochnie davon...

Beitrag von frau-mietz 01.04.11 - 22:35 Uhr

Hab doch auch nix von schwanger geschrieben.

Nimm kein Tramadol ohne wirklichen Grund.Bitte.

Herzrasen? Kein Wunder.Weißt Du was Du mit der Kombination anrichtest?

Google doch mal die Präparate.
Das soll kein Angriff sein, aber das ist wirklich schlecht, was Du da gemacht hast.Vor allem ohne zu wissen wieviel Du dir da von dem Novalgin einverleibt hast.

Versuche andere, leichtere Schmerzmittel, bevor Du die dicken Geschütze auffährst!

Esse leichte Sachen, etwas Toast, nicht zu fettig, trinke viel Wasser...

LG

Beitrag von sarahb. 01.04.11 - 22:22 Uhr

was mir noch aufgefallen ist, mein herzschlag ist unregelmässig... ich merke es wenn ich liege, und es fühlt sich an ls ob sich mein herz epochenweise überschlagen würde....aber ich glaube kaum das ses damit zusammenhängt...

Beitrag von sabrinchen22 01.04.11 - 22:30 Uhr

Ui, also mal ehrlich, du nimmst diese beiden heftigen Medikamente zusammen und weißt nicht mal, wie viel Novalgin du eingenommen hast?
Also mich wundert es nicht, dass es dir total schlecht geht.
Ich habe auch immer mit extremsten Schmerzen zu kämpfen, wenn meine Periode ansteht, aber ich würde nie auf die Idee kommen, so viel und so harte Sachen wahllos in mich reinzuwerfen.
Ich denke du hast ne Medikamentenvergiftung.

Beitrag von myimmortal1977 02.04.11 - 00:31 Uhr

Du hättest diese Medikamente NIE miteinander kombinieren dürfen! Siehe weiter unten Wechselwirkungen.

Außerdem ist es nicht verwunderlich, dass man sich die Seele aus dem Leib spuckt, wenn man mit Opiaten von 0 auf 100 geht.

Und so was nimmst Du bei Regelschmerzen und Kopfschmerzen.....

Unverständliche und kopfschüttelnde Grüße....

Nebenwirkungen Novalgin:

•Überempfindlichkeitsreaktionen, z.B. Hautreaktionen (Rötung, Juckreiz), Atemnot, Herzklopfen
•Blutbildveränderungen (Selten)
•Blutdruckabfall (Selten)

Nebenwirkungen Tramadol:

•Kopfschmerzen
•Wahrnehmungs- und Stimmungsbeeinträchtigungen, z.B. Depressionen, Euphorie, Verwirrungszustände, Halluzinationen und Albträume
•Mundtrockenheit
•Verstopfung (Obstipation)
•Übelkeit, Erbrechen
•Blutdruckabfall
•Beeinträchtigung des Atemantriebs im Gehirn

Wechselwirkungen
Zusammen mit anderen dämpfenden Medikamenten (andere zentrale Schmerzmittel, Schlafmittel, Beruhigungsmittel) sowie mit Alkohol werden die Wirkungen und die Nebenwirkungen von Tramadol verstärkt.

Beitrag von mansojo 02.04.11 - 02:41 Uhr

warum hast du denn das tramadol verschreiben bekommen
doch nicht gegen regelschmerzen?



lg

Beitrag von aakon2007 02.04.11 - 11:04 Uhr

Hi, Metamizol kann ganz heftige Übelkeit verursachen. Und beide in der Stärke??? Das ist nicht so gut was du gemacht hast.#schock Bei Regelschmerzen hilft Buscupan Plus recht gut. Warum greiftst du zu solchen Hammermedikamenten?? Du könntest auch mal Hausmittel anwenden, oder Parazetamol, oder Ibuprofen.....Das Tramadol ist der Einstieg zur Sucht... #wolke Wenn deine Kopfschmerzen so heftig sind geh zum Arzt und lass es abklären!#aha
Lg Elfi #liebdrueck