Leichten Schmierblutung, niedriger HCG und Utrogest

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sommer-2003 01.04.11 - 23:40 Uhr

Hallo meine Lieben,

hab seit Donnerstag nachmittag ganz leichte rosa Schmierblutungen. Blut wurde am Donnerstag bei 5+0 abgenommen und der HCG lag bei 54.

Heute hat mir der Frauenarzt Utrogest verschrieben aber er wusste noch nichts von der Höhe des HCG-Wertes (Freitag nachmittag ist die Praxis geschlossen, ich hab selber im Labor angerufen.)

Am Montag geh ich wieder zum FA.

Ich hab die Befürchtung weil der HCG Wert so niedrig ist, dass etwas nicht stimmt. Ich hab eher das Gefühl, dass ich kein Utrogest nehmen sollte. Wenn etwas mit der SS nicht stimmen sollte hab ich Angst sie mit Utrogest zu erhalten. Es klingt schlimm aber der Körper sollte selber entscheiden.

Soll ich lieber mit Urtrogest aufhören? Am Montag werde ich das mit dem FA besprechen, aber was denkt ihr?

Hat jemand Erfahrungen damit?

Ich bin unendlich traurig, viel schlimmer als bei der ersten FG. Aber ich versuche stark zu sein, hab ja auch noch eine kleine Tochter um die ich mich kümmern muss.

Hab den ganzen Tag nur geheult. Gott sei Dank war Opa mit der Kleinen unterwegs.

Traurige Grüße, sommer

Beitrag von fraeulein-pueh 02.04.11 - 01:00 Uhr

Tut mir leid, wenn ich dir nichts anderes berichten kann. Aber 54 bei 5+0 ist zu niedrig. Bei einem Eisprung vor 20 Tagen liegt der durchschnittliche hCG-Wert bei zirka 1399. Werte zwischen 973 und 1998 liegen im Normbereich.

5+0 wäre ja sogar ES + 21...

Beitrag von sommer-2003 02.04.11 - 06:57 Uhr

Guten Morgen,

Ja ich bin mir dessen bewusst, dass der HCG Wert viel zu niedrig ist. Zumal ich mir auch sicher bin, dass der ES um den 10.03 rum war. Deswegen frag ich mich grad ob es überhaupt Sinn macht Utrogest zu nehmen. Weil wenn die SS sich nicht gesund entwickelt, wäre ein natürlicher Abgang jetzt besser, als was Schlimmeres später.

Danke und Gruß!

Sommer

Beitrag von fraeulein-pueh 02.04.11 - 07:10 Uhr

Ich hab damit keine guten Erfahrungen gemacht. Hatte es auch einmal, dass der HCG-Wert viel zu niedrig für die SSW war. Aber ich denke, es kann nichts schaden, Utro bis zum Mo zu nehmen. Utro hilft bei einer FG auch nur, wenn der Gelbkörper schlecht wäre - ansonsten kann es leider keine Wunder wirken.


Fühl dich gedrückt #liebdrueck

Beitrag von jana1609 02.04.11 - 03:56 Uhr

Schau mal,

lt. dieser Tabelle entspricht das ungefähr ES+13.

http://www.wunschkinder.net/infosammlung/HCGWerte

Die 5.SSW beginnt lt meiner Rechnung ES+15.
Oder irre ich mich da?

Ausgehend von einem 28 Tage Zyklus wäre man doch am 29.Tag bei 4+0.
Wenn der ES am 14.Tag stattfindet wäre das somit ES+15.

Ich habe keine Erfahrung mit der Problematik, aber ich würde das Utrogest nehmen, am Mo noch mal HCG kontrollieren und wenn er nicht gestiegen ist, dann hast du Gewissheit.

Vielleicht hat sich dein ES auch einfach verschoben, ich bin auch 4 Tage zurück und die Rechnung über den letzten Tag der Periode kommt nicht hin. (4 Tage machen in dem Stadium nen großen Unterschied, meine SS ist bei 4+3 festgestellt worden, nach meiner Rechnung wäre das 5+0 gewesen)!

Gewißheit hast du wirklich erst, wenn der HCG Wert nicht steigt.

Also: Nimm es dieses Wochenende auf jeden Fall und denk erstmal positiv.
Sollte es sich anders herausstellen, dann macht dein Körper das schon.

Ich drück dir die Daumen!!!
LG
Jana

Beitrag von sommer-2003 02.04.11 - 06:49 Uhr

Guten Morgen,

"leider" bin ich schon Anfang der 6 Woche. Mein ES war sicher um den 10.03. rum. Also heute etwa 5+2.

Es fällt schon sehr schwer positiv zu denken bei dem HCG Wert. Bin so traurig das mein Kopf dröhnt und ich gar nicht klar denken kann.

Hab seit heut Nacht leichte Unterbauchschmerzen, kann gut sein dass ich eine Blutung krieg.

Danke für deine Antwort.

Gruß, sommer

Beitrag von lucy121 02.04.11 - 08:12 Uhr

Ich hatte auch Schmierblutungen und starke Unterleibsschmerzen.Habe auch Utrogest bekommen und Baby entwickelt sich total super und zeitgerecht!

Beitrag von nadi110880 02.04.11 - 09:46 Uhr

Hi,

Also das Utrogest kannst du bedenkenlos nehmen das gleicht lediglich ne Gelbkörperschwäche aus und unterstützt ne sonst intakte ss.
Wenn allerdings was anderes z.B. genetisches nicht stimmt hilft das Utrogest oder besser erhält es die SS nicht.
Warte einfach die ERgebnisse ab. Es kann sein dass manchmal der Eisprung später war und es gibt auch langsam - Entwickler aber das deutet tatsächlich meist auf ne FEhlanlage hin.

Drück dir die Daumen. LG Nadi

Beitrag von sommer-2003 02.04.11 - 20:59 Uhr

Also... hab gerade die Blutung bekommen, so wie ich es geahnt habe. Es ist besser so, als eine Aussschabung oder was noch schlimmeres.

Es tut ganz schön weh.

Gruß, sommer